Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002036991) DIFFERENTIAL FÜR DEN ACHSANTRIEB EINES KRAFTFAHRZEUGES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/036991 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2001/011693
Veröffentlichungsdatum: 10.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 10.10.2001
IPC:
F16H 48/08 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
48
Ausgleichsgetriebe [Differenzialgetriebe]
06
mit Umlaufrädern
08
mit Kegelrädern
Anmelder:
DR. ING. H.C.F. PORSCHE AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Porscheplatz 1 70435 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
PATZER, Jürgen [DE/DE]; DE (UsOnly)
MEFFERT, Peter [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHWARZ, Heinrich [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
PATZER, Jürgen; DE
MEFFERT, Peter; DE
SCHWARZ, Heinrich; DE
Prioritätsdaten:
100 54 237.902.11.2000DE
Titel (DE) DIFFERENTIAL FÜR DEN ACHSANTRIEB EINES KRAFTFAHRZEUGES
(EN) DIFFERENTIAL FOR THE FINAL DRIVE OF A MOTOR VEHICLE
(FR) DIFFERENTIEL DESTINE A L"ENTRAINEMENT D"AXE D"UN VEHICULE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Differential für den Achsantrieb eines Kraftfahrzeuges mit einem ein Antriebsrad (2) tragenden und in einem Getriebegehäuse gelagerten Ausgleichsgehäuse (4), in welchem ein Ausgleichsräder (12, 14) tragender Achsbolzen (10) gelagert ist, wobei die Ausgleichsräder (12, 14) mit auf Achsantriebswellen angeordneten Achswellenrädern (16, 18) kämmen und dass diese Räder als Kegelräder ausgebildet sind. Es wird vorgeschlagen, dass ein ein erstes Achswellenrad (16) tragender erster Gelenkflansch (20) über eine Zugstange (24) mit einem ein zweites Achswellenrad (18) tragenden zweiten Gelenkflansch (22) verbunden ist, wobei die Zugstange (24) durch eine im Achsbolzen (10) angeordnete Öffnung (26) hindurchgeführt ist. Durch die Zugstange (24) werden die beiden Gelenkflansche (20, 22) in radialer Richtung miteinander verbunden, so daß deren Lagerung verbessert ist.
(EN) The invention relates to a differential for the final drive of a motor vehicle comprising a differential cage (4) that bears a rotor gear (2) and is mounted in a transmission housing, an axle pin (10) that carries differential free gears (12, 14) being mounted in said differential cage. The differential free gears (12, 14) mesh with drive shaft gears (16, 18) that are located on final drive shafts, said drive shaft gears being configured as bevel gears. According to the invention, a first jointed flange (20), which supports a first drive shaft gear (16), is connected to a second jointed flange (22), which supports a second drive shaft gear (18), via a diaphragm link (24), whereby the diaphragm link (24) extends through a cavity (26) located in the axle pin (10). The two jointed flanges (20, 22) are interconnected in a radial direction by the diaphragm link (24), thus improving their positioning.
(FR) L"invention concerne un différentiel destiné à l"entraînement d"axe d"un véhicule. Ledit différentiel est composé d"un carter différentiel (4) portant une roue d"entraînement (2) et logé dans un carter de transmission, un axe (10) portant des roues différentielles (12, 14) étant logé dans ledit carter différentiel. Les roues différentielles (12,14) s"engrènent avec des roues d"arbre d"axe (16, 18) logées sur des arbres d"entraînement d"axe, lesdites roues d"arbre d"axe étant conçues sous forme de roues coniques. Selon l"invention, un premier flasque articulé (20) portant une première roue d"arbre d"axe (16) est relié par l"intermédiaire d"une barre de traction (24) à un deuxième flasque articulé (2) portant une deuxième roue d"arbre d"axe (18), la barre de traction (24) traversant une ouverture (26) pratiquée dans l"axe (10). Ladite barre de traction (24) permet de relier les deux flasques articulés (20, 22) dans le sens radial de manière à améliorer leur logement.
front page image
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP1334295JP2004513305US20030166432JP4040972