WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2003008813) ELEMENT ZUM VERBINDEN ZWEIER GEGENSTÄNDE, INSBESONDERE GERÄTETEILE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/2003/008813    Internationale Anmeldenummer    PCT/DE2002/002475
Veröffentlichungsdatum: 30.01.2003 Internationales Anmeldedatum: 05.07.2002
IPC:
F16B 1/00 (2006.01)
Anmelder: SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2, 80333 München (DE) (For All Designated States Except US).
KAUTZ, Stefan [DE/DE]; (DE) (For US Only).
ZEININGER, Heinz [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: KAUTZ, Stefan; (DE).
ZEININGER, Heinz; (DE)
Allgemeiner
Vertreter:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT; Postfach 22 16 34, 80506 München (DE)
Prioritätsdaten:
101 34 832.0 17.07.2001 DE
Titel (DE) ELEMENT ZUM VERBINDEN ZWEIER GEGENSTÄNDE, INSBESONDERE GERÄTETEILE
(EN) ELEMENT FOR CONNECTING TWO OBJECTS, ESPECIALLY PARTS OF APPLIANCES
(FR) ELEMENT POUR ASSEMBLER DEUX OBJETS, NOTAMMENT DES PARTIES D'APPAREIL
Zusammenfassung: front page image
(DE)Mit dem Verbindungselement (2h) sind mechanisch zwei Gegenstände (8, 9) zu verbinden. Das Element besteht zumindest teilweise aus einem Memory-Metall und hat als eine erste Gestalt (2t) die einer offenen Klammer, welche zwei frei endende, über ein Zwischenstück (2a) miteinander verbundene Schenkelstücke (2b, 2c) besitzt, die im Montagezustand in entsprechende Öffnungen (10a, 10b) in den beiden Gegenständen (8, 9) einzuführen sind und die (2b', 2c') im montierten Zustand auf Grund einer Verformung unter Ausnutzung ihrer Memory-Eigenschaften mit einer zweiten Gestalt (2h) die Verbindung zwischen den beiden Gegenständen (8, 9) gewährleisten.
(EN)The invention relates to a connection element (2h) for mechanically connecting two objects (8, 9). Said element consists at least partially of a memory metal and has, as a first form of embodiment (2t), an open clamp comprising two limbs (2b, 2c) having free ends and being interconnected by means of an intermediate part (2a). In the assembled state, said limbs are introduced into corresponding openings (10a, 10b) in the two objects (8, 9). In the mounted state, said limbs (2b', 2c') ensure the connection between the two objects (8, 9) with a second embodiment (2h), due to a deformation, using the memory properties thereof.
(FR)L'invention concerne un élément d'assemblage (2¿h?) permettant d'assembler mécaniquement deux objets (8, 9). Ledit élément comprend au moins en partie un métal à mémoire de forme et présente comme première configuration (2¿t?), une pince ouverte, comportant deux branches (2b, 2c) interconnectées par l'intermédiaire d'une pièce intermédiaire (2a), qui se terminent librement et doivent être introduites à l'état de montage, dans des ouvertures (10, 10b) correspondantes, dans les deux objets (8, 9), et qui assurent (2b', 2c') à l'état monté, la jonction entre les deux objets (8, 9), suite à une déformation, de par leurs propriétés de mémoire de forme, par une seconde configuration (2¿h?).
Designierte Staaten: JP, US.
European Patent Office (AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, SK, TR).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)