Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002040171) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM SEPARIEREN VON EINER METALLE ENTHALTENDEN FESTSTOFFMISCHUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/040171 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/DE2001/004211
Veröffentlichungsdatum: 23.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 12.11.2001
IPC:
B03C 1/247 (2006.01) ,B07C 5/344 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
03
Nassaufbereitung von Feststoffen oder Aufbereitung mittels Luftsetzmaschinen oder Luftherden; magnetische oder elektrostatische Trennung fester Stoffe von festen Stoffen oder flüssigen oder gasförmigen Medien; Trennung mittels elektrischer Hochspannungsfelder
C
Magnetische oder elektrostatische Trennung fester Stoffe von festen Stoffen oder flüssigen oder gasförmigen Medien; Trennung mittels elektrischer Hochspannungsfelder
1
Magnetische Aufbereitung
02
mit direkter Einwirkung auf die abzutrennende Substanz
23
Wechselfeldscheider; Wanderfeldscheider, z.B. Felderregung durch stationäre Magnetspulen; Wirbelstrom-Magnetscheider, z.B. mit Rutsche
24
Wanderfeldscheider
247
mittels rotierender Magnettrommel oder -walze
B Arbeitsverfahren; Transportieren
07
Trennen fester Stoffe von festen Stoffen; Sortieren
C
Sortieren von Postgut; stückweises Sortieren von hierzu geeigneten Einzel- oder Massenartikeln, z.B. Auslesen
5
Sortieren nach einem Kennzeichen oder Merkmal der Gegenstände oder Stoffe, die sortiert werden sollen, z.B. durch Steuerung mittels Vorrichtungen, die dieses Kennzeichen oder Merkmal feststellen oder messen; Sortieren durch von Hand betätigte Einrichtungen, z.B. Weichen
34
Sortieren nach anderen besonderen Eigenschaften
344
nach elektrischen oder elektromagnetischen Eigenschaften
Anmelder:
STEINERT ELEKTROMAGNETBAU GMBH [DE/DE]; Widdersdorfer Strasse 329-331 50933 Köln, DE (AllExceptUS)
WARLITZ, Götz [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
WARLITZ, Götz; DE
Vertreter:
KASSNER, Klaus; Retzdorffpromenade 2/II 12161 Berlin, DE
Prioritätsdaten:
100 56 658.815.11.2000DE
Titel (DE) VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM SEPARIEREN VON EINER METALLE ENTHALTENDEN FESTSTOFFMISCHUNG
(EN) DEVICE AND METHOD FOR THE SEPARATION OF A METAL-CONTAINING SOLIDS MIXTURE
(FR) DISPOSITIF ET PROCEDE DE SEPARATION D'UN MELANGE DE MATERIAUX SOLIDES CONTENANT DES METAUX
Zusammenfassung:
(DE) Eine Vorrichtung und ein Verfahren zum Separieren von einer Metalle enthaltenden Feststoffmischung (3) mittels einer rotierenden Trommel (1), in der ein rotierender, mit Permanentmagneten bestückter Magnetrotor (2) angeordnet ist, womit ein Teilstrom A von NE-Metallen (6) mittels eines Trennscheitels (9) aus der Feststoffmischung (3) sowieso abgetrennt wird und ein durch den Magnetrotor (2) nicht beeinflusster Teilstrom B durch Detektionsspulen (8) und eine Düsenleiste (7) in einen Teilstrom C aus Metallen (4) und einen Teilstrom D aus Nichtmetallen (5) getrennt wird.
(EN) A device and method for the separation of a metal-containing solids mixture (3), by means of a rotating drum (1), in which a rotating magnetic rotor (2), fitted with permanent magnets is arranged. A partial stream (A) of non-ferrous metals is separated from the solid mixture (3), by means of a separating wedge (9) in any case and a partial stream (B) not influenced by the magnetic rotor (2) is separated in a partial stream (C) of metals (4) and a partial stream (D) of non-metals (5) by means of detection coils (8) and a row of nozzles (7).
(FR) L'invention concerne un dispositif et un procédé de séparation d'un mélange de matériaux solides (3) contenant des métaux, au moyen d'un tambour rotatif (1), dans lequel est agencé un rotor magnétique (2) rotatif équipé d'aimants permanents. Selon cette invention, un courant partiel A de métaux non ferreux (6) est séparé du mélange de matériaux solides (3) au moyen d'un élément perpendiculaire séparateur (9) et un courant partiel B, qui n'est pas influencé par le rotor magnétique (2), est séparé par des bobines de détection (8) et une barre de buses (7) en un courant partiel C de métaux (4) et un courant partiel D de non-métaux (5).
front page image
Designierte Staaten: AU, CA, CN, JP, US, ZA
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
AU2002215849