Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002043209) EINRICHTUNG ZUR ERDUNG EINES IN EINEM EINSCHUBRAHMEN VERSCHIEBBAR ANGEORDNETEN SCHALTGERÄTES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/043209 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/DE2001/002984
Veröffentlichungsdatum: 30.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 03.08.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 29.04.2002
IPC:
H02B 11/28 (2006.01)
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
B
Schalttafeln, Unterstationen oder Schaltanordnungen für die Abgabe oder Verteilung elektrischer Energie
11
Schaltanlagen, bei denen das Schaltertraggestell zur elektrischen Trennung zurückziehbar ist
28
Erdungsanordnungen
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2 80333 München, DE (AllExceptUS)
BANGHARD, Johannes-Gerh [DE/DE]; DE (UsOnly)
DEYLITZ, Erhard [DE/DE]; DE (UsOnly)
LOSCH, Stefan [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
BANGHARD, Johannes-Gerh; DE
DEYLITZ, Erhard; DE
LOSCH, Stefan; DE
Allgemeiner
Vertreter:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT; Postfach 22 16 34 80506 München, DE
Prioritätsdaten:
200 20 401.723.11.2000DE
Titel (DE) EINRICHTUNG ZUR ERDUNG EINES IN EINEM EINSCHUBRAHMEN VERSCHIEBBAR ANGEORDNETEN SCHALTGERÄTES
(EN) DEVICE FOR EARTHING A SWITCHING DEVICE ARRANGED IN A MODULE FRAME IN A DISPLACEABLE MANNER
(FR) DISPOSITIF DE MISE A LA TERRE D'UN APPAREIL DE DISTRIBUTION MONTE DEPLAÇABLE DANS UN CADRE DE BAIE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung bezieht sich auf eine nachrüstbare Erdungseinrichtung, bei der ein erster, am Schaltgerät 3 anzuordnender Kontakt 1 und ein zweiter, mittels eines Kontaktträgers 20 am Einschubrahmen 10 anzuordnender Kontakt 13 beim Verschieben des Schaltgerätes 3 aus seiner Trennstellung bis in seine Betriebsstellung federnd aneinander anliegen. Um bei einer derartigen Einrichtung den Kontaktträger 20 von elektrodynamischen Krafteinwirkungen zu entlasten und dabei montagefreundlich zu gestalten weist der Kontaktträger 20 einen ersten, zum Anschluss eines Erdungsmittels vorgesehenen Teilbereich 23 und einen zweiten, mit dem zweiten Kontakt verbindbaren Teilbereich 24 sowie ein diese beiden Teilbereiche verbindendes Kontaktband 25 auf, wobei der erste Teilbereich 23 mit dem Einschubrahmen 10 fest verbindbar ist und wobei der zweite Teilbereich 24 mit quer zur Verschiebungsrichtung 5 des Schaltgerätes 3 verlaufendem Spiel an der Rückwand 18 des Einschubrahmens 10 gehalten ist.
(EN) The invention relates to a retrofittable earthing device in which a first contact (1) which is to be arranged on the switching device (3) and a second contact (13) which is to be arranged on the module frame (10) by means of a contact carrier (20) are adjacently spring-mounted, during the movement of the switching device (3) from its point of separation into its operating position. In order to relieve the contact carrier (20), in one such device, of electrodynamic effects and thus to make the same easy to assemble, said contact carrier (20) comprises a first partial region (23) for connecting an earthing means, and a second partial region (24) which can be connected to the second contact, in addition to a contact strip (25) connecting the two partial regions. Said first partial region (23) can be connected to the module frame (10) in a fixed manner and said second partial region (24) is held on the rear wall (18) of the module frame (10), with transversal play in relation to the direction of movement (5) of the switching device (3).
(FR) L'invention concerne un dispositif de mise à la terre adaptable, dans lequel un premier contact (1) à monter sur l'appareil de distribution (3) et un second contact (13) à monter au moyen d'un porte-contacts (20) sur le cadre de baie (10), lors du déplacement de l'appareil de distribution de sa position de rupture, se jouxtent de manière à faire ressort. L'invention vise, pour un tel dispositif, à libérer un porte-contacts (20) des effets électrodynamiques et à le rendre aisé à monter. A cet effet, le porte-contacts (20) présente une première zone partielle (23) prévue pour raccorder un élément de mise à la terre et une seconde zone partielle (24) pouvant être reliée au second contact, ainsi qu'une bande de contact (25) reliant ces deux zones partielles. La première zone partielle (23) peut être solidarisée au cadre de baie (10) et la seconde zone partielle (24) est maintenue sur la paroi arrière (18) du cadre de baie (10) avec un jeu transversal au sens de déplacement (5) de l'appareil de distribution (3).
front page image
Designierte Staaten: CN, IN, JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP1336231JP2004514400US20040027741JP4633328CN1476658