Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002042123) STEUERGERÄT FÜR EIN RÜCKHALTESYSTEM IN EINEM KRAFTFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/042123 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2001/003992
Veröffentlichungsdatum: 30.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 19.10.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 11.04.2002
IPC:
B60R 21/01 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21
Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
01
Elektrische Schaltungen zum Auslösen von Sicherheitsvorrichtungen im Falle von Fahrzeugunfällen oder unmittelbar bevorstehenden Fahrzeugunfällen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
SCHUMACHER, Hartmut [DE/DE]; DE (UsOnly)
TAUFER, Peter [DE/DE]; DE (UsOnly)
GROTENDIEK, Torsten [DE/DE]; DE (UsOnly)
TSCHENTSCHER, Harald [DE/DE]; DE (UsOnly)
WEBER, Werner [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
SCHUMACHER, Hartmut; DE
TAUFER, Peter; DE
GROTENDIEK, Torsten; DE
TSCHENTSCHER, Harald; DE
WEBER, Werner; DE
Prioritätsdaten:
100 57 916.721.11.2000DE
Titel (DE) STEUERGERÄT FÜR EIN RÜCKHALTESYSTEM IN EINEM KRAFTFAHRZEUG
(EN) CONTROL DEVICE FOR A RESTRAINT SYSTEM IN A MOTOR VEHICLE
(FR) UNITE DE COMMANDE POUR SYSTEME DE RETENUE DANS UN VEHICULE A MOTEUR
Zusammenfassung:
(DE) Es wird ein Steuergerät (10) für ein Rückhaltesystem in einem Kraftfahrzeug vorgeschlagen, wobei ein Sicherheitsschalter (5), der auch einen Watchdog enthält, im Steuergerät die Funktion eines Sicherheitsschalters erfüllt. Der Sicherheitsschalter überwacht Sensorsignale, die an den Prozessor (4) des Steuergeräts übertragen werden auf Plausibilität hin und gibt nur, wenn der Sicherheitsschalter selbst einen Auslösefall erkennt, entsprechende Rückhaltemittel (9) über eine Zeiteinheit (6) für eine vorgegebene Zeit frei. Anhand von Zusatzinformationen aus den Sensorsignalen entnimmt der Sicherheitsschalter, wie die Sensorsignale zu verarbeiten sind. Der Sicherheitsschalter ist so ausgebildet, dass er den Sensoren (1, 2, 3) entsprechend zugeordnete Rückhaltemittel freigibt. Beim Einschalten des Steuergeräts führt der Prozessor einen Test des Sicherheitsschalters durch Erzeugen eines Testsignals durch die Sensoren durch.
(EN) The invention relates to a control device (10) for a restraint system in a motor vehicle, comprising a safety switch (5) and also a watchdog which acts as a safety switch in the control device. Said safety switch monitors sensor signals which are transmitted to the processor (4) of the control device according to plausibility. If the safety switch detects a problem, the corresponding restraint system (9) is set free for a predetermined time via a time unit (6). Additional information from the sensor signals is used by the safety switch to determine how the sensor signals are to be processed. The safety switch is formed in such a way that it releases the restraining means which are correspondingly associated with the senses (1, 2, 3). When said control device is actuated, the processor tests the safety switch by producing a test signal via the sensors.
(FR) L'invention concerne une unité de commande (10) pour un système de retenue dans un véhicule à moteur, dans laquelle un interrupteur de sécurité (5) qui renferme également un « chien de garde », assure la fonction d'un interrupteur de sécurité. Ce dernier contrôle des signaux détecteurs qui sont transmis, selon toute vraisemblance, au processeur (4) de l'unité de commande et ne débloque les moyens de retenue correspondants (9) sur une unité de temps (6), pour une durée prédéterminée, que si l'interrupteur de sécurité lui-même détecte un cas de déclenchement. Des informations supplémentaires provenant des signaux détecteurs permettent à l'interrupteur de sécurité de traiter les signaux détecteurs. L'interrupteur de sécurité est donc réalisé de telle façon qu'il libère les moyens de retenue associés de manière appropriée aux détecteurs (1, 2, 3). Lorsque l'unité de commande est enclenchée, le processeur effectue un essai de l'interrupteur de sécurité par production d'un signal d'essai par les détecteurs.
front page image
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1339571JP2004513836US20040094349