Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002037620) VORRICHTUNG ZUM ERZEUGEN VON LASERLICHT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/037620 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2001/012241
Veröffentlichungsdatum: 10.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 23.10.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 23.05.2002
IPC:
H01S 3/082 (2006.01) ,H01S 3/098 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
S
Vorrichtungen, die stimulierte Emission verwenden
3
Laser, d.h. Vorrichtungen zur Erzeugung, Verstärkung, Modulation, Demodulation oder Frequenzwandlung von infraroten, sichtbaren oder ultravioletten Wellen mit Hilfe einer stimulierten Emission
05
Aufbau oder Form optischer Resonatoren; Unterbringung des stimulierbaren Mediums darin; Form des stimulierbaren Mediums
08
Aufbau oder Form optischer Resonatoren oder ihrer Teile
081
mit mehr als zwei Reflektoren
082
unter Bildung mehrerer optischer Resonatoren, z.B. zur Auswahl der Eigenschwingungen [Modenselektion]
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
S
Vorrichtungen, die stimulierte Emission verwenden
3
Laser, d.h. Vorrichtungen zur Erzeugung, Verstärkung, Modulation, Demodulation oder Frequenzwandlung von infraroten, sichtbaren oder ultravioletten Wellen mit Hilfe einer stimulierten Emission
098
Kopplung von Eigenschwingungen [Modenkopplung]; Unterdrückung von Eigenschwingungen [Modenunterdrückung]
Anmelder:
LUMERA LASER GMBH [DE/DE]; Opelstr. 10 67661 Kaiserslautem, DE (AllExceptUS)
HENRICH, Bernhard [DE/DE]; DE (UsOnly)
ROBERTSON, Andrew [GB/GB]; GB (UsOnly)
NEBEL, Achim [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HENRICH, Bernhard; DE
ROBERTSON, Andrew; GB
NEBEL, Achim; DE
Vertreter:
WUESTHOFF & WUESTHOFF; Schweigerstrasse 2 81541 München, DE
Prioritätsdaten:
100 52 461.323.10.2000DE
Titel (DE) VORRICHTUNG ZUM ERZEUGEN VON LASERLICHT
(EN) DEVICE FOR PRODUCING LASER LIGHT
(FR) DISPOSITIF DESTINE A PRODUIRE DE LA LUMIERE LASER
Zusammenfassung:
(DE) Bei einer Vorrichtung zum Erzeugen von Laserlicht mit einem laseraktiven Hauptresonator (2) sowie einem angekoppelten nichtlinearen Resonator (6), wobei jeder der beiden Resonatoren (2, 6) durch Spiegel (8, 4; 4, 10) begrenzt ist und ein Spiegel (4) des Hauptresonators (2) mit einem Spiegel (4) des angekoppelten nichtlinearen Resonators (6) identisch ist, ist vorgesehen, daß der nichtlineare Resonator (6) für eine Verlustleistung kleiner als 63 % der über den Hauptresonator (2) sowie den nichtlinearen Resonator (6) begrenzenden Spiegel eingekoppelten Leistung ausgelegt ist und der laseraktive Hauptresonator so ausgelegt ist, daß er im Laserbetrieb eine Schwellen pumpleistung besitzt, die weniger als ein Fünftel, bevorzugt weniger als ein Zehntel der eingesetzten Pumpleistung beträgt, mit der dieser Resonator angeregt wird.
(EN) The invention relates to a device for producing laser light. Said device comprises a laser-active main resonator (2) and a non-linear resonator (6) which is coupled thereto. The two resonators (2, 6) are defined by mirrors (8, 4; 4, 10), one mirror (4) being common to the main resonator (2) and the non-linear resonator (6) coupled thereto. Said non-linear resonator (6) is designed for power dissipation of less than 63 % of the power coupled via the mirror defining the main resonator (2) and the non-linear resonator (6), and the laser-active main resonator is designed in such a way that it has a threshold pumping power, when the laser is in operation, of less than a fifth, preferably less than a tenth, of the pumping power used to stimulate said resonator.
(FR) Dispositif destiné à produire de la lumière laser, qui possède un résonateur principal (2) actif de laser ainsi qu'un résonateur non linéaire (6) couplé au précédent, chacun des deux résonateurs (2, 6) étant limité par des miroirs (8, 4 ; 4, 10) et un miroir (4) étant commun au résonateur principal (2) et au résonateur non linéaire (6) couplé. Selon la présente invention, le résonateur non linéaire (6) est conçu pour une puissance dissipée inférieure à 63 % de la puissance couplée par l'intermédiaire du miroir limitant le résonateur principal (2) ainsi que le résonateur non linéaire (6), et le résonateur principal actif de laser est ainsi conçu qu'il possède, lors du fonctionnement du laser, une puissance de pompage seuil qui est inférieure à un cinquième, de préférence inférieure à un dixième, de la puissance de pompage mise en oeuvre pour l'excitation dudit résonateur.
front page image
Designierte Staaten: CA, JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1342297US20040085658