Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002035080) MAGNETVENTIL ZUR STEUERUNG EINES EINSPRITZVENTILS EINER BRENNKRAFTMASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/035080 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/DE2001/003396
Veröffentlichungsdatum: 02.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 05.09.2001
IPC:
F02M 47/02 (2006.01) ,F02M 59/46 (2006.01) ,F02M 63/00 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
47
Brennstoffeinspritzvorrichtungen mit durch Druckmittel betätigten Einspritzventilen
02
Druckspeicher-Einspritzvorrichtungen, d.h. bei denen der Brennstoffdruck eines Druckspeichers in Öffnungsrichtung und der Brennstoffdruck in einer anderen Kammer in Schließrichtung des Einspritzventils wirken und der Schließdruck periodisch gesteuert wird
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
59
Ausbildung von Pumpen in Bezug auf die Einspritzung von Brennstoff, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/147
44
Einzelheiten oder Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F02M59/02-F02M59/42106
46
Ventile
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
63
Andere Brennstoffeinspritzvorrichtungen, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/120; Einzelheiten und Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M61/105
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
HAEBERER, Rainer [DE/DE]; DE (UsOnly)
HORN, Matthias [DE/DE]; DE (UsOnly)
RETTICH, Andreas [DE/DE]; DE (UsOnly)
HAJNOVIC, Robert [HR/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HAEBERER, Rainer; DE
HORN, Matthias; DE
RETTICH, Andreas; DE
HAJNOVIC, Robert; DE
Prioritätsdaten:
100 52 604.724.10.2000DE
Titel (DE) MAGNETVENTIL ZUR STEUERUNG EINES EINSPRITZVENTILS EINER BRENNKRAFTMASCHINE
(EN) ELECTROMAGNETIC VALVE FOR CONTROLLING AN INJECTION VALVE OF AN INTERNAL COMBUSTION ENGINE
(FR) ELECTROVANNE POUR PILOTER UNE SOUPAPE D'INJECTION DE MOTEUR A COMBUSTION INTERNE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Magnetventil (2) zur Steuerung eines Einspritzventils (1) einer Brennkraftmaschien, umfassend einen Elektromagneten (34), einen beweglichen Anker (29), ein mit dem Anker (29) bewegtes und mit einem Ventilsitz (24) zusammenwirkendes Steuerventilglied (25, 26) zum Öffnen und Schliessen eines Kraftstoffablaufkanals (17) eines Steuerdruckraums (14) des Einspritzventils und ein den Anker (29) führendes Gleitstück (40), welches zusammen mit dem Anker (29) und dem Steuerventilglied (25, 26) in einem Ankerraum (51, 52) angeordnet ist. Zur Verringerung des Ankerprellens wird vorgeschlagen, dass das Gleitstück (40) den Ankerraum in einen mit einem Kraftstoffniederdruckanschluss (10) verbundenen Entlastungsraum (52) und einen hydraulischen Dämpfungsraum (51) unterteilt, in den der Kraftstoffablaufkanal (17) einmündet, welcher Dämpfungsraum über wenigstens einen mit einer Drossel (43, 48) versehenen Verbindungskanal (44, 47) zum Entlastungsraum (52) hin entlastbar ist, wobei die Geschwindigkeit des Steuerventilgliedes (25, 26) beim Schliessen des Magnetventils (2) vor dem Anschlag am Ventilsitz (24) durch ein in dem Dämpfungsraum (51) auf das Steuerventilglied (25, 26) einwirkendes Kraftstoff-Druckpolster verringert wird.
(EN) The invention relates to an electromagnetic valve (2) for controlling an injection valve (1) of an internal combustion engine. Said electromagnetic valve comprises an electromagnet (34), a mobile armature (29), a control valve element (25, 26), which is moved with the armature (29), interacts with a valve seat (24), and which is provided for opening and closing a fuel drainage channel (17) of a control pressure space (14) of the injection valve. The electromagnetic valve also comprises a sliding piece (40), which guides the armature (29) and which, together with the armature (29) and the control valve element (25, 26), is arranged inside an armature space (51, 52). In order to reduce the armature rebound, the invention provides that the sliding piece (40) subdivides the armature space into a relieving space (52), which is connected to a fuel low-pressure connection (10), and into a hydraulic damping space (51), into which the fuel drainage channel (17) runs. Said damping space can be relieved from stress by at least one connecting channel (44, 47), which is provided with a restrictor (43, 48) and which leads up to the relieving space (52). As the electromagnetic valve (2) closes, a fuel pressure cushion acting upon the control valve element (25, 26) reduces the velocity of said control valve element (25, 26) before it comes into contact with the valve seat (24).
(FR) L'invention concerne une électrovanne (2) permettant de piloter une soupape d'injection (1) de moteur à combustion interne, qui comprend un électroaimant (34), un induit (29) mobile, un élément de soupape de commande (25, 26) coopérant avec un siège de soupape (24) pour ouvrir et fermer un canal de décharge de carburant (17) de chambre de pression de commande (14) de la soupape d'injection et une pièce coulissante (40) guidant l'induit (29), qui est montée conjointement avec l'induit (29) et l'élément de soupape de commande (25, 26) dans une chambre d'induit (51, 52). Afin de réduire le rebondissement de l'induit, il est prévu que la pièce coulissante (40) divise la chambre d'induit en une chambre de détente (52) reliée à un raccordement basse pression de carburant (10) et en une chambre de vaporisation (51) hydraulique dans laquelle débouche le canal de décharge de carburant (17). Ladite chambre de vaporisation peut être détendue par l'intermédiaire d'au moins un canal de jonction (44, 47) menant vers la chambre de détente (52) et muni d'un papillon d'étranglement (43, 48). La vitesse de l'élément de la soupape de commande (25, 26) est réduite lors de la fermeture de l'électrovanne (2) avant la butée sur le siège de soupape (25, 26) par un coussin de pression de carburant agissant dans la chambre de vaporisation (51) sur l'élément de soupape de commande (25, 26).
front page image
Designierte Staaten: CN, CZ, JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
EP1332282JP2004512457US20030127614