Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002039095) PLASMONENRESONANZSENSOR, INSBESONDERE FÜR DIE BIOSENSORIK
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/039095 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2001/012932
Veröffentlichungsdatum: 16.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 08.11.2001
IPC:
G01N 21/03 (2006.01) ,G01N 21/27 (2006.01) ,G01N 21/552 (2014.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
21
Optisches Untersuchen oder Analysieren von Stoffen, d.h. durch die Anwendung infraroten, sichtbaren oder ultravioletten Lichts
01
Anordnungen oder Geräte zum Erleichtern optischer Untersuchungen
03
Küvetten
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
21
Optisches Untersuchen oder Analysieren von Stoffen, d.h. durch die Anwendung infraroten, sichtbaren oder ultravioletten Lichts
17
Systeme, in denen einfallendes Licht durch die Eigenschaften des untersuchten Materials beeinflusst wird
25
Farbe; Spektraleigenschaften, d.h. Vergleich der Materialeffekte bei Licht von zwei oder mehr Wellenlängen oder Wellenlängenbereichen
27
mit fotoelektrischer Erfassung
[IPC code unknown for G01N 21/552]
Anmelder:
JANDRATEK GMBH [DE/DE]; Lorchenmühle 1 96346 Wallenfels, DE (AllExceptUS)
TITTEL, Jakob [DE/DE]; DE (UsOnly)
LÜTHY, Carsten [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
TITTEL, Jakob; DE
LÜTHY, Carsten; DE
Vertreter:
SANDMANN, Joachim; Hirtenstrasse 19 85521 Ottobrunn, DE
Prioritätsdaten:
100 55 655.810.11.2000DE
Titel (DE) PLASMONENRESONANZSENSOR, INSBESONDERE FÜR DIE BIOSENSORIK
(EN) PLASMON RESONANCE SENSOR, ESPECIALLY FOR USE IN BIOSENSOR TECHNOLOGY
(FR) DETECTEUR A RESONANCE AU PLASMON, EN PARTICULIER POUR BIOCAPTAGE
Zusammenfassung:
(DE) Der Plasmonenresonanzsentor weist ein Glasprisma (1) mit einer Goldschicht (2) und eine Lichtquelle mit einer nicht punktförmigen Abstrahlfläche (5) sowie in ausfallenden Strahlengang hinter der reflektierenden Goldschicht (2) eine Detektionsoptik in Form einer Kollimationslinse (10) und einen Detektor (11) auf. Durch die flächige Lichtabstrahlung tritt der Lichteinfallswinkel, bei dem das reflektierte Licht infolge der Plasmonenresonanz geschwächt ist, über eine Strecke der Goldschicht verteilt auf, so daß eine zu Meßverfälschungen führende starke örtliche Erwärmung der Goldschicht vermieden und der Einfluß örtlicher Inhomogenitäten der Goldschicht herabgesetzt werden. Gleichwohl wird am Detektor (11) ein präzises Meßsignal erhalten, weil die Kollimationslinse (10) die mit gleichem Einfallswinkel auf die Goldschicht auftreffenden Strahlen auf dem Detektor (11) zusammenführt. Dazu sind die Abstrahlfläche (5) und der Detektor (11) konfokal zur Kollimationslinse (10) angeordnet. Der dadurch realisierbare Einsatz von Lichtwellenleitern mit einer ausgedehnten Abstrahlfläche ermöglicht den Einsatz auch von Leuchtdioden als Lichtquelle und begünstigt eine Miniaturbauweise.
(EN) The invention relates to a plasmon resonance sensor that comprises a glass prism (1) with a gold film (2), and a light source with a non-punctiform radiating surface (5), as well as a detection optics in the form of a collimation lens (10) in the divergent beam path downstream of the reflecting gold film (2), and a detector (11). The planar radiation of light has the effect that the angle of light incidence at which the reflected light is weakened as a result of the plasmon resonance, is distributed across a stretch of the gold film, thereby preventing the gold film from being locally heated up and distorting the measurement, and reducing local inhomogeneities of the gold film. The detector (11) is all the same provided with a precise measuring signal since the collimation lens (10) collects the beams incident on the gold film with the same angle of incidence and focuses them onto the detector (11). To this end, the radiating surface (5) and the detector (11) are arranged in a confocal position with respect to the collimation lens (10). The invention thereby allows the use of optical waveguides with an expansive radiating surface and, as a consequence, the use of light-emitting diodes as light sources, and favors miniaturized designs.
(FR) L'invention concerne un détecteur à résonance au plasmon comprenant un prisme en verre (1) à couche d'or (2), une source lumineuse à surface de rayonnement non ponctuelle (5) et une optique de détection sous forme d'une lentille collimatrice (10) et un détecteur (11) placés sur le trajet des rayons émergents, derrière la couche d'or réfléchissante (2). En raison du rayonnement lumineux plan, l'angle d'incidence de la lumière, pour lequel la lumière réfléchie est diminué du fait de la résonance au plasmon, est réparti sur une étendue de la couche d'or, ce qui permet d'éviter un fort échauffement local falsifiant les mesures, et de réduire l'influence des inhomogénéités locales de la couche d'or. On obtient néanmoins un signal de mesure précis sur le détecteur (11), du fait que la lentille collimatrice (10) rassemble, sur le détecteur (11), les rayons parvenant sous le même angle d'incidence sur la couche d'or. A cet effet, la surface de rayonnement et le détecteur (11) sont disposés à foyer commun avec la lentille collimatrice (10). Le guide d'ondes optique à surface de rayonnement accrue ainsi réalisé permet d'utiliser également des diodes luminescentes comme source de lumière et favorise en outre une construction miniaturisée.
front page image
Designierte Staaten: AU, JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP1332355JP2004513363US20040090630AU2002220688