Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002036864) VERFAHREN ZUM SPINNEN UND AUFSPULEN VON POLYESTER-FILAMENTEN UNTER VERWENDUNG VON SPINNADDITIVEN, DURCH DAS SPINN-VERFAHREN ERHÄLTLICHE POLYESTER-FILAMENTE, STRECKTEXTURIERUNG DER POLYESTER-FILAMENTE SOWIE DURCH DIE STRECKTEXTURIERUNG ERHÄLTLICHE BAUSCHIGE POLYESTER-FILAMENTE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/036864 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2001/012684
Veröffentlichungsdatum: 10.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 02.11.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 26.03.2002
IPC:
D01F 6/62 (2006.01) ,D01F 6/92 (2006.01)
D Textilien; Papier
01
Natürliche oder künstliche Fäden oder Fasern; Spinnen
F
Chemische Gesichtspunkte bei der Herstellung von künstlichen Fäden, Filamenten, Fasern, Borsten oder Bändern; für die Herstellung von Kohlenstoff-Filamenten speziell geeignete Vorrichtungen
6
Künstliche Monokomponentenfäden oder dgl. aus synthetischen Polymeren; deren Herstellung
58
aus Homopolykondensations- oder Homopolyadditionsprodukten
62
aus Polyestern
D Textilien; Papier
01
Natürliche oder künstliche Fäden oder Fasern; Spinnen
F
Chemische Gesichtspunkte bei der Herstellung von künstlichen Fäden, Filamenten, Fasern, Borsten oder Bändern; für die Herstellung von Kohlenstoff-Filamenten speziell geeignete Vorrichtungen
6
Künstliche Monokomponentenfäden oder dgl. aus synthetischen Polymeren; deren Herstellung
88
aus Gemischen von Polykondensationsprodukten, als Hauptbestandteil, mit anderen Polymeren oder niedermolekularen Verbindungen
92
von Polyestern
Anmelder:
ZIMMER AG [DE/DE]; Borsigallee 1 60338 Frankfurt am Main, DE
ROHM GMBH & CO. KG [DE/DE]; Kirschenallee 5 64293 Darmstadt, DE
Erfinder:
WANDEL, Dietmar; DE
DULLING, Achim; DE
MIRWALDT, Ulrich; DE
KLEIN, Alexander; DE
Vertreter:
MAI, Peter ; Luderschmidt & Partner John-F.-Kennedy-Strasse 4 65189 Wiesbaden, DE
Prioritätsdaten:
100 54 422.303.11.2000DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM SPINNEN UND AUFSPULEN VON POLYESTER-FILAMENTEN UNTER VERWENDUNG VON SPINNADDITIVEN, DURCH DAS SPINN-VERFAHREN ERHÄLTLICHE POLYESTER-FILAMENTE, STRECKTEXTURIERUNG DER POLYESTER-FILAMENTE SOWIE DURCH DIE STRECKTEXTURIERUNG ERHÄLTLICHE BAUSCHIGE POLYESTER-FILAMENTE
(EN) METHOD FOR THE SPINNING AND WINDING OF POLYESTER FILAMENTS USING A SPINNING ADDITIVE, POLYESTER FILAMENTS OBTAINED BY THE SPINNING METHOD, DRAW TEXTURING OF THE POLYESTER FILAMENTS AND BULKED POLYESTER FILAMENTS OBTAINED BY DRAW TEXTURING
(FR) PROCEDE POUR FILER ET ENROULER DES FILAMENTS DE POLYESTER EN UTILISANT DES ADDITIFS DE FILAGE, FILAMENTS DE POLYESTER OBTENUS PAR CE PROCEDE DE FILAGE, TEXTURATION PAR ETIRAGE DES FILAMENTS DE POLYESTER ET FILAMENTS DE POLYESTER GONFLANTS OBTENUS PAR CETTE TEXTURATION PAR ETIRAGE
