Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002043096) ANTRIEBSSTRANG FÜR EINEN BEWEGBAREN KONTAKT EINES ELEKTRISCHEN SCHALTERS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/043096 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2001/004421
Veröffentlichungsdatum: 30.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 20.11.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 29.04.2002
IPC:
H01H 71/50 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
71
Einzelheiten der in H01H73/-H01H83/71
10
Betätigungs- oder Auslösemechanismen
50
Manuell betätigte Rückstellmechanismen
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2 80333 München, DE (AllExceptUS)
BACH, Michael [DE/DE]; DE (UsOnly)
DAHL, Joerg-Uwe [DE/DE]; DE (UsOnly)
GODESA, Ludvik [SI/DE]; DE (UsOnly)
HOHENBERGER, Ralph [DE/DE]; DE (UsOnly)
LIEBETRUTH, Marc [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHMIDT, Detlev [DE/DE]; DE (UsOnly)
SEIDLER, Günter [DE/DE]; DE (UsOnly)
THIEDE, Ingo [DE/DE]; DE (UsOnly)
TUERKMEN, Sezai [DE/DE]; DE (UsOnly)
WAJNBERG, Artur [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
BACH, Michael; DE
DAHL, Joerg-Uwe; DE
GODESA, Ludvik; DE
HOHENBERGER, Ralph; DE
LIEBETRUTH, Marc; DE
SCHMIDT, Detlev; DE
SEIDLER, Günter; DE
THIEDE, Ingo; DE
TUERKMEN, Sezai; DE
WAJNBERG, Artur; DE
Allgemeiner
Vertreter:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT; Wittelsbacherplatz 2 80333 München, DE
Prioritätsdaten:
100 60 195.224.11.2000DE
Titel (DE) ANTRIEBSSTRANG FÜR EINEN BEWEGBAREN KONTAKT EINES ELEKTRISCHEN SCHALTERS
(EN) DRIVE TRAIN FOR A DISPLACEABLE CONTACT ON AN ELECTRICAL POWER BREAKER
(FR) TRANSMISSION POUR UN CONTACT MOBILE D'UN COMMUTATEUR ELECTRIQUE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung bezieht sich auf einen Antriebsstrang für einen bewegbaren Kontakt (1) einer Schaltkontaktanordnung eines elektrischen Schalters, bei dem einem gegen einen Anschlag (12) bewegbaren Koppelelement (3), das zwischen dem bewegbaren Kontakt (1) und einem zugehörigen Antriebselement (8) angeordnet ist, eine aus einem Fangelement (13) und einem Gegenstück (14) bestehende Prellschutzeinrichtung zugeordnet ist. Das Fangelement (13), das beim Auftreffen des Koppelelementes (3) auf den Anschlag (12) aufgrund der in seinem Schwerpunkt (16) angreifenden Trägheitskraft in eine Fangposition schwenkbar ist, weist zur Bildung eines vorübergehenden Wirkverbindung mit dem Gegenstück (14) eine sich in Schwenkrichtung (23) erstreckende Arbeitsfläche (22) auf. Um ein Zurückprellen des Koppelelementes (3) bis in eine der geschlossenen Stellung der Schaltkontaktanordnung entsprechenden Position sicher zu verhindern, ist dem Fangelement (13) zusätzlich eine Rückhaltefeder (32) zugeordnet.
(EN) The invention relates to a drive train for a displaceable contact (1) on a breaker contact arrangement in an electrical power breaker, whereby a coupling element (3), displaceable against a stop (12) and arranged between the moveable contact (1) and corresponding drive element (8), is provided with an anti-bounce device, comprising a catch element (13) and a counter piece (14). The catch element (13) which may be swung into a catch position as a result of the inertia exerted on the centre of gravity (16) thereof, when the coupling element (3) strikes the stop (12), comprises a working surface (22) extending in the pivoting direction (23) to form a momentary working connection with the counter piece (14). A retaining spring (32) is additionally provided on the catch element (13) to guarantee that a rebounding of the coupling element (3) into the position corresponding to the closed state of the breaker contact arrangement does not occur.
(FR) L'invention concerne une transmission pour un contact mobile (1) d'un ensemble contact de commutation d'un commutateur électrique. Selon cette invention, un élément de couplage (3), qui, agencé entre le contact mobile (1) et un élément d'entraînement correspondant (8), peut se déplacer contre une butée (12), est affecté à un dispositif anti-rebondissement présentant un élément d'arrêt (13) et une contrepièce (14). Cet élément d'arrêt (13), qui peut être pivoté dans une position d'arrêt sous l'effet de la force d'inertie appliquée au niveau de son centre de gravité (16) lors de l'arrivée en butée (12) de l'élément de couplage (3), présente une surface de travail (22) s'étendant dans le sens de pivotement (23), de manière à former une liaison active temporaire avec la contrepièce (14). Afin d'empêcher de manière sûre un rebondissement de l'élément de couplage (3) jusqu'à une position correspondante à la position fermée de l'ensemble contact de commutation, l'élément d'arrêt (13) présente également un ressort de retenue (32).
front page image
Designierte Staaten: CN, IN, JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1336186JP2004515036US20040134764CN1476622IN672/KOLNP/2003