WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2003008996) VERFAHREN ZUR ZEITLICHEN SYNCHRONISATION MEHRERER FAHRZEUGSENSOREN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/2003/008996    Internationale Anmeldenummer    PCT/DE2002/001620
Veröffentlichungsdatum: 30.01.2003 Internationales Anmeldedatum: 04.05.2002
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    06.12.2002    
IPC:
G01S 13/93 (2006.01)
Anmelder: ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20, 70442 Stuttgart (DE) (For All Designated States Except US).
KLOTZ, Albrecht [DE/DE]; (DE) (For US Only).
UHLER, Werner [DE/DE]; (DE) (For US Only).
STAEMPFLE, Martin [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: KLOTZ, Albrecht; (DE).
UHLER, Werner; (DE).
STAEMPFLE, Martin; (DE)
Prioritätsdaten:
101 33 962.3 17.07.2001 DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR ZEITLICHEN SYNCHRONISATION MEHRERER FAHRZEUGSENSOREN
(EN) METHOD FOR THE TEMPORAL SYNCHRONISATION OF A PLURALITY OF VEHICLE SENSORS
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF DE SYNCHRONISATION DANS LE TEMPS DE PLUSIEURS CAPTEURS DE VEHICULE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Es wird ein Verfahren und eine Vorrichtung zur Synchronisation vorgeschlagen, wobei ausgehend von einem Messzeitpunkt (110, 210) und dem Wert wenigstens einer Größe des wenigstens einen Sensorobjekts das wenigstens eine Sensorobjekt zu wenigstens einem der Basiszeitpunkte (t¿k-1?, t¿k?, t¿k+1?) ermittelt wird.
(EN)The invention relates to a method and a device for synchronisation. According to the invention, based on a measuring moment (110, 210) and the value of at least one variable of at least one sensor object, the at least one sensor object is determined at at least one of the base moments (t¿k-1?, t¿k?, t¿k+1?).
(FR)L'invention concerne un procédé et un dispositif de synchronisation. Selon l'invention, à partir d'un moment de mesure (110, 210) et de la valeur d'au moins une grandeur d'au moins un objet de détection sont déterminés le ou les objets de détection à au moins un des moments de base (t¿k-1?, t¿k?, t¿k+1?).
Designierte Staaten: JP, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)