Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002041948) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR ANPASSUNG EINER IONENSTRAHLFLECKGRÖßE IN DER TUMORBESTRAHLUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/041948 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2001/013571
Veröffentlichungsdatum: 30.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 21.11.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 19.06.2002
IPC:
A61N 5/10 (2006.01) ,G21K 5/04 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
N
Elektrotherapie; Magnetotherapie; Strahlentherapie; Ultraschalltherapie
5
Strahlentherapie
10
Röntgenstrahlentherapie; Gammastrahlentherapie; Therapie mit Korpuskularstrahlen
G Physik
21
Kernphysik; Kerntechnik
K
Verfahren und Vorrichtungen zur Handhabung von Teilchen oder ionisierender Strahlung, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Bestrahlungsvorrichtungen; Gamma- oder Röntgenstrahlmikroskope
5
Bestrahlungsvorrichtungen
04
mit strahlbildenden Einrichtungen
Anmelder:
GESELLSCHAFT FÜR SCHWERIONENFORSCHUNG MBH [DE/DE]; Planckstr. 1 64291 Darmstadt, DE (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, JP, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
HABERER, Thomas [DE/DE]; DE (UsOnly)
OTT, Wolfgang [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HABERER, Thomas; DE
OTT, Wolfgang; DE
Vertreter:
BOETERS, Hans, D. ; Boeters & Bauer Bereiteranger 15 81541 München, DE
Prioritätsdaten:
100 57 824.121.11.2000DE
Titel (DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR ANPASSUNG EINER IONENSTRAHLFLECKGRÖßE IN DER TUMORBESTRAHLUNG
(EN) DEVICE AND METHOD FOR ADAPTING THE SIZE OF AN ION BEAM SPOT IN THE DOMAIN OF TUMOR IRRADIATION
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF POUR ADAPTER UNE GRANDEUR DE SPOT DE FAISCEAU IONIQUE DANS L'IRRADIATION DE TUMEURS
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung und eine Verfahren zur Anpassung einer Ionenstrahlfleckgröße in der Tumorbestrahlung. Dazu weist die Vorrichtung eine Rasterscaneinrichtung aus Rasterscanmagneten (20) zur Rasterscannung des Ionenstrahls (19) auf. Darüber hinaus umfaßt die Vorrichtung Ionenstrahlfleckgröße bestimmende Quadrupolmagnete (10), die unmittelbar vor den Rasterscanmagenten (20) angeordnet sind, und schließlich zwei Magentstromnetzgeräte (18) für das Quadrupoldoublett der Ionenstrahlfleckgröße bestimmenden quadrupolmagnete (10), wobei die Vorrichtung eine Regelschleife zur Gewinnung von Stromkorrekturwerten unter Vergleich und soll- und Istwerten einer aktuellen Strahlenausdehnung für zwei Magnetstromnetzgeräte (18) des unmittelbar vor dem Rasterscanmagenten (20) angeordneten Quadrupoldoubletts zur definierten Homogenisierung und/oder zur definierten Variation der Ionenstrahlfleckgröße aufweist.
(EN) The invention relates to a device and method for adapting the size of an ion beam spot in the domain of tumor irradiation. To this end, the device comprises a raster scanning unit comprised of raster scanning magnets (20) for raster scanning the ion beam (19). In addition, the inventive device comprises quadrupole magnets (10), which are arranged directly in front of the raster scanning magnets (20) and which determine the size of the ion beam spot, and comprises two magnetic power supply units (18) for the quadrupole doublet of the quadrupole magnets (10) that determine the size of the ion beam spot. The device additionally comprises a closed loop, which is provided for obtaining current correction values by comparing set values and actual values of a present beam count for two magnetic power supply units (18) of the quadrupole doublet that is arranged directly in front of the raster scanning magnets (20), and which provides a defined homogenization and/or a defined variation of the size of the ion beam spot.
(FR) L'invention concerne un procédé et un dispositif permettant d'adapter la grandeur d'un spot de faisceau ionique dans l'irradiation de tumeurs. A cet effet, ledit dispositif comporte un dispositif de balayage tramé comprenant des aimants de balayage tramé (20) pour effectuer un balayage tramé du faisceau ionique (19). Le dispositif comprend en outre des aimants quadripolaires (10) qui déterminent la grandeur du spot du faisceau ionique et sont disposés directement devant les aimants de balayage tramé (20), ainsi que deux appareils d'alimentation en courant magnétique (18) pour le doublet quadripolaire des aimants quadripolaires (10) qui déterminent la grandeur du spot du faisceau ionique. Le dispositif comprend une boucle de régulation pour obtenir des valeurs de correction du courant par comparaison et des valeurs théoriques et réelles d'un dénombrement présent du faisceau pour deux appareils d'alimentation en courant magnétique (18) du doublet quadripolaire disposé directement devant les aimants de balayage tramé (20) afin de produire une homogénéisation définie et/ou une variation définie de la grandeur du spot du faisceau ionique.
front page image
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP1335778EP1561491JP2005516634US20040104354