Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002037712) VERFAHREN ZUM VERMEIDEN VON KOMMUNIKATIONS-KOLLISIONEN ZWISCHEN CO-EXISTIERENDEN PLC-SYSTEMEN BEI DER NUTZUNG EINES ALLEN PLC-SYSTEMEN GEMEINSAMEN PHYSIKALISCHEN ÜBERTRAGUNGSMEDIUMS UND ANORDNUNG ZUR DURCHFÜHRUNG DES VERFAHRENS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/037712 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/DE2001/004118
Veröffentlichungsdatum: 10.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 31.10.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 26.04.2002
IPC:
H04B 3/54 (2006.01)
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
B
Übertragung
3
Leitungsübertragungssysteme
54
Systeme zur Übertragung über Stromverteilungsleitungen
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2 80333 München, DE (AllExceptUS)
ARETZ, Kurt [DE/DE]; DE (UsOnly)
GRÖTING, Wolfgang [DE/DE]; DE (UsOnly)
KERN, Ralf [DE/DE]; DE (UsOnly)
TROKS, Werner [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
ARETZ, Kurt; DE
GRÖTING, Wolfgang; DE
KERN, Ralf; DE
TROKS, Werner; DE
Allgemeiner
Vertreter:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT; Postfach 22 16 34 80506 München, DE
Prioritätsdaten:
100 53 948.331.10.2000DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM VERMEIDEN VON KOMMUNIKATIONS-KOLLISIONEN ZWISCHEN CO-EXISTIERENDEN PLC-SYSTEMEN BEI DER NUTZUNG EINES ALLEN PLC-SYSTEMEN GEMEINSAMEN PHYSIKALISCHEN ÜBERTRAGUNGSMEDIUMS UND ANORDNUNG ZUR DURCHFÜHRUNG DES VERFAHRENS
(EN) METHOD FOR AVOIDING COMMUNICATION COLLISIONS BETWEEN CO-EXISTING PLC SYSTEMS ON USING A PHYSICAL TRANSMISSION MEDIUM COMMON TO ALL PLC SYSTEMS AND ARRANGEMENT FOR CARRYING OUT SAID METHOD
(FR) PROCEDE PERMETTANT D'EVITER DES COLLISIONS DE COMMUNICATION ENTRE DES SYSTEMES PLC COEXISTANTS LORS DE L'UTILISATION D'UN MOYEN DE TRANSMISSION PHYSIQUE COMMUN A TOUS LES SYSTEMES PLC ET AGENCEMENT POUR LA MISE EN OEUVRE DUDIT PROCEDE
Zusammenfassung:
(DE) Es wird im Hinblick auf die Zuverlässigkeit des Gesamtergebnisses ein verbessertes Verfahren zum Vermeiden von Kommunikations-Kollisionen zwischen Co-existierenden PLC-Systemen bei der Nutzung eines allen PLC-Systemen gemeinsamen physikalischen Übertragungsmediums sowie zu dessen Durchführung eine Anordnung vorgeschlagen, deren Kern es ist, dass die Entscheidung, ob ein physikalischer Übertragungskanal belegt ist oder nicht, neben einem mittleren Rauschpegel (G) von wenigstens einem einzigen sich an auftretende Störungen auf dem physikalischen Übertragungskanal anpassenden Schwellwert (z.B. S1) abhängig ist. In einer weiteren Verbesserung können mehrere solcher sich anpassende Schwellwerte (S1 bis Sn) vorgesehen sein, die mit einer entsprechenden logischen Verknüpfungsschaltung zu einem Gesamtentscheidungssignal zusammengefasst sind. Durch die logische Verknüpfungsschaltung können den einzelnen zwischenzeitlich ermittelten Schwellwertentscheidungen Wertigkeiten zugeordnet sein.
(EN) An improved method for avoiding communication collisions between co-existing PLC systems on using a physical transmission medium common to all PLC systems and arrangement for carrying out said method with regard to the reliability of the overall result are disclosed, the main principle of which is that the decision of whether or not a physical transmission line is active or not is based on a mean noise level (G) and at least one single threshold value (e.g. S1) which matches the level of interference occurring in the physical transmission channel. In a further improvement several such threshold values (S1 to Sn) are provided, which are combined to give an overall decision signal by means of a corresponding logical combination circuit. The individual, intermediate determined threshold value decisions can have a priority assigned by the logical connection circuit.
(FR) L'invention concerne un procédé amélioré, au vue de la fiabilité du résultat global, permettant d'éviter des collisions de communication entre des systèmes de communication par courants porteurs (PLC) coexistants, lors de l'utilisation d'un moyen de transmission physique commun à tous les systèmes PLC. Cette invention concerne également un agencement pour la mise en oeuvre dudit procédé, dont le principe de base est que la décision, par laquelle un canal de transmission physique est défini comme occupé ou non, dépend non seulement d'un niveau de bruit moyen (G) mais aussi d'au moins une valeur seuil unique (p. ex. S1) qui s'adapte aux interférences apparaissant dans le canal de transmission physique. Dans un autre mode de réalisation amélioré, plusieurs valeurs seuils de ce type (S1 à Sn) sont combinées au moyen d'un circuit logique combinatoire correspondant pour produire un signal de décision global. Par le biais de ce circuit logique combinatoire, des priorités peuvent être affectées à chaque décision de valeur seuil déterminée entre-temps.
front page image
Designierte Staaten: US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP1332566US20040001438