Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002043095) ELEKTRISCHE SCHALTEINRICHTUNG FÜR FEHLERSTROM-, ÜBERSTROM- UND KURZSCHLUSSSTROMSCHUTZ
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/043095 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2001/012889
Veröffentlichungsdatum: 30.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 08.11.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 29.05.2002
IPC:
H01H 71/14 (2006.01) ,H01H 71/24 (2006.01) ,H01H 71/28 (2006.01) ,H01H 71/32 (2006.01) ,H01H 83/22 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
71
Einzelheiten der in H01H73/-H01H83/71
10
Betätigungs- oder Auslösemechanismen
12
Selbsttätige Auslösemechanismen mit oder ohne Handauslösung
14
Elektrothermische Mechanismen
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
71
Einzelheiten der in H01H73/-H01H83/71
10
Betätigungs- oder Auslösemechanismen
12
Selbsttätige Auslösemechanismen mit oder ohne Handauslösung
24
Elektromagnetische Mechanismen
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
71
Einzelheiten der in H01H73/-H01H83/71
10
Betätigungs- oder Auslösemechanismen
12
Selbsttätige Auslösemechanismen mit oder ohne Handauslösung
24
Elektromagnetische Mechanismen
28
mit zusammenwirkenden Wicklungen
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
71
Einzelheiten der in H01H73/-H01H83/71
10
Betätigungs- oder Auslösemechanismen
12
Selbsttätige Auslösemechanismen mit oder ohne Handauslösung
24
Elektromagnetische Mechanismen
32
mit einem dauernd magnetisierten Teil
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
83
Schutzschalter, z.B. Stromkreisunterbrecher, oder Schutzrelais, die durch andere anomale elektrische Bedingungen und nicht nur durch Überstrom ausgelöst werden
20
durch Überstrom sowie irgendeinen anderen anomalen elektrischen Zustand betätigt
22
wobei der andere Zustand Unsymmetrie von zwei oder mehr Strömen oder Spannungen ist
Anmelder:
ABB PATENT GMBH [DE/DE]; Wallstadter Strasse 59 D-68526 Ladenburg, DE (AllExceptUS)
SIEDELHOFER, Bernd [DE/DE]; DE (UsOnly)
HABEDANK, Winrich [DE/DE]; DE (UsOnly)
PUHR-WESTERHEIDE, Jörg [DE/DE]; DE (UsOnly)
THROM, Heinz [DE/DE]; DE (UsOnly)
KAHL, Walter [DE/DE]; DE (UsOnly)
FRITSCH, Klaus [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
SIEDELHOFER, Bernd; DE
HABEDANK, Winrich; DE
PUHR-WESTERHEIDE, Jörg; DE
THROM, Heinz; DE
KAHL, Walter; DE
FRITSCH, Klaus; DE
Vertreter:
MILLER, Toivo ; ABB Patent GmbH Postfach 11 40 68520 Ladenburg, DE
Prioritätsdaten:
100 58 075.023.11.2000DE
Titel (DE) ELEKTRISCHE SCHALTEINRICHTUNG FÜR FEHLERSTROM-, ÜBERSTROM- UND KURZSCHLUSSSTROMSCHUTZ
(EN) ELECTRICAL BREAKER DEVICE FOR CURRENT LEAKAGE, CURRENT OVERLOAD AND SHORT-CIRCUIT PROTECTION
(FR) DISPOSITIF DE COMMUTATION ELECTRIQUE POUR PROTECTION CONTRE LES COURANTS DE FUITE, LES COURANTS DE SURCHARGE ET LES COURANTS DE COURT-CIRCUIT
Zusammenfassung:
(DE) Es wird eine elektrische Schalteinrichtung für Fehlerstrom-, Überstrom Schutz, mit einer Kontaktstelle (29) im Strompfad (28) und einem Schaltschloss (34) zur bleibenden Öffnung der Kontaktstelle und mit Mitteln zur Erfassung des Fehlerstromes, des Überstromes und des Kurzschluss Stromes beschrieben, bei der die Mittel zwei Permanentmagnete (16, 17), die mit ihren gleichnamingen Polen sich gegenüber stehen, umfassen, wobei zwischen den aufeinanderzuweisenden gleichnamigen Polen der Permanentmagnete (10) fest verbundener Kern (18) aus magnetischem Material vorgesehen ist. Die Permanentmagnete (16, 17) sind wenigstens teilweise von wenigstens einer Spule (20, 22) umgeben, die von einem Fehlerstrom, Überstrom oder Kurzschlussstrom durchflossen ist bzw. sind, sodass bei Auftreten eines Stromflusses in der Spulen das magnetische Feld derart verändert wird, dass eine Relativbewegung des beweglichen Teiles erfolgt, die direkt oder über das Schaltschloss auf die Kontaktstelle übertragen wird.
(EN) An electrical breaker device for current leakage, current overload and short-circuit protection is disclosed, with a contact junction (29) in the current path (28), a breaker lock for permanent opening of the contact junction and means for the determination of the leakage current, current overload and short-circuit current. Said means comprise two permanent magnets (16, 17), arranged with the same sense poles opposite each other, whereby a rigidly fixed core (18) of magnetic material is fixed between the opposing same sense poles of the permanent magnets (10). The permanent magnets (16, 17) are at least partly surrounded by at least one coil (20, 22), through which a leakage current, overload current, or short-circuit current flow(s), such that on a current flow occurring in the coil, the magnetic field is altered such that a relative movement of the displaceable components occurs, transmitted either directly to the contact junction or by means of the breaker lock.
(FR) L'invention concerne un dispositif de commutation électrique pour la protection contre les courants de fuite, les courants de surcharge et les courants de court-circuit, qui comprend un point de contact (29) dans le parcours du courant (28) et un verrouillage de connexion (34) pour l'ouverture permanente du point de contact, ainsi que des moyens pour détecter le courant de fuite, le courant de surcharge et le courant de court-circuit. Dans ce dispositif de commutation, les moyens comprennent deux aimants permanents (16, 17) qui se font face par leurs pôles de même signe. Il est prévu entre les pôles de même signe en affectation mutuelle des aimants permanents, dont un est guidé fixe et l'autre, mobile, un noyau (18) en matériau magnétique solidarisé à un des aimants permanents (10). Les aimants permanents (16, 17) sont entourés au moins en partie par au moins une bobine (20, 22) traversée par un courant de fuite, un courant de surcharge ou un courant de court-circuit, de sorte qu'en cas d'entrée d'un flux de courant dans les bobines, le courant magnétique soit modifié, de manière à permettre un mouvement relatif de la partie mobile, transmis au point de contact, directement ou par l'intermédiaire du verrouillage de connexion.
front page image
Designierte Staaten: CA, CN, IN, JP, SG, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1336185US20030235021DE000010222552