Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002038818) VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES BEI NIEDRIGEN VERFORMUNGSGRADEN KALTVERFORMTEN KALTBANDES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/038818 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2001/012910
Veröffentlichungsdatum: 16.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 08.11.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 04.06.2002
IPC:
C21D 8/02 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
21
Eisenhüttenwesen
D
Veränderung der physikalischen Struktur von Eisenmetallen; Allgemeine Vorrichtungen für die Wärmebehandlung von Eisen- oder Nichteisenmetallen oder -legierungen; Schmiedbarmachen des Metalls durch Entkohlen, Anlassen oder andere Behandlungsverfahren
8
Verändern der physikalischen Eigenschaften durch Verformen, verbunden mit oder gefolgt von Wärmebehandlung
02
während der Herstellung von Platten oder Bandstahl
Anmelder:
THYSSENKRUPP STAHL AG [DE/DE]; Kaiser-Wilhelm-Strasse 100 47166 Duisburg, DE (AllExceptUS)
ENGL, Bernhard [DE/DE]; DE (UsOnly)
HORN, Klaus-Dieter [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
ENGL, Bernhard; DE
HORN, Klaus-Dieter; DE
Vertreter:
COHAUSZ & FLORACK (24); Kanzlerstrasse 8a 40472 Düsseldorf, DE
Prioritätsdaten:
100 55 338.908.11.2000DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES BEI NIEDRIGEN VERFORMUNGSGRADEN KALTVERFORMTEN KALTBANDES
(EN) METHOD FOR PRODUCING A COLD ROLLED STRIP THAT IS COLD FORMED WITH LOW DEGREES OF DEFORMATION
(FR) PROCEDE DE FABRICATION D'UN FEUILLARD LAMINE A FROID, A DE FAIBLES DEGRES DE DEFORMATION
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Herstellen eines rekrisallisationsgeglühten Kaltbandes, bei dem ein aus einem (in Gew.-%) ≤ 0,2 % C, ≤ 1,0 % Si, ≤ 1,0 % Mn, ≤ 0,2 % P, ≤ 0,2 % S, ≤ 0,2 % Al, ≤ 0,02 % N, ≤ 0,2 % Ti, ≤ 0,2 % V, ≤ 0,2 % Nb, ≤ 0,01 % B und als Rest Eisen sowie unvermeidbare Verunreinigungen aufweisenden Stahl erzeugtes Vormaterial, wie Brammen, Dünnbrammen oder gegossenen Bändern, zu einem Warmband warmgewalzt wird, bei dem das Warmband zu einem Kaltband kaltgewalzt wird, bei dem das Kaltband bei einer Glühtemperatur kristallerholend geglüht wird, die niedriger ist als die Rekrisallisationstemperatur, bei dem das kristallerholend geglühte Kaltband einer Kaltverformung bei niedrigen Verformungsgraden unterzogen wird und bei dem das kaltverformte Kaltband in einer zweiten Glühung rekristallisierend geglüht wird. Mit dem erfindungsgemässen Verfahren lassen sich rekristallisierend geglühte, kaltverformte Kaltbänder aus weichen Stählen bekannter Zusammensetzung ohne die Gefahr der Entstehung von Grobkornbildung herstellen.
(EN) The invention relates to a method for producing a recrystallization annealed cold rolled strip. According to the invention, an input stock, such as slabs, thin slabs or cast strips, which is produced from a steel containing (in wt. %) $m(F) 0.2 % C, $m(F) 1.0 % Si, $m(F) 1.0 % Mn, $m(F) 0.2 % P, $m(F) 0.2 % S, $m(F) 0.2 % Al, $m(F) 0.02 % N, $m(F) 0.2 % Ti, $m(F) 0.2 % V, $m(F) 0.2 % Nb, $m(F) 0.01 % B and, as the remainder, iron as well inevitable impurities, is hot rolled to form a hot rolled strip after which the hot rolled strip is cold rolled to form a cold rolled strip. The cold rolled strip is annealed while recovering crystals at an annealing temperature that is lower than the recrystallization temperature. The cold rolled strip that is annealed while recovering crystals is then subjected to a cold forming with low degrees of deformation and, in a second annealing, the cold formed cold rolled strip is annealed while recrystallizing. The inventive method enables cold formed cold rolled strips, which are annealed while recrystallizing, to be produced from soft steels of a known composition without the risk of leading to the development of coarse grains.
(FR) L'invention concerne un procédé de fabrication d'un feuillard laminé à froid, à recuit de recristallisation, caractérisée en ce qu'on lamine à chaud de manière à produire un feuillard chaud, un matériau de départ, tel que brames, brames minces ou tôles coulées, obtenu à partir d'un acier comprenant, (en % en poids) ≤ 0,2 % C, ≤ 1,0 % Si, ≤ 1,0 % Mn, ≤ 0,2 % P, ≤ 0,2 % S, ≤ 0,2 % Al, ≤ 0,02 % N, ≤ 0,2 % Ti, ≤ 0,2 % V, ≤ 0,2 % Nb, ≤ 0,01 % B, le reste étant constitué par du fer et d'inévitables impuretés, en ce qu'on lamine à froid le feuillard chaud, de manière à obtenir un feuillard laminé à froid, en ce que le feuillard laminé à froid est soumis à un recuit de restauration cristalline, à une température de recuit qui est inférieure à la température de recristallisation, en ce que le feuillard laminé à froid recuit à recuit de restauration est soumis à une déformation à froid à de faibles degrés de déformation, et en ce que le feuillard laminé à froid est soumis à un second recuit avec recristallisation. Le procédé selon l'invention permet la fabrication de feuillards laminés à froid, soumis à un recuit de recristallisation, à partir de produits en aciers doux de composition connue, sans risque d'entraîner la formation de gros grains.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BY, BZ, CA, CH, CN, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EE, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NO, NZ, PL, PT, RO, RU, SD, SE, SG, SI, SK, SL, TJ, TM, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VN, YU, ZA, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
KR1020030055286EP1337673JP2004513235US20040050464AU2002214043