Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002037116) VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG VON FALTUNGSBEDINGUNGEN FÜR REKOMBINANTE PROTEINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/037116 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2001/004077
Veröffentlichungsdatum: 10.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 31.10.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 30.05.2002
IPC:
G01N 33/68 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
33
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch spezifische Methoden, soweit sie nicht von den Gruppen G01N1/-G01N31/153
48
Biologische Stoffe, z.B. Blut, Urin; Hämocytometer
50
Chemische Analyse von biologischen Stoffen, z.B. Blut, Urin; Untersuchung unter Anwendung biospezifischer Ligandenbindungsverfahren; Immunologische Untersuchungsverfahren
68
unter Einbeziehung von Proteinen, Peptiden oder Aminosäuren
Anmelder:
MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN [DE/DE]; Robert-Rössle-Str. 10 13125 Berlin, DE (AllExceptUS)
HEIRING, Christoph [DE/DE]; DE (UsOnly)
HEINEMANN, Udo [DE/DE]; DE (UsOnly)
MULLER, Yves, A. [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HEIRING, Christoph; DE
HEINEMANN, Udo; DE
MULLER, Yves, A.; DE
Vertreter:
BAUMBACH, Fritz; Robert-Rössle-Str. 10 13125 Berlin, DE
Prioritätsdaten:
100 54 059.731.10.2000DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG VON FALTUNGSBEDINGUNGEN FÜR REKOMBINANTE PROTEINE
(EN) METHOD FOR DETERMINING FOLDING CONDITIONS FOR RECOMBINANT PROTEINS
(FR) PROCEDE DE DETERMINATION DES CONDITIONS DE REPLIEMENT DE PROTEINES RECOMBINEES
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Ermittlung von Faltungsbedingungen für rekombinante Proteine. Anwendungsgebiete dieses Verfahrens sind die Medizin und die pharmazeutische Industrie. Die Erfindung hat das Ziel, ein Verfahren zu entwickeln, das es ermöglicht, schnell und ohne vorhergehende Aufreinigungsschritte zu überprüfen, welche Pufferbedingungen für eine Regeneration der Faltung von Proteinen am geeignetsten sind. Das Verfahren soll weiterhin mit sehr geringem Materialaufwand realisierbar und unabhängig von der biochemischen Funktion des Proteins einsetzbar sein. Das erfindungsgemässe Verfahren ist dadurch gekennzeichnet, dass nach einer Expression erhaltene rekombinante Proteine in chaotropen Reagenzien gelöst werden und mindestens 20 Aliquote dieser Lösung mit verschiedenen Pufferlösungen versetzt werden. Danach werden die Lösungen dialysiert und auf das Zehnfache konzentriert. Anschliessend wird Protease in geringer Konzentration zugesetzt, inkubiert und abschliessend der Faltungszustand der Proteine festgestellt.
(EN) The invention relates to a method for determining folding conditions for recombinant proteins . The fields of application for the inventive method are medicine and the pharmaceutical industry.The aim of the invention is to develop a method which enables easy monitoring without any prior purification steps of which buffer conditions are most suitable for regeneration of the folding of proteins. The inventive method can also be carried out with little expenditure of material and can be used independently from the biochemical function of the proteins. The invention is characterized in that the recombinant proteins obtained after an expression are dissolved in chaotropic reagents and at least 20 aliquots of this solution are added to various buffer solutions. The solutions are subsequently dialysed and concentrated tenfold. Low-concentration protease is then added, incubated and finally the folding state of the proteins is established.
(FR) La présente invention concerne un procédé permettant de déterminer les conditions de repliement de protéines recombinées. Ce procédé peut par exemple s'appliquer en médecine et dans l'industrie pharmaceutique. L'invention a pour objet la mise au point d'un procédé qui permet de vérifier rapidement et sans aucune étape préalable de purification, quelles conditions tampons sont les plus appropriées à une régénération du repliement de protéines. Le procédé doit pouvoir être mis en oeuvre avec des coûts réduits en matériaux et indépendamment de la fonction biochimique de la protéine. Le procédé de l'invention se caractérise en ce que des protéines recombinées obtenues par expression, sont dissoutes dans des réactifs chaotropes, et en ce qu'au moins 20 parties aliquotes de cette solution sont ajoutées à différentes solutions tampons. Les solutions sont ensuite dialysées et concentrées dix fois. Pour finir, une faible concentration de protéases est ajoutée et incubée, et l'état de repliement des protéines est finalement déterminé.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DK, DM, DZ, EC, EE, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NO, NZ, OM, PH, PL, PT, RO, RU, SD, SE, SG, SI, SK, SL, TJ, TM, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VN, YU, ZA, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
AU2002215827