WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2003006775) FEUERSCHUTZTOR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/2003/006775    Internationale Anmeldenummer    PCT/EP2001/007960
Veröffentlichungsdatum: 23.01.2003 Internationales Anmeldedatum: 10.07.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    17.12.2002    
IPC:
E06B 5/16 (2006.01), E06B 9/15 (2006.01)
Anmelder: EFFERTZ TORE GMBH [DE/DE]; Am Gerstacker 190, 41238 Mönchengladbach (DE).
SCHWENZER, Claus [DE/DE]; (DE)
Erfinder: SCHWENZER, Claus; (DE)
Vertreter: STENGER, WATZKE & RING; Kaiser-Friedrich-Ring 70, 40547 Düsseldorf (DE)
Prioritätsdaten:
Titel (DE) FEUERSCHUTZTOR
(EN) FIRE-PROOF DOOR
(FR) PORTE COUPE-FEU
Zusammenfassung: front page image
(DE)Die Erfindung betrifft ein Feuerschutztor für einen Durchgang, bestehend aus einem Torblatt, mit im wesentlichen zwei Torblattoberflächen und einer Torschließvorrichtung, wobei das Torblatt mittels der Torschließvorrichtung aus einem Torblattaufnahmebereich in den Durchgang verschließend verbringbar ist, wobei wenigstens eine Torblattorberfläche ein unter Flammen- oder Temperatureinwirkung zu einem Isoliermaterial aufschäumenden Stoff trägt. Der Stoff kann auch unter Wassereinwirkung aufschäumend sein. Das Torblatt kann aus verschiedenen Materialien bestehen, insbesondere aus Gewebe, wodurch sich ein Art Vorhang als Feuerschutztor bilden läßt. Im unaufgeshäumten Zustand ist der Stoff nur als dünne Schicht auf dem Torblatt aufgetragen, wobei die Schicht nach dem Aufschäumen ein Vielfaches seiner ursprünglichen Dicke annimmt.
(EN)The invention relates to a fire-proof door for a passage, comprising a door leaf with two door leaf surfaces and one door closing device, whereby the door leaf can be closingly displaced from a door leaf receiving area to the passage by means of said door closing device, whereby at least one door leaf surface is covered by an expanding material which when affected by flames or temperature becomes an insulating material. The material can also be expanded by water. Said door leaf can be made from various materials, especially woven fabric material which forms a sort of curtain wall as a fire-proof door. In the unexpanded state, the material is only applied to a thin layer to the door leaf, whereby the layer can expand to many times the original thickness thereof after expansion.
(FR)L'invention concerne une porte coupe-feu destinée à un couloir. Cette porte comprend un panneau de porte comportant essentiellement deux surfaces de panneau et un dispositif de fermeture de porte, ledit panneau pouvant être transféré de sa zone de logement en position de fermeture dans le couloir au moyen du dispositif de fermeture de porte. Au moins une des surfaces du panneau est recouverte d'une matière expansible se transformant en un matériau isolant sous l'effet des flammes ou de la température. Cette matière peut également être expansible sous l'effet de l'eau. Le panneau de porte peut être composé de différents matériaux, en particulier de tissu, ce qui permet d'obtenir une porte coupe-feu de type rideau. A l'état non expansé, la matière se présente sous la forme d'une couche fine appliquée sur le panneau de porte, l'épaisseur initiale de cette couche étant multipliée après expansion de la matière.
Designierte Staaten: CZ, HU, PL, SK, TR.
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)