Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002041128) MESSVERFAHREN ZUR ERMITTLUNG DER POSITION EINES OBJEKTES VOR EINEM BILDSCHIRM UND VORRICHTUNG ZUR DURCHFÜHRUNG DES VERFAHRENS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/041128 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/DE2001/004382
Veröffentlichungsdatum: 23.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 16.11.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 13.06.2002
IPC:
G06F 3/00 (2006.01) ,G06F 3/033 (2006.01)
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
3
Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
3
Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
01
Eingabeeinrichtungen oder kombinierte Eingabe- und Ausgabeeinrichtungen für den Dialog zwischen Benutzer und Rechner
03
Anordnungen zur Umsetzung der Lage oder Lageveränderung eines Gegenstandes in eine codierte Form
033
Zeigegeräte, die vom Benutzer bewegt oder positioniert werden; Zubehör dafür
Anmelder:
FRAUNHOFER-GESELLSCHAFT ZUR FÖRDERUNG DER ANGEWANDTEN FORSCHUNG E.V. [DE/DE]; Leonrodstr. 54 80636 München, DE (AllExceptUS)
LIU, Jin [CN/DE]; DE (UsOnly)
FEDDERSEN, Eggert [DE/DE]; DE (UsOnly)
PASTOOR, Siegmund [DE/DE]; DE (UsOnly)
TIETJE, Volkert [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
LIU, Jin; DE
FEDDERSEN, Eggert; DE
PASTOOR, Siegmund; DE
TIETJE, Volkert; DE
Prioritätsdaten:
100 58 244.319.11.2000DE
Titel (DE) MESSVERFAHREN ZUR ERMITTLUNG DER POSITION EINES OBJEKTES VOR EINEM BILDSCHIRM UND VORRICHTUNG ZUR DURCHFÜHRUNG DES VERFAHRENS
(EN) MEASURING METHOD FOR DETERMINING THE POSITION OF AN OBJECT IN FRONT OF A SCREEN AND A DEVICE FOR CARRYING OUT SAID METHOD
(FR) PROCEDE DE MESURE DESTINE A DETERMINER LA POSITION D'UN OBJET DEVANT UN ECRAN, ET DISPOSITIF DESTINE A LA MISE EN OEUVRE DE CE PROCEDE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Messverfahren, das primär zur Ermittlung der Kopfposition eines Displaynutzers an einem Computerarbeitsplatz dient ('Head Tracking'). Ein bekanntes gattungsgemässes Verfahren baut mit zwei parallel dauerhaft ausgesendeten Infrarotlichtkeulen zwei Lichtschranken auf, die den zugelassenen Aufenthaltsraum an beiden Seiten begrenzen und nur eine Ja/Nein-Aussage über die Objektposition zulassen. Um jedoch eine absolute Aussage über die aktuelle Kopfposition mit einer sehr hohen Messgenauigkeit zu erhalten, ohne den Nutzer physiologisch zu belasten, ist bei dem erfindungsgemässen Messverfahren entlang einer virtuellen Ze ile (VL) eine grössere Anzahl N von Sendeorten (EL) vorgesehen, die zeitlich aufeinanderfolgend und zyklisch kurze Infrarotlichtpulse (IRP) aussenden. Dadurch wird ein Infrarotlichtstrahl erzeugt, der ständig den Aufenthaltsraum (OA) scannt. Mittels einer bevorzugt identischen Anzahl M von Messorten (ML) wird der aktuelle Intensitätsverlauf durch gewichtete Erfassung der von der Objektoberfläche (OS) reflektierten Infrarotlichtpulse (IRPR) gemessen, um daraus den Flächenschwerpunkt (OP) als relevanten Positionsparameter (po) zu errechnen. Eine bevorzugte Vorrichtung ist als kompakte Sensorzeile (SL) mit abwechselnd integrierten Infrarotlichtquellen (IRL) und Fototransistoren (PT) aufgebaut.
(EN) The invention relates to a measuring method, which is primarily used for determining the head position of a user of a display at a computer work station ('head tracking'). A method known in prior art constructs two light barriers, using two permanently emitted parallel infra-red lobes of light, which delimit the permitted residence zone on both sides and only allow a yes/no statement about the position of the object. However, in order to obtain an absolute statement about the current head position with a high degree of accuracy, without placing a physiological stress on the user, the inventive measuring method is provided with a large number N of emission locations (EL) along a virtual line (VL), said locations emitting cyclic short infra-red light pulses (IRP) in sequence. This generates an infra-red light beam, which continually scans the occupied space (OA). A preferably identical number M of measuring locations (ML) is used to measure the current intensity profile by a weighted recording of the infra-red light pulses (IRPR) reflected by the object surface (OS), in order to calculate the centroid (OP) as a relevant position parameter (po). The inventive device is preferably configured as a compact sensor line (SL) with alternately integrated infra-red light sources (IRL) and phototransistors (PT).
(FR) L'invention concerne un procédé de mesure servant en premier lieu à la détermination de la position de la tête d'un utilisateur d'écran sur un poste informatique. Selon l'état antérieur de la technique, deux faisceaux infrarouge parallèles émis en continu servent de barrières lumineuses délimitant bilatéralement l'espace de séjour admis, et n'autorisant qu'une information oui/non au sujet de la position de l'objet. Pour obtenir cependant avec une grande précision une information absolue au sujet de la position réelle de la tête, sans importuner physiologiquement l'utilisateur, on fait intervenir selon l'invention un nombre N plus important de points d'émission (EL) le long d'une ligne virtuelle (VL), lesdits points émettant de courtes impulsions infrarouge (IRP) cycliques se suivant dans le temps. Ainsi, il est possible de produire un faisceau infrarouge balayant en continu l'espace de séjour (OA). Un nombre M de préférence identique de points de mesure (ML) permet de mesurer le profil réel d'intensité par relevé pondéré des impulsions infrarouge (IRPR) réfléchies par la surface de l'objet (OA), de manière à calculer ainsi le centre de gravité de surface (OP) en tant que paramètre de position (PO) déterminant. Le dispositif selon l'invention est de préférence conçu en tant que ligne de capteurs (SL) compacte comportant des sources infrarouge (IRL) et des phototransistors (PT) alternativement intégrés.
front page image
Designierte Staaten: AU, IL, JP, KR, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP1342150AU2002216927