Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002034805) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON ACRYLATHAFTKLEBEMASSEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/034805 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2001/012431
Veröffentlichungsdatum: 02.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 26.10.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 26.04.2002
IPC:
C08F 20/12 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
F
Makromolekulare Verbindungen, erhalten durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
20
Homo- oder Mischpolymerisate von Verbindungen, die einen oder mehrere ungesättigte aliphatische Reste aufweisen, von denen jeder nur eine einzige Kohlenstoff-Kohlenstoff-Doppelbindung besitzt und nur einer als Endgruppe lediglich einen Carboxylrest oder ein Salz, Anhydrid, Ester, Amid, Imid oder Nitril hiervon aufweist
02
Monocarbonsäuren, die weniger als zehn Kohlenstoffatome aufweisen; deren Derivate
10
Ester
12
von einwertigen Alkoholen oder Phenolen
Anmelder:
TESA AG [DE/DE]; Quickbornstr. 24 20253 Hamburg, DE (AllExceptUS)
HUSEMANN, Marc [DE/DE]; DE (UsOnly)
ZÖLLNER, Stephan [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HUSEMANN, Marc; DE
ZÖLLNER, Stephan; DE
Allgemeiner
Vertreter:
TESA AG; Quickbornstr. 24 20253 Hamburg, DE
Prioritätsdaten:
100 53 563.127.10.2000DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON ACRYLATHAFTKLEBEMASSEN
(EN) METHOD FOR PRODUCING ACRYLATE ADHESIVE MATERIALS
(FR) PROCEDE DE PREPARATION DE MATIERES AUTO-ADHESIVES ACRYLATE
Zusammenfassung:
(DE) Verfahren zur Herstellung von Haftklebemassen auf Acrylathotmeltbasis, bei welchem eine Monomermischung enthaltend zumindest die folgenden Monomere (a) 70 bis 100 Gew.-% Verbindungen aus der Gruppe der (Meth-)Acrylsäure sowie deren Derivate entsprechend der folgenden allgemeinen Formel, mit R1=H oder CH3 und R2= eine Alkylkette mit 2 bis 20 Kohlenstoffatomen sowie enthaltend; (b) 0 bis 30 Gew.-% olefinsch ungesättigte Monomere mit funktionellen Gruppen sowie enthaltend: (c) gegebenenfalls weitere Komponenten, in Lösung radikalisch polymerisiert wird, so dass ein Polyacrylat entsteht, dadurch gekennzeichnet, dass; I. die Polymerisation durch Verwendung zumindest eines spaltenden Photoinitiators und durch Bestrahlung mit ultraviolettem Licht initiiert wird, wobei der Photoinitiator vor Beginn der Polymerisation zu der Monomerenmischung und/oder im Verlauf der Polymerisation zu dem Reaktionsgemisch gegeben wird; II. das Polyacrylat vom Lösungsmittel befreit wird; III. das Polyacrylat in der Schmelze weiterverarbeitet wird.
(EN) The invention relates to a method for producing acrylate adhesive materials on the basis of an acrylate hot melt, according to which a monomer mixture that contains at least the following monomers (a) 70 to 100 % by weight of compounds of the group of the (meth)acrylic acid and the derivatives thereof according to the general formula, wherein R1 = H or CH3, and R2 = an alkyl chain with 2 to 20 carbon atoms, and that further contains (b) 0 to 30 % by weight of olefinically unsaturated monomers that carry functional groups, and that further contains (c) optionally further components, is radically polymerized in solution so that a polyacrylate is formed. The inventive method is characterized in that I. polymerization is initiated by at least one dissociative photoinitiator and by irradiation with UV light, said photoinitiator being added to the monomer mixture before the start of polymerization and/or in the course of polymerization to the reaction mixture, II. the polyacrylate is liberated from the solvent, III. the polyacrylate is further processed in the melt.
(FR) La présente invention concerne un procédé permettant la préparation de matières auto-adhésives à base de thermofusible acrylate. Dans ledit procédé, un mélange monomérique contient au moins les monomères suivants: (a) 70 à 100 % en poids de composés appartenant au groupe de l'acide (méth)acrylique et de ses dérivés correspondant à la formule générale indiquée dans laquelle R1=H ou CH3 et R2= une chaîne alkyle comprenant de 2 à 20 atomes de carbone; (b) 0 à 30 % en poids de monomères oléfiniquement insaturés comprenant des groupes fonctionnels; et (c) éventuellement d'autres composés. Ledit mélange est polymérisé en solution par voie radicalaire de sorte qu'un polyacrylate est formé. L'invention se caractérise en ce que: I. la polymérisation est initiée par utilisation d'au moins un photoinitiateur de craquage et par exposition au rayonnement ultraviolet, le photoinitiateur étant ajouté au mélange monomérique avant le début de la polymérisation et/ou ajouté au mélange réactionnel au cours de la polymérisation; II. le solvant est éliminé du polyacrylate; III. le traitement du polyacrylate continue dans la masse en fusion.
front page image
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1334142US20050143544