Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002037402) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR IDENTIFIKATION VON PRÜFOBJEKTEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/037402 Internationale Anmeldenummer PCT/IB2001/002490
Veröffentlichungsdatum: 10.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 29.10.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 29.05.2002
IPC:
G06K 9/00 (2006.01) ,G07C 9/00 (2006.01)
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
K
Erkennen von Daten; Darstellen von Daten; Aufzeichnungsträger; Handhabung von Aufzeichnungsträgern
9
Verfahren oder Anordnungen zum Lesen oder Erkennen gedruckter oder geschriebener Zeichen oder zum Erkennen von Mustern, z.B. Fingerabdrücken
G Physik
07
Kontrollvorrichtungen
C
Zeit- oder Anwesenheitskontrollgeräte; Registrieren oder Anzeigen des Arbeitens von Maschinen; Erzeugen von Zufallszahlen; Wahlmaschinen oder Lotteriegeräte; Anordnungen, Systeme oder Vorrichtungen zum Kontrollieren, soweit nicht anderweitig vorgesehen
9
Individuelle Registriervorrichtungen an Ein- und Ausgängen
Anmelder:
STOCKBURGER, Andreas [DE/DE]; DE (AllExceptUS)
STOCKBURGER, Hermann [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
STOCKBURGER, Hermann; DE
Vertreter:
BRAUN, André; Braun & Partner Reussstrasse 22 CH-4054 Basel, CH
Prioritätsdaten:
0486/0116.03.2001CH
2150/0003.11.2000CH
2289/0024.11.2000CH
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR IDENTIFIKATION VON PRÜFOBJEKTEN
(EN) METHOD AND DEVICE FOR IDENTIFYING TEST OBJECTS
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF POUR IDENTIFIER DES OBJETS A TESTER
Zusammenfassung:
(DE) Bei dem Verfahren zur Identifikation der Raumstruktur eines Prüfobjekts, insbesondere der Epithelstruktur der Haut z.B. der Fingerkuppe einer zu identifizierenden Person, wird das Prüfobjekt auf eine Auflagefläche aufgelegt und durch diese Fläche mit Ultraschallwellen beschallt. Die vom Prüfobjekt rückgestreuten Wellen werden ausgewertet, indem die Schwingungen, die von den rückgestreuten Ultraschallwellen in einem Halbleiterkristall erzeugt werden, durch am Halbleiterkristall angeordnete akusto-elektrische Wandler erfasst werden. Die Vorrichtung zur Durchführung dieses Verfahrens enthält einen Ultraschallsender und einen im Wellengang des vom Prüfobjekt rückgestreuten Ultraschalls angeordneten, mit piezoelektrischen Transducern versehenen Halbleiterchip.
(EN) The invention relates to a method for identifying the three-dimensional structure of a test object, especially the epithelial structure of the skin, e.g. of the fingertip of an individual to be identified. According to the invention, the test object is placed against a supporting surface and is irradiated with ultrasonic waves through this surface. The waves that are backscattered from the test object are evaluated in that an acousto-electric transducer, which is located on a semiconductor crystal, detects the oscillations that are produced in the semiconductor crystal by the backscattered ultrasonic waves. The device for carrying out this method contains an ultrasonic transmitter and a semiconductor chip, which is provided with piezoelectric transducers and which is arranged in the wave path of the ultrasound that is backscattered from the test object.
(FR) L'invention concerne un procédé permettant d'identifier la structure spatiale d'un objet à tester, notamment la structure épithéliale de la peau, par ex. le bout du doigt d'une personne à identifier. Selon ce procédé, l'objet à tester est disposé sur une surface d'appui et est soumis à l'action d'ondes ultrasonores à travers ladite surface. Les ondes renvoyées par l'objet à tester sont évaluées, du fait que les oscillations produites dans un cristal à semi-conducteur par les ondes ultrasonores renvoyées sont détectées par des transducteurs acousto-électriques disposés sur le cristal à semi-conducteur. Le dispositif utilisé pour mettre ledit procédé en oeuvre contient un émetteur ultrasonore et une puce semi-conductrice munie de transducteurs piézo-électriques, placée dans le parcours des ondes de l'ultrason renvoyé par l'objet testé.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NO, NZ, OM, PH, PL, PT, RO, RU, SD, SE, SG, SI, SK, SL, TJ, TM, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VN, YU, ZA, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
AU2002222356