Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002043182) PIFA-ANTENNENVORRICHTUNG FÜR MOBILE KOMMUNIKATIONSENDGERÄTE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/043182 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2001/004148
Veröffentlichungsdatum: 30.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 05.11.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 09.04.2002
IPC:
H01Q 1/24 (2006.01) ,H01Q 5/371 (2015.01) ,H01Q 5/378 (2015.01) ,H01Q 9/04 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
Q
Antennen
1
Einzelheiten von Antennen oder Maßnahmen in Verbindung mit Antennen
12
Träger; Befestigungsvorrichtungen
22
durch bauliche Vereinigung mit einem anderen Gerät oder Gegenstand
24
mit einem Empfangsgerät
[IPC code unknown for H01Q 5/371][IPC code unknown for H01Q 5/378]
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
Q
Antennen
9
Elektrisch kurze Antennen, deren Abmessungen nicht größer sind als zweimal die Betriebswellenlänge und die aus leitenden aktiven Strahlungselementen bestehen
04
Resonanzfähige Antennen
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2 80333 München, DE (AllExceptUS)
PAN, Sheng-Gen [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
PAN, Sheng-Gen; DE
Allgemeiner
Vertreter:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT; Postfach 22 16 34 80506 München, DE
Prioritätsdaten:
100 58 387.324.11.2000DE
Titel (DE) PIFA-ANTENNENVORRICHTUNG FÜR MOBILE KOMMUNIKATIONSENDGERÄTE
(EN) PIFA ANTENNA DEVICE FOR MOBILE COMMUNICATION TERMINALS
(FR) DISPOSITIF D'ANTENNE PIFA POUR TERMINAUX DE COMMUNICATION MOBILES
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft eine PIFA-Antennenvorrichtung (A) mit einem HF-Ein/Ausgang (S1) und zwei Antennenflächen (P1, P2), die jeweils einen Kontakt (G1, G2) zu einer Masse eines mobilen Kommunikationsendgerätes aufweisen, wobei die erste Antennenfläche (P1) für zwei unabhängige Frequenzen und die zweite Antennenfläche (P2) für eine dritte unabhängige Fre-quenz ausgebildet ist. Die Erfindung zeichnet sich dadurch aus, daß ausschließlich die erste Antennenfläche (P1) mit dem HF-Ein/Ausgang (S1) verbunden ist und die zweite Antennenfläche (P2) berührungslos zu der ersten Antennenfläche (P1) derart angeordnet ist, daß zwischen beiden Antennenflächen (P1, P2) eine elektromagnetische Kopplung entsteht.
(EN) The invention relates to a PIFA antenna device (A) consisting of a HF input/output (S1) and two antenna surfaces (P1, P2) respectively having a contact (G1, G2) with the ground of a mobile communication terminal. The first antenna surface (P1) is configured for two independent frequencies and the second antenna surface (P2) is configured for a third independent frequency. The invention is characterized in that only the first antenna surface (P1) is connected to the HF input/output (S1) and the second antenna surface (P2) is arranged in a contactless manner with respect to the first antenna surface (P1), whereby an electromagnetic coupling occurs between both antenna surfaces (P1, P2).
(FR) L'invention concerne un dispositif d'antenne PIFA (A) comportant une entrée/sortie HF (S1) et deux surfaces d'antenne (P1, P2), qui ont chacune un contact (G1, G2) à la masse d'un terminal de communication mobile. La première surface d'antenne (P1) est conçue pour deux fréquences indépendantes et la seconde surface d'antenne (P2) est conçue pour une troisième fréquence indépendante. L'invention est caractérisée en ce que seule la première surface d'antenne (P1) est reliée à une entrée/sortie HF (S1) et que la seconde surface d'antenne (P2) est disposée sans contact avec la première (P1), de sorte qu'un couplage électromagnétique est créé entre les deux surfaces (P1, P2).
front page image
Designierte Staaten: CN, JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1336222US20040075610