Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002042202) VERFAHREN ZUR KONTINUIERLICHEN OXIDATION
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/042202 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2001/011910
Veröffentlichungsdatum: 30.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 16.10.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 25.04.2002
IPC:
B01J 4/04 (2006.01) ,B01J 10/00 (2006.01) ,B01J 19/24 (2006.01) ,B01J 19/26 (2006.01) ,C01B 15/023 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
J
Chemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse, Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
4
Zuführvorrichtungen; Steuervorrichtungen zum Zuführen oder Austragen
04
unter Verwendung von osmotischem Druck
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
J
Chemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse, Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
10
Chemische Verfahren allgemein zum Umsetzen flüssiger mit gasförmigen Medien in Abwesenheit fester Teilchen oder Vorrichtungen, die besonders hierfür angepasst sind
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
J
Chemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse, Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
19
Chemische, physikalische oder physiko-chemische Verfahren allgemein; entsprechende Vorrichtungen hierfür
24
stationäre Reaktoren ohne inwendige Bewegungselemente
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
J
Chemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse, Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
19
Chemische, physikalische oder physiko-chemische Verfahren allgemein; entsprechende Vorrichtungen hierfür
26
Düsenreaktoren, d.h. die Verteilung der Einsatzstoffe innerhalb des Reaktors wird durch ihre Einbringung oder Einspritzung durch Düsen erzielt
C Chemie; Hüttenwesen
01
Anorganische Chemie
B
Nichtmetallische Elemente; deren Verbindungen
15
Peroxide; Peroxyhydrate; Peroxysäuren oder deren Salze; Superoxide; Ozonide
01
Wasserstoffperoxid
022
Herstellung aus organischen Verbindungen
023
nach dem Alkylanthrachinonverfahren
Anmelder:
DEGUSSA AG [DE/DE]; Bennigsenplatz 1 40474 Düsseldorf, DE
Erfinder:
MAURER, Bernhard; AT
Prioritätsdaten:
00125715.324.11.2000EP
Titel (DE) VERFAHREN ZUR KONTINUIERLICHEN OXIDATION
(EN) CONTINUOUS OXIDATION METHOD
(FR) PROCEDE D'OXYDATION CONTINUE
Zusammenfassung:
(DE) Gegenstand der Erfindung ist ein kontinuierliches Verfahren zur Oxidation, bei dem die zu oxidierende Substanz und das oxidierende Gas im Gegenstrom geführt werden und das oxidierende Gas vor dem Eintritt in den Reaktor mit einem Teilstrom, enthaltend bereits oxidierte Substanz, vermischt wird. Als Mischorgan eignet sich besonders eine Venturi-Düse.
(EN) The invention relates to a continuous oxidation method. According to said method, the substance to be oxidised and the oxidising gas are guided in counter-current and the oxidising gas is mixed with a substream, which contains a substance that has already been oxidised, before entering the reactor. A Venturi jet is particularly suitable for use as the mixing organ.
(FR) L'invention concerne un procédé d'oxydation continue consistant à alimenter la substance à oxyder et le gaz oxydant dans des courants opposés, et à mélanger le gaz oxydant avant entrée dans le réacteur avec un courant partiel contenant une substance déjà oxydée. L'élément de mélange peut notamment être un tube de Venturi.
front page image
Designierte Staaten: AU, BR, CA, CN, CZ, ID, IL, IN, JP, KR, MX, NZ, PL, RO, RU, SI, ZA
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
NZ525033AU2002212322