Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002042170) VERSCHLUSSKAPPE FÜR ZWEIKAMMERBEHÄLTER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/042170 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2001/013361
Veröffentlichungsdatum: 30.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 19.11.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 10.06.2002
IPC:
B65D 35/22 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
D
Behältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien [Container], z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
35
Nachgiebige, röhrenförmige Behältnisse, die geeignet sind, bleibend verformt zu werden, um den Inhalt auszudrücken, z.B. zusammendrückbare Tuben für Zahnpasta oder für ein anderes plastisches oder halbflüssiges Material; Halter hierfür
22
mit zwei oder mehr Abteilungen
Anmelder:
AISAPACK HOLDING SA [CH/CH]; Route de Savoie 1896 Vouvry, CH (AllExceptUS)
GROSSENBACHER, Pierre [CH/CH]; CH (UsOnly)
Erfinder:
GROSSENBACHER, Pierre; CH
Vertreter:
ZELLENTIN, Rüdiger; Zellentin & Partner Zweibrückenstrasse 15 80331 München, DE
Prioritätsdaten:
100 57 515.321.11.2000DE
Titel (DE) VERSCHLUSSKAPPE FÜR ZWEIKAMMERBEHÄLTER
(EN) CLOSING CAP FOR TWO-CHAMBER CONTAINERS
(FR) CAPUCHON DE FERMETURE POUR RECIPIENT A DEUX COMPARTIMENTS
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft eine Verschlußkappe (1) für Zweikammerbehälter (2), die mit einer Ausgabeöffnung (3) des Behälters (2) verbindbar sind, wobei der Behälter (2) durch ein Trennelement (4), das sich bis in die Ausgabeöffnung (3) erstreckt, unterteilt ist, so daß ein inhalt der ersten Kammer (5) der Ausgabeöffnung (3) separat von einem inhalt der zweiten Kammer (6) zugeführt wird. Erfindungsgemäß ist eine Rastverbindung zum verbinden der Verschlußkappe (1) mit dem Behälter (2) vorgesehen, wobei eine Trennwand (12) die Verschlußkappe (1) in zwei separate Bereiche unterteilt, wobei in jedem Bereich eine separat verschließbare Entnahmeöffnung (8, 8') angeordnet ist und die Trennwand (12) so mit dem Trennelement (4) zusammenwirkt, daß jede der Kammern (5, 6) des Behälters (2) nur mit dem Bereich der Verschlußkappe (1) in Verbindung steht, in dem sich die zugeordnete Entnahmeöffnung (8, 8') befindet.
(EN) The invention relates to a closing cap (1) for two-chamber containers (2), which can be connected to an outlet opening (3) of the container (2). The container (2) is divided by a separating element (4), which extends up to outlet opening (3), so that the contents of the first chamber (5) are supplied separately from the contents of the second chamber (6) to the outlet opening (3). According to the invention, a detent connection is provided for joining the closing cap (1) to the container (2), whereby a separating wall (12) divides the closing cap (1) into two separate areas. A separately closeable withdrawal opening (8, 8') is arranged in each area, and the separating wall (12) interacts with the separating element (4) as to connect each of the chambers (5, 6) of the container (2) only to the area of the closing cap (1), in which the assigned withdrawal opening (8, 8') is located.
(FR) La présente invention concerne un capuchon de fermeture (1) destiné à un récipient à deux compartiments (2), ledit capuchon pouvant être fixé à une ouverture de sortie (3) du récipient (2). Selon l'invention, le récipient (2) est compartimenté par un élément de séparation (4) qui s'étend jusque dans l'ouverture de sortie (3), de sorte que le contenu du premier compartiment (5) arrive à l'ouverture de sortie (3) séparément du contenu du second compartiment (6). Selon l'invention, une liaison par encoche sert à relier la capuchon de fermeture (1) au récipient (2), une paroi de séparation (12) séparant le capuchon de fermeture (1) en deux zones séparées, chaque zone comportant une ouverture de prélèvement (8, 8') refermable séparément, la paroi de séparation (12) interagissant avec l'élément de séparation (4) de sorte que chacun des compartiments (5, 6) du récipient (2) se trouve en contact uniquement avec la zone du capuchon de fermeture (1) dans laquelle se trouve l'ouverture de prélèvement (8, 8') associée.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NO, NZ, OM, PH, PL, PT, RO, RU, SD, SE, SG, SI, SK, SL, TJ, TM, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VN, YU, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
MXPA/a/2003/004473KR1020030051852BRPI0115496EP1335862JP2004514604RU02297375
US20040040984CN1469831AU2002218305TH51030BG64789