Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002038829) PASSIVIERUNGSVERFAHREN
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche:

1. Verfahren zum Passivieren von Zink, Cadmium oder deren Legierungen, insbesondere Zink-Nickel-Legierungen mit einer Chrom(VI)-freien, einen schwachen Komplexbildner, vorzugsweise Di- oder Tricarbonsäuren, bevorzugt Chrom(lll)-Oxalat-Komplex und Co2+ enthaltenden Lösung, dadurch gekennzeichnet, daß die Co2+- Konzentration mehr als 30 g/l beträgt.

2. Verfahren nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, daß die Co2+- Konzentration 70 bis 110 g/l beträgt.

3. Verfahren nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, daß die Co2+- Konzentration ca. 90 g/l beträgt.

4. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Passivierung bei 20° C bis 55° C durchgeführt wird.

5. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Passivierung bei pH 0,5 bis 5,5 durchgeführt wird.

6. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Passivierung bei pH 4 durchgeführt wird.

7. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das Verhältnis von Chrom : Cobalt 1 ,7 : 2,0 beträgt.

8. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Lösung sulfatfrei ist.

9. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch ge- kennzeichnet, daß die passivierte Schicht mit einer weiteren Beschichtung behandelt wird.

10. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, gekennzeichnet durch eine Beschichtung mit Aquares™.

11. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, gekennzeichnet durch eine zweifache Beschichtung mit Aquares™.

12. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch ge- kennzeichnet, daß die passivierte Schicht mit einem Trockenschmierstoff behandelt wird.

13. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die passivierte Schicht mit einem organischen Top- coat beschichtet wird.

14. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die passivierte Schicht mit einer PTFE-haltigen Schicht behandelt wird.

15. Verfahren nach dem vorhergehenden Anspruch, dadurch gekennzeichnet, daß die passivierte Schicht mit Molykote® D 7100 beschichtet wird.