Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002036701) MIKROBIZID BESCHICHTETER GEGENSTAND, VERFAHREN ZU DESSEN HERSTELLUNG UND DESSEN VERWENDUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/036701 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2001/008167
Veröffentlichungsdatum: 10.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 13.07.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 15.11.2001
IPC:
C09D 4/00 (2006.01) ,C09D 5/14 (2006.01) ,C09D 183/02 (2006.01) ,C09D 183/04 (2006.01) ,C09D 183/08 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Überzugsmittel, z.B. Anstrichstoffe, Firnisse oder Lacke; Spachtelmassen; Chemische Anstrich- oder Tinten-Entferner; Tinten; Korrekturflüssigkeiten; Holzbeizen; Pasten oder Feststoffe zum Färben oder Drucken; Verwendung von Materialien zu diesem Zweck
4
Überzugsmittel, z.B. Anstrichstoffe, Firnisse oder Lacke, auf der Basis organischer nicht-makromolekularer Verbindungen mit wenigstens einer ungesättigten polymerisierbaren Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindung
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Überzugsmittel, z.B. Anstrichstoffe, Firnisse oder Lacke; Spachtelmassen; Chemische Anstrich- oder Tinten-Entferner; Tinten; Korrekturflüssigkeiten; Holzbeizen; Pasten oder Feststoffe zum Färben oder Drucken; Verwendung von Materialien zu diesem Zweck
5
Überzugsmittel, z.B. Anstrichstoffe, Firnisse oder Lacke, gekennzeichnet durch ihre physikalische Beschaffenheit oder die hervorgerufenen Wirkungen; Spachtelmassen
14
Anstrichstoffe, die Biozide enthalten, z.B. Fungizide, Insektizide oder Pestizide
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Überzugsmittel, z.B. Anstrichstoffe, Firnisse oder Lacke; Spachtelmassen; Chemische Anstrich- oder Tinten-Entferner; Tinten; Korrekturflüssigkeiten; Holzbeizen; Pasten oder Feststoffe zum Färben oder Drucken; Verwendung von Materialien zu diesem Zweck
183
Überzugsmittel auf der Basis von makromolekularen Verbindungen, die durch Umsetzungen erhalten werden, die in der Hauptkette des Makromoleküls eine Bindung bilden, die nur Silicium mit oder ohne Schwefel, Stickstoff, Sauerstoff oder Kohlenstoff enthält; Überzugsmittel auf der Basis von Derivaten solcher Polymere
02
Polysilicate
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Überzugsmittel, z.B. Anstrichstoffe, Firnisse oder Lacke; Spachtelmassen; Chemische Anstrich- oder Tinten-Entferner; Tinten; Korrekturflüssigkeiten; Holzbeizen; Pasten oder Feststoffe zum Färben oder Drucken; Verwendung von Materialien zu diesem Zweck
183
Überzugsmittel auf der Basis von makromolekularen Verbindungen, die durch Umsetzungen erhalten werden, die in der Hauptkette des Makromoleküls eine Bindung bilden, die nur Silicium mit oder ohne Schwefel, Stickstoff, Sauerstoff oder Kohlenstoff enthält; Überzugsmittel auf der Basis von Derivaten solcher Polymere
04
Polysiloxane
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
D
Überzugsmittel, z.B. Anstrichstoffe, Firnisse oder Lacke; Spachtelmassen; Chemische Anstrich- oder Tinten-Entferner; Tinten; Korrekturflüssigkeiten; Holzbeizen; Pasten oder Feststoffe zum Färben oder Drucken; Verwendung von Materialien zu diesem Zweck
183
Überzugsmittel auf der Basis von makromolekularen Verbindungen, die durch Umsetzungen erhalten werden, die in der Hauptkette des Makromoleküls eine Bindung bilden, die nur Silicium mit oder ohne Schwefel, Stickstoff, Sauerstoff oder Kohlenstoff enthält; Überzugsmittel auf der Basis von Derivaten solcher Polymere
04
Polysiloxane
08
Silicium enthaltend, das an organische Gruppen, die andere Atome als Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff enthalten, gebunden ist
Anmelder:
INSTITUT FÜR NEUE MATERIALIEN GEM. GMBH [DE/DE]; Im Stadtwald, Gebäude 43 66123 Saarbrücken, DE (AllExceptUS)
URSAPHARM ARZNEIMITTEL GMBH & CO. KG [DE/DE]; Industriestrasse 66129 Saarbrücken, DE (AllExceptUS)
SCHIESTEL, Thomas [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHIRRA, Hermann [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHMIDT, Helmut [DE/DE]; DE (UsOnly)
