Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002038943) BRENNSTOFFEINSPRITZANLAGE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/038943 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2001/004206
Veröffentlichungsdatum: 16.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 12.11.2001
IPC:
F02M 55/00 (2006.01) ,F02M 55/02 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
55
Brennstoffleitungen oder Entlüftungsvorrichtungen an Brennstoffeinspritzvorrichtungen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
55
Brennstoffleitungen oder Entlüftungsvorrichtungen an Brennstoffeinspritzvorrichtungen
02
Leitungen zwischen Einspritzpumpen und Einspritzdüsen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
LISKOW, Uwe [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
LISKOW, Uwe; DE
Prioritätsdaten:
100 56 005.911.11.2000DE
Titel (DE) BRENNSTOFFEINSPRITZANLAGE
(EN) FUEL INJECTION UNIT
(FR) INSTALLATION D'INJECTION DE CARBURANT
Zusammenfassung:
(DE) Eine Brennstoffenispritzanlage weist zumindest ein Brennstoffeinspritzventil (1) mit einem Zulaufabschnitt (4) und eine Brennstoffverteilerleitung (2) mit einem Verbindungsstutzen (3) für jedes Brennstoffeinspritzventil (1) auf. Zur dichtenden Verbindung jedes Brennstoffeinspritzventils (1) mit dem jeweiligen Verbindungsstutzen (3) der Brennstoffverteilerleitung (2) ist jeweils ein ringförmiger Dichtungsträger (30) vorgesehen, der eine Innenhülse (8), die von einem Führungsabschnitt (5) des Zulaufabschnittes (4) geführt wird, und der eine Aussenhülse (9) aufweist, die die Innenhülse (8) radial umfasst und die mit der Innenhülse (8) radial elastisch verbunden ist. Der Dichtungsträger (30) umgibt mit der Aussenhülse (9) ein Dichtelement (14). Das Dichtelement (14) liegt zugleich umfänglich an einer Innenwandung (22) des Verbindungsstutzens (3) und axial an einer radialen Stirnfläche (6) des Zulaufabschnitts (4) des Brennstoffeinspritzventils (1) an.
(EN) The invention relates to a fuel injection unit (1), comprising at least one fuel injection valve (1), with an inlet section (4) and a fuel distribution line (2) with a connector piece (3) for each fuel injection valve (1). Each injection valve (1) is connected to the corresponding connector piece (3) on the fuel distribution line (2) in a sealed manner, whereby an annular seal support (30) is provided, comprising an inner sleeve (8) which is guided by a guide section (5) of the inlet section (4) and an outer sleeve (9) which radially surrounds the inner sleeve (8) and is radially connected to the inner sleeve (8) in an elastic manner. The seal support (30) along with the outer sleeve (9) surrounds a seal element (14). The seal element in turn surrounds an inner wall (22) of the connector piece (3) and axially abuts a radial face surface (6) of the inlet section (4) of the fuel injection valve (1).
(FR) La présente invention concerne une installation d'injection de carburant comprenant au moins une soupape d'injection de carburant (1), pourvue d'une partie d'alimentation (4), ainsi qu'une conduite de distributeur de carburant (2), pourvue d'une tubulure de raccord (3) pour chaque soupape d'injection de carburant (1). Un support annulaire (30) de garniture d'étanchéité assure la connexion étanche de chaque soupape d'injection de carburant (1) à chaque tubulure de raccord (3). Ce support annulaire (30) de garniture d'étanchéité comprend une gaine intérieure (8), qui est guidée par une partie de guidage (5) de la partie d'alimentation (4), ainsi qu'une gaine extérieure (9), qui entoure la gaine intérieure (8) de manière radiale et qui est connectée à cette gaine intérieure (8) de manière radialement élastique. Le support annulaire (30) de garniture d'étanchéité entoure, avec la gaine extérieure (9), un élément d'étanchéité (14). Cet élément d'étanchéité (14) adhère à la fois de manière périphérique à une paroi interne (22) de la tubulure de raccord (3) et de manière axiale à une face radiale (6) de la partie d'alimentation (4) de la soupape d'injection de carburant (1).
front page image
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1332281JP2004513293US20030145831