Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002039852) ELEKTROMOTORISCHER STELLANTRIEB
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/039852 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2001/013249
Veröffentlichungsdatum: 23.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 16.11.2001
IPC:
A47C 20/04 (2006.01) ,H02K 7/06 (2006.01) ,H02K 7/116 (2006.01) ,H02K 11/00 (2016.01) ,H02K 7/08 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
47
Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
C
Stühle; Sofas; Betten
20
Kopf-, Fuß- oder ähnliche Stützen an Betten, Sofas oder dgl.
04
mit einstellbarer Neigung
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
7
Anordnungen für den Gebrauch mechanischer Energie, soweit sie baulich mit der Maschine vereinigt sind, z.B. bauliche Vereinigung mit mechanischem Antriebsmotor oder dynamoelektrischer Hilfsmaschine
06
Einrichtungen zum Umwandeln einer Hin- und Herbewegung in eine Drehbewegung oder umgekehrt
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
7
Anordnungen für den Gebrauch mechanischer Energie, soweit sie baulich mit der Maschine vereinigt sind, z.B. bauliche Vereinigung mit mechanischem Antriebsmotor oder dynamoelektrischer Hilfsmaschine
10
Bauliche Vereinigung mit Kupplungen, Bremsen, Getrieben, Riemenscheiben, mechanischen Anlassern
116
mit Getriebe
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
11
Bauliche Vereinigung mit Mess- oder Schutzvorrichtungen oder mit elektrischen Bauteilen, z.B. mit einem Widerstand, einem Schalter, einer Rundfunkentstörvorrichtung
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
K
Dynamoelektrische Maschinen
7
Anordnungen für den Gebrauch mechanischer Energie, soweit sie baulich mit der Maschine vereinigt sind, z.B. bauliche Vereinigung mit mechanischem Antriebsmotor oder dynamoelektrischer Hilfsmaschine
08
Bauliche Vereinigung mit Lagern
Anmelder:
DEWERT ANTRIEBS- UND SYSTEMTECHNIK GMBH & CO. KG [DE/DE]; Weststrasse 1 32278 Kirchlengern, DE (AllExceptUS)
ROITHER, Andreas [DE/DE]; DE (UsOnly)
BOKÄMPER, Ralf [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
ROITHER, Andreas; DE
BOKÄMPER, Ralf; DE
Vertreter:
DANTZ, Jan ; Jöllenbecker Strasse 164 33613 Bielefeld, DE
Prioritätsdaten:
200 19 630.817.11.2000DE
Titel (DE) ELEKTROMOTORISCHER STELLANTRIEB
(EN) ELECTROMOTIVE ACTUATOR
(FR) MECANISME DE COMMANDE A MOTEUR ELECTRIQUE
Zusammenfassung:
(DE) Eine elektromotorische Antriebsanordnung (10) mit einem Antriebsmotor (11) und einem einen Schneckentrieb (13, 14) beinhaltenden Antriebszug, soll so gestaltet werden, dass bei geringstmöglichen Abmessungen ein grösstmöglicher Schwenk- bzw. Drehwinkel für das mit dem Antriebsglied der Antriebsanordnung zusammenwirkenden Bauteiles erreicht wird. Erfindungsgemäss ist das Schneckenrad (14) das Antriebsglied des Antriebszuges. Das Schneckenrad (14) weist zur formschlüssigen Verbindung mit einem drehfähigen Eingangsglied einer Verstelleinrichtung eine zentrische Profilbohrung (14a) auf. Im antriebsseitigen Schneckentrieb (13, 14) ist eine weitere Getriebestufe, vorzugsweise ein Schneckentrieb (22, 23) vorgeschaltet.
(EN) The invention relates to an electromotive drive arrangement (10) comprising a drive motor (11) and a drive train comprising a worm gear (13, 14). The aim of the invention is to produce said arrangement in such a way that the overall measurement is as small as possible and the pivoting angle of rotation of the component cooperating with the output member of the drive device is as wide as possible. According to the invention, the worm gear (14) is the output member of the drive train. The worm gear (14) comprises a centrical profiled bore (14a) for positive-fit connection to a rotatable input member of an adjustable device. The worm gear (13, 14) comprises a further gear step, preferably in the form of a worm drive (22, 23) on the output side.
(FR) L'invention concerne un ensemble (10) d'entraînement à moteur électrique, comportant un moteur d'entraînement (11) et un organe de tirage composé d'un engrenage à vis sans fin (13, 14). Cet ensemble doit être conçu de telle sorte que, pour un encombrement le plus faible possible, l'élément de construction coopérant avec l'élément de sortie de l'ensemble d'entraînement ait l'angle de pivotement et de rotation le plus grand possible. Selon l'invention, l'engrenage à vis sans fin (14), qui constitue l'élément de sortie de l'organe de tirage, comporte un alésage de centrage (14a) pour être mis en liaison de forme avec l'élément d'entrée rotatif d'un dispositif de réglage. L'engrenage à vis sans fin (13, 14) côté sortie comprend en amont un autre niveau de transmission, de préférence sous forme d'un autre engrenage à vis sans fin (22, 23).
front page image
Designierte Staaten: US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1233690US20030024338