Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002036384) STEUERUNG EINES AUTOMATGETRIEBES EINES KRAFTFAHRZEUGES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/036384 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2000/010458
Veröffentlichungsdatum: 10.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 24.10.2000
IPC:
F16H 59/14 (2006.01) ,F16H 59/18 (2006.01) ,F16H 59/62 (2006.01) ,F16H 59/64 (2006.01) ,F16H 61/00 (2006.01) ,F16H 61/02 (2006.01) ,F16H 61/10 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
59
Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungseingaben an Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
14
Eingangsignale sind eine Funktion des Drehmoments oder des Drehmomentbedarfs
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
59
Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungseingaben an Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
14
Eingangsignale sind eine Funktion des Drehmoments oder des Drehmomentbedarfs
18
abhängig von der Stellung des Gaspedals
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
59
Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungseingaben an Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
60
Eingangsignale sind eine Funktion der Umgebungsbedingungen
62
Umgebungsdruck
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
59
Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungseingaben an Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
60
Eingangsignale sind eine Funktion der Umgebungsbedingungen
64
Umgebungstemperatur
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
61
Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsabläufe innerhalb Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
61
Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsabläufe innerhalb Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
02
gekennzeichnet durch die verwendeten Signale
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
61
Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsabläufe innerhalb Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
10
Beeinflussung der Schalthysterese
Anmelder:
ZF FRIEDRICHSHAFEN AG [DE/DE]; 88038 Friedrichshafen, DE (AllExceptUS)
HENNEKEN, Markus [DE/DE]; DE (UsOnly)
JAUCH, Friedemann [DE/DE]; DE (UsOnly)
HERBSTER, Kai-Uwe [DE/DE]; DE (UsOnly)
SCHULER, Franz-Josef [DE/DE]; DE (UsOnly)
MAUZ, Thomas [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HENNEKEN, Markus; DE
JAUCH, Friedemann; DE
HERBSTER, Kai-Uwe; DE
SCHULER, Franz-Josef; DE
MAUZ, Thomas; DE
Allgemeiner
Vertreter:
ZF FRIEDRICHSHAFEN AG; 88038 Friedrichshafen, DE
Prioritätsdaten:
Titel (DE) STEUERUNG EINES AUTOMATGETRIEBES EINES KRAFTFAHRZEUGES
(EN) CONTROL SYSTEM FOR AN AUTOMATIC GEARBOX OF A MOTOR VEHICLE
(FR) COMMANDE D'UNE BOITE DE VITESSES AUTOMATIQUE D'UN VEHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung:
(DE) Es wird eine Steuerung eines Automatgetriebes eines Kraftfahrzeuges bei einer Reduzierung eines Motormoments vorschlagen, wobei das Automatgetriebe durch eine mit einem Fahrpedal beeinflußbare Brennkraftmaschine angetrieben wird und ein einer Pedalstellung proportionales Signal (HDK) einer Elektronischen Getriebesteuerung (EGS) zugeführt wird, in der Schaltprogramme (SKL, SKL_red) mit einem Schaltkennfeld abgelegt sind. Die Motormomentenreduzierung wird in der Schaltprogrammauswahl derart berücksichtigt, daß in einem quasistationären Zustand und bei wenigstens annähernd Vollastbetrieb ein Motormomentenreduktionsfaktor (k_MOM_red) ermittelt wird, welcher eine Einflußgröße zur Auswahl des Schaltprogramms (SKL, SKL_red) ist. Des weiteren wird eine Elektronische Getriebesteuerung (EGS) zur Durchführung der Steuerung vorgeschlagen.
(EN) The invention relates to a control system for an automatic gearbox of a motor vehicle in the event of reduced engine torque. The automatic gearbox is driven by an internal combustion engine which can be influenced by an accelerator pedal, and a signal (HDK) which is proportional to a pedal position is transmitted to an electronic gearbox control system (EGS) in which gear shifting programmes (SKL, SKL red) having gear shifting parameters are stored. The reduced engine torque is taken into account in the selection of the gear shifting programme in such a way that, in a quasi-stationary state and during at least approximately complete load operation, an engine torque reduction factor (k MOM red) is determined, constituting an influencing variable for the selection of the gear shifting programme (SKL, SKL red). The invention also relates to an electronic gearbox control system (EGS) for carrying out the control process.
(FR) L'invention concerne une commande d'une boîte de vitesses automatique d'un véhicule automobile en cas de réduction d'un couple moteur. Selon l'invention, la boîte de vitesses automatique est entraînée par un moteur à combustion interne pouvant être influencé par un accélérateur et un signal (HDK) proportionnel à la position de la pédale est transmis à une commande de boîte électronique (EGS) dans laquelle des programmes de passage de vitesses (SKL, SKL_red) sont stockés avec des caractéristiques de passage de vitesses. Il est tenu compte de la réduction du couple moteur dans la sélection du programme de passage de vitesses en ce que, dans un état quasi-stationnaire et pour un fonctionnement s'approchant au moins de la pleine charge, un facteur de réduction (k_MOM_red) du couple moteur, constituant une grandeur d'influence pour la sélection du programme de passage de vitesses (SKL, SKL_red), est déterminé. L'invention concerne également une commande de boîte électronique (EGS) servant à exécuter la commande.
front page image
Designierte Staaten: JP, KR, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)