Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002040889) HYBRIDKEILRIEMEN FÜR HOCHLEISTUNGSANTRIEBE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/040889 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2001/012898
Veröffentlichungsdatum: 23.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 08.11.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 28.05.2002
IPC:
F16G 5/16 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
G
Riemen, Kabel oder Seile, vorwiegend für Antriebszwecke; Ketten; Zubehörteile vorwiegend dafür
5
Keilriemen, d.h. Riemen mit keilförmigem Querschnitt
16
aus einzelnen Teilen
Anmelder:
CONTITECH ANTRIEBSSYSTEME GMBH [DE/DE]; Vahrenwalder Str. 9 30165 Hannover, DE (AllExceptUS)
SATTLER, Heiko [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
SATTLER, Heiko; DE
Vertreter:
SCHNEIDER, Egon; i.Fa. Continental Aktiengesellschaft Postfach 1 69 30001 Hannover, DE
Prioritätsdaten:
100 57 381.918.11.2000DE
Titel (DE) HYBRIDKEILRIEMEN FÜR HOCHLEISTUNGSANTRIEBE
(EN) HYBRID V-BELT FOR HIGH PERFORMANCE DRIVES
(FR) COURROIE TRAPEZOIDALE HYBRIDE POUR SYSTEMES D'ENTRAINEMENT A HAUTE PERFORMANCE
Zusammenfassung:
(DE) 1. Hybridkeilriemen (2) für Hochleistungsantriebe. 2.1 Ein Hybridkeilriemen (2) besteht aus einem Zugträger (4) und einer Vielzahl daran angeordneter Stützelemente (6). Die Ineingriffnahme zwischen Zugträger (4) und den Stützelementen (6) soll verbessert und ein fester Sitz der Stützelemente (6) auf dem Zugträger (4) gewährleistet werden. 2.2 Die mindestens zweiteiligen Stützelemente (6) bestehen jeweils aus einem in Richtung der Reibflanken (18) im Kontakt zu Kegelscheiben betrachteten - äußeren Stützkörper (14) und einem inneren Stützkörper (16). Die Kraftübertragung zwischen innerem Stützkörper (16) und dem Zugträger (4) wird durch ineinandergreifende konkave und konvexe Erhebungen (22a, 22b) am Zugträger (4) und an den äußeren (14) und inneren Stützkörpen (16) oder durch kraftschlüssige Übertragung zwischen dem Zugträger (4) und den äußeren (14) und inneren Stützkörpern (16) realisiert. 2.3 Insbesondere für fie stufenlose Drehzahl- und Drehmomentwandlung bei automobilen Anwendungen.
(EN) The invention relates to a hybrid V-belt (2) for high performance drives. A hybrid V-belt (2) is comprised of a traction support (4) and of a multitude of supporting elements (6) arranged thereon. The aim of the invention is to improve the engagement between the traction support (4) and the supporting elements (6) and to ensure a firm seating of the supporting element (6) on the traction support (4). The at least two-part supporting elements (6) are each comprised of an outer supporting body (14), which is in contact with conical discs when viewed in the direction of the friction flanks (18), and of an inner supporting body (16). The transmission of force between the inner supporting body (16) and the traction support (4) is realized by concave and convex elevations (22a, 22b), which engage with one another and which are provided on the traction support (4) and on the outer (14) and inner supporting bodies (16) or is realized by the non-positive transmission between the traction support (4) and the outer (14) and inner supporting bodies (16). The inventive V-belt is suited, in particular, for the continuous conversion of rotational speed and torque in automotive applications.
(FR) La présente invention concerne une courroie trapézoïdale hybride (2) pour systèmes d'entraînement à haute performance. Cette courroie trapézoïdale hybride (2) est constituée d'un support de traction (4) et de plusieurs éléments de soutien (6), montés sur ledit support de traction. L'objectif de la présente invention est d'améliorer la mise en prise entre le support de traction (4) et les éléments de soutien (6) et d'assurer un logement fixe des éléments de soutien (6) sur le support de traction (4). A cette fin, les éléments de soutien (6), se trouvant au moins en deux parties, sont respectivement constitués d'un corps de soutien externe (14), qui est considéré en contact avec des disques coniques en direction des flancs de frottement (18), et d'un corps de soutien interne (16). La transmission de force entre un corps de soutien interne (16) et le support de traction (4) est réalisée au moyen d'élévations concaves et convexes (22a, 22b) qui viennent en prise l'une avec l'autre et sont situées sur le support de traction (4) et sur les corps de soutien externe (14) et interne (16) ou au moyen d'une transmission par liaison de force entre le support de traction (4) et les corps de soutien externe (14) et interne (16). Cette invention trouve notamment des applications dans le domaine automobile, pour la conversion continue de la vitesse et du couple.
front page image
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP1337766JP2004514099