Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002034462) HANDWERKZEUGMASCHINE MIT EINER STAUBABSAUGEINRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/034462 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2001/003968
Veröffentlichungsdatum: 02.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 17.10.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 16.03.2002
IPC:
B23Q 11/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
Q
Einzelheiten, Bestandteile oder Zubehör für Werkzeugmaschinen, z.B. Anordnungen zum Kopieren oder Steuern; Werkzeugmaschinen allgemein in Bezug auf die Bauart bestimmter Einzelheiten oder Bestandteile; Kombinationen oder Aneinanderreihungen von Metallbearbeitungsmaschinen, die nicht auf ein bestimmtes Metallbearbeitungsergebnis ausgerichtet sind
11
Zubehör für Werkzeugmaschinen, um Werkzeuge oder Maschinenteile in betriebsfähigem Zustand zu erhalten oder um Werkstücke zu kühlen; Sicherheitsvorrichtungen, für oder verbunden mit Werkzeugmaschinen oder in diesen angeordnet
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE (AllExceptUS)
LAMPRECHT, Justus [DE/DE]; DE (UsOnly)
HECHT, Joachim [DE/DE]; DE (UsOnly)
JONAS, Stephan [DE/US]; US (UsOnly)
Erfinder:
LAMPRECHT, Justus; DE
HECHT, Joachim; DE
JONAS, Stephan; US
Prioritätsdaten:
100 53 582.828.10.2000DE
Titel (DE) HANDWERKZEUGMASCHINE MIT EINER STAUBABSAUGEINRICHTUNG
(EN) HAND TOOL COMPRISING A DUST SUCTION DEVICE
(FR) OUTIL A MAIN COMPORTANT UN DISPOSITIF D'ASPIRATION DES POUSSIERES
Zusammenfassung:
(DE) Die Staubabsaugeinrichtung besteht aus einem Gebläse (18), einem Staubauffangbehälter (24) und einem absaugkanal (28). Der mit einem Staubfilter (26) ausgestattete Staubauffangbehälter (24) befindet sich im Luftströmungsweg (34, 36) zwischen dem Absaugkanal (28) und dem Gebläse (18). Damit wird aus dem Luftstrom, bevor er auf das Gebläse trifft, der Staub ausgefiltert, wodurch ein durch den Staub verursachter Verschleiss verhindert wird. Ausserdem besteht die Möglichkeit, neben der Staubabsaugung auch eine Motorkühlung mit demselben Gebläse durchzuführen.
(EN) The dust suction device consists of a blower (18), of a dust collection receptacle (24) and of a suction channel (28). The dust collection receptacle (24), which is provided with a dust filter (26), is located inside the air flow path (34, 36) between the suction channel (28) and the blower (18) whereby enabling dust to be filtered out of the air stream before the air stream reaches the blower thus preventing a wearing that can be caused by the dust. It is also possible to use the same blower, which is provided for the removal of dust by suction, in order to cool the motor.
(FR) Le dispositif d'aspiration des poussières selon l'invention est constitué d'une soufflerie (18), d'un récipient à poussières (24), et d'un canal d'aspiration (28). Ledit récipient à poussières (24) pourvu d'un filtre antipoussières (26) est situé dans le chemin du flux d'air (34, 36) entre le canal d'aspiration (28) et la soufflerie (18). Ainsi, il est possible de filtrer les poussières du flux d'air avant que ce dernier n'atteigne la soufflerie, et d'éviter une usure provoquée par les poussières. Par ailleurs, il est possible de mettre en oeuvre un refroidissement du moteur au moyen de ladite soufflerie, en plus de l'aspiration des poussières.
front page image
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1332020JP2004512184US20040020671JP3878908