Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002042634) MAGNETVENTILGESTEUERTE KRAFTSTOFFEINSPRITZPUMPE FÜR BRENNKRAFTMASCHINEN, INSBESONDERE DIESELMOTOREN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/042634 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2001/004319
Veröffentlichungsdatum: 30.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 16.11.2001
IPC:
F02M 41/14 (2006.01) ,F02M 59/36 (2006.01) ,F02M 59/46 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
41
Brennstoffeinspritzvorrichtungen mit zwei oder mehr, aus einer gemeinsamen Druckquelle nacheinander über einen Verteiler gespeisten Einspritzdüsen
08
Pumpenelemente und Verteiler kombiniert
14
Rotierender Verteiler als Träger der Pumpenkolben
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
59
Ausbildung von Pumpen in Bezug auf die Einspritzung von Brennstoff, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/147
20
Verändern von Fördermenge oder -zeit
36
durch Ventile mit veränderbaren Regel- oder Steuerzeiten
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
59
Ausbildung von Pumpen in Bezug auf die Einspritzung von Brennstoff, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/147
44
Einzelheiten oder Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F02M59/02-F02M59/42106
46
Ventile
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
BOEHLAND, Peter [DE/DE]; DE (UsOnly)
STERR, Andreas [DE/DE]; DE (UsOnly)
DUTT, Andreas [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
BOEHLAND, Peter; DE
STERR, Andreas; DE
DUTT, Andreas; DE
Prioritätsdaten:
100 58 011.423.11.2000DE
Titel (DE) MAGNETVENTILGESTEUERTE KRAFTSTOFFEINSPRITZPUMPE FÜR BRENNKRAFTMASCHINEN, INSBESONDERE DIESELMOTOREN
(EN) ELECTROMAGNETIC VALVE-CONTROLLED FUEL INJECTION PUMP FOR INTERNAL COMBUSTION ENGINES, ESPECIALLY DIESEL ENGINES
(FR) POMPE D'INJECTION DE CARBURANT COMMANDEE PAR SOUPAPE MAGNETIQUE, ET DESTINEE A DES MOTEURS THERMIQUES, NOTAMMENT A DES MOTEURS DIESEL
Zusammenfassung:
(DE) Eine magnetventilgesteuerte Kraftstoffeinspritzpumpe für Brennkraftmaschinen, insbesondere Dieselmotoren, besitzt ein Magnetventil (18), dessen Ventilnadel (17) über eine Ventilsitz (16) im Pumpenkörper einen Hochdruckbereich (14, 15) von einem Niederdruckbereich (21) trennt bzw. Hoch- und Niederdruckbereich verbindet, wobei die Einspritzdauer durch das Öffnen des Magnetventils (18) gesteuert wird. Außerdem ist ein im Niederdruckbereich (21) angeordneter Niederdruck-Ausgleichskolben (24) zur Kompensation von Druckschwankungen im Niederdruckbereich (21) vorgesehen. Die Besonderheit besteht darin, dass der koaxial zur Magnetventilnadel (17) angeordnete Niederdruck-Ausgleichskolben (24) als von der Magnetventilnadel (17) gesondertes Bauteil ausgebildet ist. Hierdurch wird ein ungehindertes und damit schnellstmögliches Öffnen des Magnetventils (18) durch die vom Elektromagneten auf die Magnetventilnadel (17) ausgeübte Öffnungskraft gewährleistet.
(EN) An electromagnetic valve-controlled fuel injection pump for internal combustion engines, especially diesel engines, comprises an electromagnetic valve (18) whose valve needle (17), via a valve seat (16) located inside the pump body, disconnects a high-pressure area (14, 15) from a low-pressure area (21) or connects the high-pressure and low-pressure areas, whereby the duration of injection is controlled by the opening of the electromagnetic valve (18). In addition, a low-pressure compensating plunger (24), which is arranged inside the low-pressure area (21), is provided for compensating for variations in pressure inside this low-pressure area (21). The invention is characterized in that the low-pressure compensating plunger (24), which is arranged coaxial to the electromagnetic valve needle (17), is provided as a component that is separate from the electromagnetic valve needle (17). This ensures an unimpeded and thus fastest possible opening of the electromagnetic valve (18) by the opening force that the electromagnet exerts upon the electromagnetic valve needle (17).
(FR) La présente invention concerne une pompe d'injection de carburant commandée par soupape magnétique, et destinée à des moteurs thermiques, notamment à des moteurs diesel. Ladite pompe comprend une soupape magnétique (18) dont le pointeau de soupape (17), par l'intermédiaire d'un siège de soupape (16) se trouvant dans le corps de pompe, sépare une zone haute pression (14, 15) d'une zone basse pression (21), ou met en contact les zones haute et basse pression, le temps d'injection pouvant être régulé par l'ouverture de la soupape magnétique (18). De plus, un piston d'équilibrage de basse pression (24) disposé dans la zone basse pression (21) sert à compenser les variations de pression dans la zone basse pression (21). L'invention se caractérise en ce que le piston d'équilibrage de basse pression (24) disposé de façon coaxiale avec le pointeau de soupape magnétique (17) se présente sous la forme d'une pièce isolée du pointeau de soupape magnétique (17). Cela rend possible une ouverture sans contraintes, donc rapide, de la soupape magnétique (18) grâce à la force d'ouverture exercée par l'électro-aimant sur le pointeau de soupape magnétique (17).
front page image
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1339968JP2004514824US20040131486