Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2002034153) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR NAVIGATION BEI MEDIZINISCHEN EINGRIFFEN BZW. ZUR FIXATION EINER NICHT-KNÖCHERNEN STRUKTUR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/2002/034153 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2001/003972
Veröffentlichungsdatum: 02.05.2002 Internationales Anmeldedatum: 23.10.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 25.03.2002
IPC:
A61B 19/00 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
B
Diagnostik; Chirurgie; Identifizierung
19
Instrumente, Geräte oder Zubehör für die Chirurgie oder Diagnose, soweit nicht von einer der Gruppen A61B1/-A61B18/152
Anmelder:
DEUTSCHES KREBSFORSCHUNGSZENTRUM STIFFUNG D. ÖFFENTL. RECHTS [DE/DE]; Im Neuenheimer Feld 280 69120 Heidelberg, DE (AllExceptUS)
GLOMBITZA, Gerald [DE/DE]; DE (UsOnly)
VETTER, Marcus [DE/DE]; DE (UsOnly)
HASSENPFLUG, Peter [DE/DE]; DE (UsOnly)
CARDENAS, Carlos [DE/DE]; DE (UsOnly)
THORN, Matthias [DE/DE]; DE (UsOnly)
WOLF, Ivo [DE/DE]; DE (UsOnly)
BRAUN, Volker [DE/DE]; DE (UsOnly)
GIESS, Christoph [DE/DE]; DE (UsOnly)
EVERS, Harald [DE/DE]; DE (UsOnly)
LAMADE, Wolfram [DE/DE]; DE (UsOnly)
MEINZER, Hans-Peter [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
GLOMBITZA, Gerald; DE
VETTER, