Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002034603) OBERE AUSSTELLEINRICHTUNG FÜR SCHIEBEWÄNDE VON GÜTERWAGEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/034603 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/AT2001/000301
Veröffentlichungsdatum: 02.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 24.09.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 08.05.2002
IPC:
B61D 19/00 (2006.01) ,B61D 39/00 (2006.01) ,E05D 15/10 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
D
Einzelheiten oder Arten des Wagenaufbaus von Eisenbahnfahrzeugen
19
Türanordnungen speziell für Schienenfahrzeuge
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
D
Einzelheiten oder Arten des Wagenaufbaus von Eisenbahnfahrzeugen
39
Wagon- oder ähnliche Abdeckungen; Planen; bewegbare oder faltbare Dächer
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
D
Scharniere oder andere Aufhängevorrichtungen für Türen, Fenster oder Flügel
15
Aufhängeanordnungen für Flügel
06
für waagerecht, insbesondere in ihrer eigenen Ebene schiebbare Flügel
10
aus einer Ebene in eine zweite parallele Ebene bewegbar
Anmelder:
SIEMENS SGP VERKEHRSTECHNIK GMBH [AT/AT]; Brehmstrasse 16 A-1100 Wien, AT
Erfinder:
GÖDL, Werner; AT
SCHOBEREGGER, Michael; AT
Vertreter:
MATSCHNIG, Franz; Siebensterngasse 54 A-1071 Wien, AT
Prioritätsdaten:
A 1824/0024.10.2000AT
Titel (DE) OBERE AUSSTELLEINRICHTUNG FÜR SCHIEBEWÄNDE VON GÜTERWAGEN
(EN) UPPER POSITIONING DEVICE FOR SLIDING SIDES OF FREIGHT CARS
(FR) DISPOSITIF SUPERIEUR DE MISE EN PLACE DE CLOISONS AMOVIBLES DE WAGONS A MARCHANDISES
Zusammenfassung:
(DE) Obere Ausstellvorrichtung für eine Schiebewand (6), die über wenigstens zwei Rollen (8) in einer Führungsschiene aus ihrer aus ihrer Schließstellung bzw. in ihre Schließstellung geführt ist und im Bereich jeder Rolle (8) in der Schließstellung der Schiebewand (6) ein Parallelogrammgestänge vorgesehen ist, das aus zwei Schwenkhebeln (2, 5) sowie einer dieselben verbindenden Brücke (3) besteht, wobei einer der Schwenkhebel (2, 5) mit einer den Parallelogrammgestängen gemeinsamen Welle (1) fest verbunden ist und das Parallelogrammgestänge aus einer abgensenkten in eine angehobene Lage verschwenkbar ist, wobei die Schiebewand (6) an ihrem oberen Ende einen Aufsatz (10) aufweist, der das Parallelogrammgestänge zumindest abschnittsweise abdeckt, wobei an dem Aufsatz (10) ein erster Teil (11) einer ersten Führungsschiene (7) angeordnet ist, die zumindest zwei Parallelogrammgestönge eine zweite Führungsschiene (9) angeschlossen ist, die der angehobenen Lage im wesentlichen die Position einnimmt, welche der erste Teil (11) der ersten Führungsschiene (7) in der abgesenkten Lage einnimmt und mit dem zweiten Teil (11') der ersten Führungsschiene (7) fluchtet.
(EN) The invention relates to an upper positioning device for a sliding side (6) which is guided out of or into its closing position in a guide rail by means of at least two rollers (8). In the closed position of the sliding side (6), a parallelogram linkage system consisting of two pivoted levers (2, 5) and a bridge (3) linking the same is provided in the area of each roller (8), one of said pivoted levers (2, 5) being permanently connected to a shaft (1) that is shared by the parallelogram linkage rods. The parallelogram linkage system can be pivoted out of a lowered position into a raised position, the sliding side (6) having a cap (10) at its top end which covers the parallelogram linkage system at least in sections. A first part (11) of a first guide rail (7) is located on said cap (10), this guide rail having at least two parts (11) which can be moved in relation to each other and which are flush with each other. A second guide rail (9) is connected to the parallelogram linkage system. In the raised position, this second guide rail essentially adopts the position of the first part (11) of the first guide rail (7) in the lowered position and is flush with the second part (11') of the first guide rail (7).
(FR) L'invention concerne un dispositif de mise en place d'une cloison amovible (6) qui est guidée dans un rail de guidage par deux rouleaux (8) pour prendre ou quitter sa position fermé. Lorsque la cloison amovible (6) est en position fermé, un jeu de tiges en parallélogramme est prévu dans la zone de chaque rouleau (8). Ces jeux de tiges sont composés de deux leviers pivotants (2, 5) et d'un pont (3) reliant ces leviers. Un levier pivotant (2, 5) est solidement fixé à un arbre (1) commun aux jeux tiges en parallélogrammes et les jeux de tiges en parallélogrammes pivotent d'une position basse à une position haute. La cloison amovible (6) présente à son extrémité supérieure un couvercle (10) qui recouvre au moins par sections les jeux de tiges en parallélogrammes. Un premier élément (11) d'un premier rail de guidage (7) qui présente au moins deux parties (11,11') alignées et mobiles l'une par rapport à l'autre, est placé sur le couvercle (10). Et un deuxième rail de guidage (9) qui est relié au jeu de tiges en parallélogramme, prend, en position haute, sensiblement la position que prend la première partie (11) du premier rail de guidage (7) en position basse, et s'aligne avec la deuxième partie (11') du premier rail de guidage (7).
front page image
Designierte Staaten: CZ, HU, PL, RO
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Also published as:
CZPV2003-1003EP1328430