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung und zum aufspulen von vororientierten Polyester-Filamenten, die zu mindestens 90 Gew.-% bezogen auf das Gesamtgewicht des Polyester-Filaments aus Polybutylenterephthalat (PBT) und/oder Polytrimethylenterephthalat (PTMT), vorzugsweise aus PTMT bestehen, welches dadurch gekennzeichnet ist, daß a) der Spinnverzug im Bereich 70 bis 500 eingestellt wird; b) die Filamente direkt nach austritt aus der Spinndüse eine Abkühlungsverzögerungszone von 30 mm bis 200 mm Länge durchlaufen; c) die Filamente unter die Erstarrungstemperatur abgekühlt werden; d) die Filamente in einem Abstand zwischen 500 mm und 2500 mm von der Düsenunterseite gebündelt werden; e) die Fadenspannung vor und zwischen den Abzugsgaletten zwischen 0,05 cN/dtex bis 0,20 cN/dtex eingestellt wird; f) der Faden mit einer Fadenspannung zwischen 0,025 cN/dtex bis 0,15 cN/dtex aufgespult wird,; g) die Aufspulgeschwindigkeit zwischen 2200 m/min und 6000 m/min eingestellt wird; h) und ein Polyester eingesetzt wird, welchem 0,05 Gew.-% bis 2,5 Gew.-% bezogen auf das Gesamtgewicht des Filaments an Additiv-Polymer als Dehnungserhöhungsmittel beigemischt sind.
(EN) The invention relates to a method for the production and winding of pre-oriented polyester filaments, comprising at least 90 wt. %, based on the total weight of polyester filament, polybutylene terephthalate (PBT) and/or polytrimethylene terephthalate (PTMT), preferably PTMT, characterised in that a) the spinning draft is set in the range 70 to 500, b) directly after exiting the spinning nozzle, the filaments run through a cooling delay zone of 30 mm to 200 mm in length, c) the filaments are cooled to below the solidification temperature, d) the filaments are bundled at a separation of between 500 mm and 2500 mm from the bottom face of the nozzle, e) the thread tension, before and between the drawing galettes is set to between 0.05 cN/dtex and 0.20 cN/dtex, f) the threads are wound with a thread tension of between 0.025 cN/dtex and 0.15 cN/dtex, g) the winding speed is set to between 2200 m/min and 6000 m/min and h) a polyester is used with 0.05 wt. % to 2.5 wt. %, based on the total weight of the filament, of added additive polymer as extensibility improver.
(FR) La présente invention concerne un procédé pour produire et pour enrouler des filaments de polyester préorientés, constitués à au moins 90 % en poids, par rapport au poids total du filament de polyester, de polybutylène téréphtalate (PBT) et/ou de polytriméthylène téréphtalate (PTMT), de préférence de PTMT. Ce procédé est caractérisé en ce que a) l'étirage de filage est réglé entre 70 et 500, b) les filaments traversent, directement après être sortis d'une filière, une zone de temporisation de refroidissement de 30 mm à 200 mm de long, c) les filaments sont refroidis à température de solidification, d) les filaments sont rassemblés à une distance de 500 mm à 2500 mm de la face inférieure de la filière, e) la tension de fil avant et entre les galettes de levée s'élève entre 0,05 cN/dtex et 0,20 cN/dtex, f) le fil est enroulé avec une tension de fil s'élevant entre 0,025 cN/dtex et 0,15 cN/dtex, g) la vitesse d'enroulement est réglée entre 2200 m/min et 6000 m/min et h) un polyester auquel sont ajoutés de 0,05 % en poids à 2,5 % en poids, par rapport au poids total du filament, d'un polymère additif servant d'agent d'augmentation d'allongement est introduit.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NO, NZ, PL, PT, RO, RU, SD, SE, SG, SI, SK, SL, TJ, TM, TR, TT, TZ, UA, UG, UZ, VN, YU, ZA, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
MXPA/a/2003/001319KR1020030061305EP1330564JP2004513249CN1432079CA2405885
EA200201196AU2002224824TH56894