Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002036053) ABSORPTIONSMATERIAL UND VERFAHREN ZU DESSEN HERSTELLUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/036053 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2001/012840
Veröffentlichungsdatum: 10.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 06.11.2001
IPC:
B65D 88/76 (2006.01) ,B65D 90/22 (2006.01) ,E02D 27/38 (2006.01) ,E02D 31/12 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
D
Behältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien [Container], z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
88
Großbehälter
76
zum Gebrauch unter der Erde
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
D
Behältnisse zur Lagerung oder zum Transport von Gegenständen oder Materialien [Container], z.B. Säcke, Beutel, Fässer, Flaschen, Dosen, Kästen, Büchsen, Schachteln, Packkörbe, Tonnen, Gläser, Flüssigkeitsbehälter, Trichtersilos, Transportbehälter; Zubehör, Verschlüsse oder Ausrüstungen hierfür; Verpackungselemente; Verpackungen
90
Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehör für Großbehälter
22
Sicherheitsmaßnahmen
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
02
Wasserbau; Gründungen; Bodenbewegung
D
Gründungen; Ausschachtungen; Böschungen oder Dämme; Untergrund- oder Unterwasserbauwerke
27
Gründungen als Unterbauten
32
Gründungen für Sonderzwecke
38
Gründungen für Großtanks, z.B. Öltanks
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
02
Wasserbau; Gründungen; Bodenbewegung
D
Gründungen; Ausschachtungen; Böschungen oder Dämme; Untergrund- oder Unterwasserbauwerke
31
Schutzeinrichtungen für Gründungen oder Grundbauwerke; Grundbau-Maßnahmen zum Schutz des Bodens oder des Grundwassers, z.B. zum Verhindern oder Bekämpfen von Verunreinigungen durch Öl
10
gegen Erddruck oder Wasserdruck
12
gegen Auftrieb
Anmelder:
RÖHM, Klaus [DE/DE]; DE
Erfinder:
RÖHM, Klaus; DE
Vertreter:
RUCKH, Rainer; Fabrikstrasse 18 73277 Owen/Teck, DE
Prioritätsdaten:
100 54 734.606.11.2000DE
Titel (DE) ABSORPTIONSMATERIAL UND VERFAHREN ZU DESSEN HERSTELLUNG
(EN) ABSORBENT MATERIAL AND METHOD FOR THE PRODUCTION OF THE SAME
(FR) MATIERE ABSORBANTE ET SON PROCEDE DE PRODUCTION
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines Absorptionsmaterials für Wasser- und wässrige Lösungen und Körperflüssigkeiten. Das Absorptionsmaterial besteht aus wenigstens zwei Komponenten Q und B, nämlich aus der Komponente Q mit 100 Gewichtsanteilen an Partikeln und der Komponente B mit 2 bis 250 Gewichtsanteilen an Wasser. Durch homogenes Vermischen der Komponenten wird ein Absorptionsmaterials mit einer hohlraumbildenden Flockenform aufgrund gegenseitiger Ädhäsion der Partikel untereinander und/oder kovalenter und/oder ionischer Bindung erzeugt. Unmittelbar nach dem Mischen liegt eine Zunahme des Schütt- und/oder Hohlraumvolumens von mindestens 1 Vol-% bezogen auf die Summe der Einzelvolumina der eingesetzten Komponenten, welche 100 Vol-% entsprechen, vor.
(EN) The invention relates to a method for producing an absorbent material for water, aqueous solutions and bodily fluids. The absorbent material consists of at least two components Q and B, namely of component Q containing 100 parts by weight of particles and of component B containing between 2 and 250 parts by weight of water. A homogeneous blending of the components produces an absorbent material in flake form, which forms cavities as a result of the mutual adhesion of the particles and/or covalent and/or ionic bonding. Directly after blending, the bulk and/or cavity volume has increased by at least 1 % by volume in relation to the sum of the individual volumes of the components used, which correspond to 100 % by volume.
(FR) L'invention concerne un procédé pour la production d'une matière absorbante pour l'eau, des solutions aqueuses et des liquides organiques. La matière absorbante selon l'invention est composée d'au moins deux constituants Q et B, à savoir du constituant Q avec 100 parties en poids de particules et du constituant B avec 2 à 250 parties en poids d'eau. On obtient, par un mélange homogène des constituants, une matière absorbante en forme de floc formant des vides en raison de l'adhésion réciproque des particules entre elles ou d'une liaison covalente ou ionique. Immédiatement après le mélange, on observe une augmentation du volume apparent ou du volume des vides d'au moins 1 % en volume par rapport à la somme des volumes individuels des constituants utilisés, correspondant à 100 % en volume.
front page image
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP1404267US20040063801