Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002040855) BRENNSTOFFEINSPRITZVENTIL FÜR VERBRENNUNGSKRAFTMASCHINEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/040855 Internationale Anmeldenummer PCT/CH2001/000634
Veröffentlichungsdatum: 23.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 25.10.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 10.06.2002
IPC:
F02M 47/02 (2006.01) ,F02M 59/46 (2006.01) ,F02M 63/00 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
47
Brennstoffeinspritzvorrichtungen mit durch Druckmittel betätigten Einspritzventilen
02
Druckspeicher-Einspritzvorrichtungen, d.h. bei denen der Brennstoffdruck eines Druckspeichers in Öffnungsrichtung und der Brennstoffdruck in einer anderen Kammer in Schließrichtung des Einspritzventils wirken und der Schließdruck periodisch gesteuert wird
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
59
Ausbildung von Pumpen in Bezug auf die Einspritzung von Brennstoff, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/147
44
Einzelheiten oder Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F02M59/02-F02M59/42106
46
Ventile
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
63
Andere Brennstoffeinspritzvorrichtungen, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/120; Einzelheiten und Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M61/105
Anmelder:
CRT COMMON RAIL TECHNOLOGIES AG [CH/CH]; Industrieplatz 1 CH-8212 Neuhausen, CH (AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BE, BF, BG, BJ, BR, BY, BZ, CA, CF, CG, CH, CI, CM, CN, CO, CR, CU, CY, CZ, DE, DK, DM, DZ, EE, ES, FI, FR, GA, GB, GD, GE, GH, GM, GN, GQ, GR, GW, HR, HU, ID, IE, IL, IN, IS, IT, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MC, MD, MG, MK, ML, MN, MR, MW, MX, MZ, NE, NL, NO, NZ, PH, PL, PT, RO, RU, SD, SE, SG, SI, SK, SL, SN, SZ, TD, TG, TJ, TM, TR, TT, TZ, UA, UG, UZ, VN, YU, ZA, ZW)
GANSER, Marco, A. [CH/CH]; CH (UsOnly)
KERN, Severin [CH/CH]; CH (UsOnly)
Erfinder:
GANSER, Marco, A.; CH
KERN, Severin; CH
Vertreter:
SCHAAD BALASS MENZL & PARTNER AG; Dufourstrasse 101 Postfach CH-8034 Zürich, CH
Prioritätsdaten:
2243/0017.11.2000CH
Titel (DE) BRENNSTOFFEINSPRITZVENTIL FÜR VERBRENNUNGSKRAFTMASCHINEN
(EN) FUEL-INJECTION VALVE FOR INTERNAL COMBUSTION ENGINES
(FR) SOUPAPE D'INJECTION DE CARBURANT DESTINEE A DES MOTEURS A COMBUSTION INTERNE
Zusammenfassung:
(DE) In einer Gehäusebohrung (40, 42) eines Brennstoffeinspritzventils (1) ist ein Einspritzventilglied (30) zum Verschliessen oder Öffnen von Einspritzöffnungen (28) eines Ventilsitzelementes (22) längsverstellbar angeordnet, dessen Öffnungs- und Schliessbewegungsablauf mittels einer Steuervorrichtung (S1) gesteuert wird. Die Steuervorrichtung (S1) umfasst einen mit dem Einspritzventilglied (30) wirkverbundenen Steuerkolben (31, 33), der einerseits durch den in einer Hochdruckzone herrschenden Brennstoffsystemdruck und anderseits durch den Brennstoff-Steuerdruck in einem Steuerraum beaufschlagt wird. Der Steuerraum ist in Längsrichtung des Brennstoffeinspritzventils (1) zwischen einer Kolbenstirnfläche und einem in der Gehäusebohrung (40, 42) untergebrachten Steuerkörper (41) angeordnet. Der Druck im Steuerraum wird durch Öffnen oder Schliessen einer Auslassöffnung im Steuerkörper (41) mittels eines weg von der Auslassöffnung bewegbaren Pilotventilschaftes (54, 56) gesteuert.
(EN) An injection valve element (30) for closing or opening the injection orifices (28) of a valve seat element (22) is located in a housing bore (40, 42) of a fuel-injection valve (1) in such a way that it can be longitudinally adjusted, the course of the opening and closing movement of said element being controlled by a control device (S1). The control device (S1) comprises a control piston (31, 33), which interacts with the injection valve element (30). Both the fuel system pressure that prevails in a high-pressure zone and the fuel control pressure in a control chamber impinge on said piston. The control chamber is positioned in the longitudinal direction of the fuel injection valve (1) between a piston front face and a control body (41), said body being located in the housing bore (40, 42). The pressure in the control chamber is controlled by the opening or closing of an outlet in the control body (41), by means of a pilot valve shaft that can be displaced away from the outlet (54, 56).
(FR) Un élément de soupape d'injection (30) destiné à fermer ou ouvrir des ouvertures d'injection (28) d'un siège de soupape (22) est logé de manière à coulisser longitudinalement dans un perçage de boîtier (40, 42) d'une soupape d'injection de carburant (1), le mouvement d'ouverture et de fermeture dudit élément étant commandé par l'intermédiaire d'un dispositif de commande (S1). Ledit dispositif de commande (S1) comporte un piston de commande (31, 33) relié activement à l'élément de soupape d'injection (30), ledit piston étant d'une part soumis à la pression du système de carburant s'exerçant dans une zone haute pression, et d'autre part à la pression de commande de carburant dans une chambre de commande. Ladite chambre de commande est logée dans le sens longitudinal de la soupape d'injection de carburant (1) entre une surface frontale de piston et un élément de commande (41) logé dans le perçage de boîtier (40, 42). La pression de la chambre de commande est commandée par ouverture ou fermeture d'une ouverture d'évacuation pratiquée dans l'élément de commande (41) au moyen d'une tige de soupape pilote (54, 56) pouvant être éloignée de l'ouverture d'évacuation.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EE, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NO, NZ, PH, PL, PT, RO, RU, SD, SE, SG, SI, SK, SL, TJ, TM, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VN, YU, ZA, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1334270AU2001295357