In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2002078897 - VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER FESTWALZROLLE UND FESTWALZROLLE

Veröffentlichungsnummer WO/2002/078897
Veröffentlichungsdatum 10.10.2002
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2002/002569
Internationales Anmeldedatum 08.03.2002
IPC
B21H 1/14 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
HHerstellen besonderer Gegenstände aus Metall durch Walzen, z.B. Schrauben, Räder, Ringe, Büchsen, Kugeln
1Herstellen drehsymmetrischer Gegenstände
14Kugeln, Rollen, Kegelrollen oder ähnliche Körper
B21H 7/18 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
HHerstellen besonderer Gegenstände aus Metall durch Walzen, z.B. Schrauben, Räder, Ringe, Büchsen, Kugeln
7Herstellen von Gegenständen, soweit nicht von den Gruppen B21H1/-B21H5/109
18Kerbstifte; Einwalzen von Nuten, z.B. Ölnuten, in Gegenstände
B23P 9/02 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
PMetallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen; kombinierte Bearbeitungsvorgänge; Universalwerkzeugmaschinen
9Mechanisches Behandeln oder Fertigbearbeiten von Oberflächen, mit oder ohne Kalibrieren, hauptsächlich zum Erhöhen der Verschleiß- oder Schlagfestigkeit, z.B. Glätten oder Aufrauen von Turbinenschaufeln oder Lagern; anderweitig nicht vorgesehene Besonderheiten solcher Oberflächen ohne Angabe ihrer Behandlung
02Behandeln oder Fertigbearbeiten unter Druckanwendung, z.B. Riffeln
B23P 15/00 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
23Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
PMetallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen; kombinierte Bearbeitungsvorgänge; Universalwerkzeugmaschinen
15Herstellen bestimmter Metallgegenstände durch Bearbeitungsvorgänge, die nicht von einer einzelnen anderen Unterklasse oder von einer Gruppe dieser Unterklasse umfasst sind
B24B 5/42 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
24Schleifen; Polieren
BMaschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Abrichten oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleifmitteln, Poliermitteln oder Läppmitteln
5Maschinen oder Einrichtungen zum Schleifen von Rotationsflächen einschließlich solcher, die auch angrenzende Planflächen schleifen; Zubehör hierfür
36Einzweckschleifmaschinen oder -einrichtungen
42zum Schleifen von Kurbelwellen oder Kurbelzapfen
CPC
B21H 1/14
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
HMAKING PARTICULAR METAL OBJECTS BY ROLLING, e.g. SCREWS, WHEELS, RINGS, BARRELS, BALLS
1Making articles shaped as bodies of revolution
14balls, rollers, cone rollers, or like bodies
B21H 7/182
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
HMAKING PARTICULAR METAL OBJECTS BY ROLLING, e.g. SCREWS, WHEELS, RINGS, BARRELS, BALLS
7Making articles not provided for in the preceding groups, e.g. agricultural tools, dinner forks, knives, spoons
18grooved pins; Rolling grooves, e.g. oil grooves, in articles
182Rolling annular grooves
B21H 7/185
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
HMAKING PARTICULAR METAL OBJECTS BY ROLLING, e.g. SCREWS, WHEELS, RINGS, BARRELS, BALLS
7Making articles not provided for in the preceding groups, e.g. agricultural tools, dinner forks, knives, spoons
18grooved pins; Rolling grooves, e.g. oil grooves, in articles
182Rolling annular grooves
185Filet rolling, e.g. of crankshafts
B23P 15/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
PMETAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; COMBINED OPERATIONS; UNIVERSAL MACHINE TOOLS
15Making specific metal objects by operations not covered by a single other subclass or a group in this subclass
B23P 9/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
PMETAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; COMBINED OPERATIONS; UNIVERSAL MACHINE TOOLS
9Treating or finishing surfaces mechanically, with or without calibrating, primarily to resist wear or impact, e.g. smoothing or roughening turbine blades or bearings
02Treating or finishing by applying pressure, e.g. knurling
B24B 5/42
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
24GRINDING; POLISHING
BMACHINES, DEVICES, OR PROCESSES FOR GRINDING OR POLISHING
5Machines or devices designed for grinding surfaces of revolution on work, including those which also grind adjacent plane surfaces; Accessories therefor
36Single-purpose machines or devices
42for grinding crankshafts or crankpins
Anmelder
  • HEGENSCHEIDT-MFD GMBH & CO. KG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • BAGUSCHE, Siegfried [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • BAGUSCHE, Siegfried
Vertreter
  • COHAUSZ & FLORACK (24)
Prioritätsdaten
101 16 174.331.03.2001DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER FESTWALZROLLE UND FESTWALZROLLE
(EN) METHOD FOR PRODUCING A DEEP ROLLING ROLLER, AND DEEP ROLLING ROLLER
(FR) PROCEDE DE FABRICATION D'UN CYLINDRE DE LAMINAGE ET CYLINDRE DE LAMINAGE
Zusammenfassung
(DE)
Das Verfahren zur Herstellung einer Festwalzrolle (1) für ein Festwalzwerkzeug zum Festwalzen von Radien oder Einstichen an den Lager- und Hubzapfen von Kurbelwellen für KfZ-Motoren sieht folgende Verfahrensschritte vor: - Drehen des Körpers der Festwalzrolle (1) aus Werkzeugstahl, - Abtrennen der gedrehten Festwalzrolle (1), - Glattwalzen der Festwalzrolle (1) im Bereich (2) ihres grössten Umfangs, - Härten der glattgewalzten Festwalzrolle (1) und - Polieren der gehärteten Festwalzrolle (1).
(EN)
The invention relates to a method for producing a deep rolling roller (1) for a deep rolling tool for deep rolling radii or passes on the bearing and crank pins of the crankshafts of automotive engines. The inventive method is characterized by the following steps: turning the body of the deep rolling roller (1) from tool steel, separating the turned deep rolling roller (1), roller-finishing the deep rolling roller (1) in the area (2) of its largest diameter, hardening the roller-finished deep rolling roller (1), and polishing the hardened deep rolling roller (1).
(FR)
L'invention concerne un procédé de fabrication d'un cylindre de laminage (1) destiné à un outil de laminage pour le laminage de rayons ou de passes sur les tourillons et les manetons de vilebrequins de moteurs automobiles. Ledit procédé consiste à tourner le corps du cylindre de laminage (1) en acier à outils, à séparer le cylindre de laminage tourné (1), à polir par laminage le cylindre de laminage (1) au niveau (2) de sa périphérie supérieure, à durcir le cylindre de laminage poli par laminage (1), et à polir le cylindre de laminage durci (1).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten