Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002039064) VERFAHREN ZUR ERSTELLUNG VON EIN OBJEKT GEOGRAFISCH EINDEUTIG REFERENZIERENDER APPENDICES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/039064 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2001/003767
Veröffentlichungsdatum: 16.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 29.09.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 10.05.2002
IPC:
G01C 21/32 (2006.01) ,G08G 1/09 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
C
Messen von Entfernungen, Höhen, Neigungen oder Richtungen; Geodäsie; Navigation; Kreiselgeräte; Fotogrammmetrie oder Videogrammmetrie
21
Navigation; Navigationsinstrumente, soweit sie nicht in den Gruppen G01C1/-G01C19/107
26
besonders ausgebildet für die Navigation in einem Straßennetz
28
mit Korrelation von Daten von mehreren Navigationsinstrumenten
30
Flächen- oder Konturnavigation [Map- or contour-matching]
32
Kartendarstellung
G Physik
08
Signalwesen
G
Anlagen zur Steuerung, Regelung oder Überwachung des Verkehrs
1
Anlagen zur Verkehrs-Regelung oder -Überwachung für Straßenfahrzeuge
09
Anordnungen zur Abgabe variabler Verkehrsinstruktionen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
HESSLING, Matthias [DE/DE]; DE (UsOnly)
BUECHER, Andreas [DE/DE]; DE (UsOnly)
HAHLWEG, Cornelius [DE/DE]; DE (UsOnly)
PFEIFFER, Heinz, Werner [DE/DE]; DE (UsOnly)
BRANDES, Henry [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HESSLING, Matthias; DE
BUECHER, Andreas; DE
HAHLWEG, Cornelius; DE
PFEIFFER, Heinz, Werner; DE
BRANDES, Henry; DE
Prioritätsdaten:
100 55 195.507.11.2000DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR ERSTELLUNG VON EIN OBJEKT GEOGRAFISCH EINDEUTIG REFERENZIERENDER APPENDICES
(EN) METHOD FOR CREATING APPENDICES THAT CLEARLY REFERENCE THE LOCATION OF AN OBJECT
(FR) PROCÉDÉ POUR RÉALISER DES APPENDICES RÉFÉRENÇANT CLAIREMENT LA GÉOGRAPHIE D'UN OBJET
Zusammenfassung:
(DE) Zur Erstellung von ein Objekt geografisch eindeutig referenzierender Appendizes wird ein Baum möglicher Pfade erstellt (A...E). Die Pfade werden nach vorgegebenen Kriterien bewertet, die geeignet sind bereits bei der Bildung der Pfade als Abbruchkriterium zu dienen. Von den übrigbleibenden Pfaden wird mindestens jener als Appendix codiert, der mindestens eines einer Kriterien am besten erfüllt.
(EN) To create appendices that clearly reference the location of an object, a tree of possible routes is created (A E). The routes are evaluated according to predetermined criteria, which can act as termination criteria from the start of the creation of the routes. At least one of the remaining routes, which best fulfils at least one of the criteria, is coded as an appendix.
(FR) Pour réaliser des appendices référençant clairement la géographie d'un objet, on réalise une ramification de voies possibles (A E). Ces voies sont évaluées selon des critères prédéterminés, qui peuvent servir de critères de rupture dès la formation desdites voies. Parmi les voies restantes, est codée comme appendice au moins celle qui répond au mieux à au moins un des critères.
front page image
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1336079JP2004514118US20040059745