Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002041992) VERFAHREN FÜR DIE BIOCHEMISCHE ANALYTIK UND ZUGEHÖRIGE ANORDNUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/041992 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2001/004437
Veröffentlichungsdatum: 30.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 26.11.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 14.06.2002
IPC:
B01J 19/00 (2006.01) ,B01L 3/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
J
Chemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse, Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
19
Chemische, physikalische oder physiko-chemische Verfahren allgemein; entsprechende Vorrichtungen hierfür
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
L
Chemische oder physikalische Laboratoriumsgeräte zum allgemeinen Gebrauch
3
Behälter oder Schalen für Laboratoriumszwecke, z.B. Laborgeräte aus Glas; Tropfgläser
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2 80333 München, DE (AllExceptUS)
MUND, Konrad [DE/DE]; DE (UsOnly)
GUMBRECHT, Walter [DE/DE]; DE (UsOnly)
STANZEL, Manfred [DE/DE]; DE (UsOnly)
HINTSCHE, Rainer [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
MUND, Konrad; DE
GUMBRECHT, Walter; DE
STANZEL, Manfred; DE
HINTSCHE, Rainer; DE
Allgemeiner
Vertreter:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT; Postfach 22 16 34 80506 München, DE
Prioritätsdaten:
100 58 394.624.11.2000DE
Titel (DE) VERFAHREN FÜR DIE BIOCHEMISCHE ANALYTIK UND ZUGEHÖRIGE ANORDNUNG
(EN) METHOD FOR BIOCHEMICAL ANALYSIS AND CORRESPONDING ARRANGEMENT
(FR) PROCEDE D'ANALYSE BIOCHIMIQUE ET AGENCEMENT CORRESPONDANT
Zusammenfassung:
(DE) Bei einem Verfahren für die biochemische Analytik wird ein Mikroreaktionsarray mit mindestens zwei Reaktionsräumen zur Aufnahme von Stoffen, die miteinander chemisch bzw. biochemisch reagieren, verwendet. Gemäß der Erfindung sind die Reaktionsräume kleiner als 1 $g(m)m, werden die Reaktionsräume gemeinsam im Durchfluss befüllt, erfolgen anschließend in den einzelnen voneinander getrennten Reaktionsräumen die chemischen bzw. biochemischen Reaktionen der dort eingeschlossenen Substanzen, wobei ein Übersprechen von Reaktionen zwischen den einzelnen Reaktionsräumen ausgeschlossen ist, und bleiben die Reaktionsprodukte in den jeweiligen Reaktionskammern eingeschlossen. Bei der zugehörigen Anordnung hat das planare Array wenigstens zwei Reaktionsräume zur Aufnahme von Stoffen, wobei Mittel zum Schließen der Reaktionsräume zum Zwecke des Verhindern eines Stoffaustausches vorhanden sind.
(EN) The invention relates to a method for biochemical analysis using a micro-reaction array with at least two reaction chambers for materials which react together chemically or biochemically. According to the invention, the reaction chambers are smaller than 1 µl, said reaction chambers are filled together by throughflow, the chemical or biochemical reactions of the substances retained therein then occurs in the individual isolated reaction chambers, thus preventing an interference between the reactions in the individual reaction chambers and the reaction products remain enclosed in the relevant reaction chambers. According to the invention, in said arrangement the planar array has at least two reaction chambers for substances, whereby means are provided for closing the reaction chambers with the goal of preventing an exchange of substances.
(FR) Selon un procédé d'analyse biochimique, on utilise un ensemble pour microréaction comprenant au moins deux espaces de réaction pour la réception de matières réagissant les unes avec les autres de manière chimique ou biochimique. Selon cette invention, ces espaces de réaction présentent une dimension inférieure à 1 µl et sont remplis conjointement par un flux traversant. Les réactions chimiques ou biochimiques des substances contenues ont ensuite lieu dans ces espaces de réaction individuels séparés les uns des autres, une interférence de réactions entre les espaces de réaction individuels étant exclue, et les produits de la réaction restent enfermés dans les chambres de réaction correspondantes. Selon un agencement correspondant, cet ensemble plan présente au moins deux espaces de réaction pour la réception de matières, des moyens étant prévus pour fermer ces espaces de réaction afin d'empêcher un échange de matières.
front page image
Designierte Staaten: CA, JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1339495JP2004514152US20040029203JP4347564CA2430217DK1339495
ES2662596