Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002040248) VORRICHTUNG, EIN EINSATZSTÜCK UND EIN VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON KUNSTSTOFFPROFILEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/040248 Internationale Anmeldenummer PCT/AT2001/000357
Veröffentlichungsdatum: 23.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 12.11.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 25.05.2002
IPC:
B29C 47/02 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
47
Formgebung durch Strangpressen [Extrudieren], d.h. Auspressen der Formmasse durch ein Mundstück oder eine Düse, die der Formmasse die gewünschte Form geben; Vorrichtungen hierfür
02
unter Einbringung vorgeformter Teile oder Schichten, z.B. Überziehen von Gegenständen oder zum Beschichten von Einlagen durch Strangpressen
Anmelder:
STARLINGER & CO. GESELLSCHAFT M.B.H. [AT/AT]; Sonnenuhrgasse 4 A-1060 Wien, AT (AllExceptUS)
Erfinder:
STARLINGER HUEMER, Franz; null
Vertreter:
MARGOTTI, Herwig; Kopecky & Schwarz Wipplingerstrasse 32/22 A-1010 Wien, AT
Prioritätsdaten:
A 1930/200016.11.2000AT
Titel (DE) VORRICHTUNG, EIN EINSATZSTÜCK UND EIN VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON KUNSTSTOFFPROFILEN
(EN) DEVICE, INSERT AND METHOD FOR PRODUCING PLASTIC PROFILES
(FR) DISPOSITIF, INSERT ET PROCEDE DE FABRICATION DE PROFILES EN PLASTIQUE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung, ein Einsatzstück und ein Verfahren zur Herstellung von Kunststoffprofilen, -stäben und dergl., wobei die Vorrichtung eine Form (6) mit einem Formenhohlraum (6a) mit einer Längserstreckung von im wesentlichen konstanter lichter Weite umfasst, wobei der Formenhohlraum (6a) an einem Ende seiner Längserstreckung eine Abgabeöffnung (6b) aufweist und an oder nahe dem anderen Ende seiner Längserstreckung einen Einlass (6c) zur Zufuhr warmflüssigen oder pastösen Kunststoffmaterials aufweist. Erfindungsgemäss ist die Form (6) an oder nahe dem Einlass (6c) für Kunststoffmaterial mit einem durch die lichte Weite des Formenhohlraums (6a) hindurch beweglichen Schieber (3) versehen. Durch Hindurchführen des Schiebers durch den Formenhohlraum wird aus dem Kunststoffmaterial im Formenhohlraum eine Scheibe herausgestanzt, die durch einen Einsatz aus einem starren Material mit den Umrissen der lichten Weite des Formenhohlraums ersetzt werden kann und dazu dient, das teilweise ausgehärtete Kunststoffprofil zur Gänze aus der Form zu schieben.
(EN) The invention relates to a device, an insert and to a method for producing plastic profiles, plastic rods and the like. According to the invention, the device comprises a mold (6) with a mold cavity (6a) that longitudinally extends with an essentially constant inner diameter. The mold cavity (6a), on one end of the longitudinal extension thereof, has a discharge opening (6b) and has an inlet (6c), which is provided for feeding hot liquid or pasty plastic material and which is located at or near the other end of the mold cavity's longitudinal extension. According to the invention, the mold (6) is provided, at or near the inlet (6c) for plastic material, with a slide (3) that can be displaced through the inner diameter of the mold cavity (6a). A disk is punched out of the plastic material inside the mold cavity by guiding the slide through the mold cavity. Said disk can be replaced by an insert made of a rigid material and having the contours matching those of the inner diameter of the mold cavity thereby serving to push the partially hardened plastic profile, in its entirety, out of the mold.
(FR) Dispositif, insert et procédé de fabrication de profilés et barres en plastique et analogues. Ledit dispositif comporte un moule (6) possédant une cavité (6a) à extension longitudinale de section interne essentiellement constante. Au niveau d'une extrémité de son extension longitudinale, la cavité (6a) possède un orifice d'évacuation (6b) et sur l'autre extrémité de son extension longitudinale, ou à proximité de ladite extrémité, la cavité possède un orifice d'entrée (6c) destiné à l'introduction de matière plastique liquide et chaude ou pâteuse. Selon la présente invention, sur l'orifice d'entrée (6c) pour matière plastique ou à proximité de ce dernier, le moule (6) possède un coulisseau (3) mobile à travers la section interne de la cavité (6a). Lorsque le coulisseau est guidé en travers de la cavité, un disque est découpé et séparé de la matière plastique située dans la cavité. Ce disque peut être remplacé par un insert en matière rigide possédant les contours de la section interne de la cavité et sert à pousser complètement le profilé en matière plastique partiellement durci hors du moule.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NO, NZ, PH, PL, PT, RO, RU, SD, SE, SG, SI, SK, SL, TJ, TM, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VN, YU, ZA, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
AT092552001AU2002213636