BUXMANN, Detmar [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
SCHIESTEL, Thomas; DE
SCHIRRA, Hermann; DE
SCHMIDT, Helmut; DE
BUXMANN, Detmar; DE
Vertreter:
BARZ, Peter; Kaiserplatz 2 80803 München, DE
Prioritätsdaten:
100 54 248.402.11.2000DE
Titel (DE) MIKROBIZID BESCHICHTETER GEGENSTAND, VERFAHREN ZU DESSEN HERSTELLUNG UND DESSEN VERWENDUNG
(EN) OBJECT HAVING A MICROBICIDE COATING, METHOD FOR THE PRODUCTION THEREOF AND USE OF THE SAME
(FR) OBJET A REVETEMENT MICROBICIDE, SON PROCEDE DE FABRICATION ET SON UTILISATION
Zusammenfassung:
(DE) Mikrobizid beschichteter Gegenstand, insbesondere Behälter, der auf mindestens einem Teil eine Beschichtung mit einer Silberkolloide enthaltenden, organisch modifizierten anorganischen Matrix aufweist, die erhältlich ist durch Aufbringen einer Beschichtungszusammensetzung umfassend a) ein Hydrolysat oder Kondensat auf Basis von mindestens einem hydrolysierbaren Silan mit mindestens einem nicht hydrolysierbaren Substituenten und b) eine Silberverbindung, auf die Oberfläche des Gegenstandes und Behandlung mit Wärme und/oder Strahlung unter Bildung der silberkolloidhaltigen Beschichtung. Die erfindungsgemäß beschichteten Gegenstände eignen sich daher insbesondere für desinfizierende, konservierende, kosmetische, pharmazeutische oder medizinische Zwecke. Gegenstände aus dem pharmazeutischen bzw. medizinischen Bereich, insbesondere Behälter für Arzneimittel oder Gegenstände bzw. Komponenten, die mit dem menschlichen Körper in Berührung kommen und bei denen Keimfreiheit erforderlich ist, sind bevorzugte Anwendungsgebiete.
(EN) The invention relates to an object having a microbicide coating, especially a container, at least part of said object being coated with an organically modified, inorganic matrix containing a silver colloid. Said coating can be obtained by applying a coating composition comprising a) a hydrolyzate or a condensate based on at least one hydrolyzable silane consisting of at least one non-hydrolyzable substituent, and b) a silver compound, to the surface of the object, followed by heat treatment and/or radiation treatment to form a coating containing a silver colloid. The inventive coated objects are especially suitable for disinfecting, preservation, cosmetic, pharmaceutical, or medical purposes. Preferred areas of application are pharmaceutical or medical objects, especially containers for medicaments, or objects or components which come into contact with the human body and which need sterilising.
(FR) L'invention concerne un objet à revêtement microbicide, en particulier un récipient, caractérisé en ce qu'il présente sur au moins une partie, un revêtement comportant une matrice inorganique modifiée organiquement et renfermant de l'argent colloïdal, en ce que ledit revêtement est obtenu par application d'une composition de revêtement comprenant a) un hydrolysat ou un condensat à base d'au moins un silane hydrolysable présentant au moins un substituant non hydrolysable, et b) un composé d'argent, sur la surface de l'objet, et par traitement thermique et/ou rayonnement avec formation du revêtement renfermant de l'argent colloïdal. Les objets revêtus conformément à l'invention conviennent notamment pour des usages nécessitant la présence de désinfectants ou de moyens de conservation, ainsi que pour des usages cosmétiques, pharmaceutiques ou médicaux. On mentionne, comme domaines d'application préférés, des objets pharmaceutiques ou médicaux, en particulier des récipients pour médicaments, ou des objets ou des composants venant en contact avec le corps humain et pour lesquels une stérilisation est nécessaire.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BY, BZ, CA, CH, CN, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EE, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NO, NZ, PL, PT, RO, RU, SD, SE, SG, SI, SK, SL, TJ, TM, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VN, YU, ZA, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
KR1020040030449EP1330501JP2004512940US20040029834CN1633484AU2001276405
DK1330501PT1330501