Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002036976) WELLE UND WELLE-NABE-VERBINDUNG ZUR ÜBERTRAGUNG VON DREHMOMENTEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/036976 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2001/012661
Veröffentlichungsdatum: 10.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 31.10.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 16.05.2002
IPC:
F16D 1/08 (2006.01) ,F16D 1/10 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
1
Kupplungen zum starren Verbinden gleichachsiger Wellen oder anderer bewegter Maschinenelemente
06
zum Befestigen einer Nabe auf einer Welle oder auf einem Wellenzapfen
08
mit Klemmbuchse; mit Buchse und Längskeil
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
1
Kupplungen zum starren Verbinden gleichachsiger Wellen oder anderer bewegter Maschinenelemente
10
Schnellkupplungen zum Verbinden von Teilen durch einfaches axiales Zusammenbringen [Steckkupplungen]
Anmelder:
NORD-MICRO AG & CO. OHG [DE/DE]; Victor-Slotosch-Strasse 20 D-60388 Frankfurt/Main, DE (AllExceptUS)
SPINDLER, Gerd [DE/DE]; DE (UsOnly)
HEGER, Dieter [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
SPINDLER, Gerd; DE
HEGER, Dieter; DE
Vertreter:
PREISSNER, Nicolaus; Michelis & Preissner Patentanwälte Haimhauserstrasse 1 D-80802 München, DE
Prioritätsdaten:
100 53 938.631.10.2000DE
Titel (DE) WELLE UND WELLE-NABE-VERBINDUNG ZUR ÜBERTRAGUNG VON DREHMOMENTEN
(EN) SHAFT AND SHAFT-HUB ASSEMBLY FOR TRANSMITTING TORQUE
(FR) ARBRE ET ASSEMBLAGE ARBRE-MOYEU POUR LA TRANSMISSION DE COUPLES
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft eine Welle (10) zur Übertragung von Drehmomenten, wobei ein Ende (13) der Welle (10) in eine Ausnehmung (23) einer Nabe (22) einsetzbar ist. Erfindungsgemäß weist dieses Ende (13) eine Verdickung (14) auf, die mit einem oder mehreren Schlitzen (15, 16, 17) versehen ist. Durch diese Schlitze wird eine elastische Verformung des Endes (13) ermöglicht. Bei einer erfindungsgemäßen Welle-Nabe-Verbindung ist der Durchmesser (D) des Endes (13) der Welle (10) größer als der Durchmesser (d) einer Ausnehmung (23) der Nabe. Das Ende (13) ist daher elastisch verformt. Die herrschenden Rückstellkräfte stellen eine in Umfangsrichtung spielfreie Verbindung zwischen der Welle (10) und der Nabe (22) bereit.
(EN) The invention relates to a shaft (10) for transmitting torque. One end (13) of the shaft (10) can be inserted into the cavity (23) of a hub (22). According to the invention, said end (13) comprises a wider part (14) which is provided with one or more slots (15, 16, 17). Said slots allow for elastic deformation of said end (13). According to the inventive shaft-hub assembly, the diameter (D) of the end (13) of the shaft (10) is greater than the diameter (d) of the cavity (23) of the hub. The end (13) is therefore elastically deformed. The predominant inventive restoring force provides a slack-free connection between the shaft (10) and the hub (22) in the circumferential direction thereof.
(FR) La présente invention concerne un arbre (10) pour la transmission de couples, une extrémité (13) dudit arbre (10) pouvant être insérée dans une cavité (23) d'un moyeu (22). Selon l'invention, cette extrémité (13) présente une partie élargie (14) qui est pourvue d'au moins une fente (15, 16, 17) qui permet une déformation élastique de cette extrémité (13). Dans un assemblage arbre-moyeu selon l'invention, le diamètre (D) de l'extrémité (13) de l'arbre (10) est plus grand que le diamètre (d) de la cavité (23) du moyeu. L'extrémité (13) est donc déformée élastiquement. Les forces de retour élastique régnantes créent, entre l'arbre (10) et le moyeu (22), une liaison sans jeu dans le sens circonférentiel.
front page image
Designierte Staaten: BR, CA, CN, CZ, ID, JP, KR, PL, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1330612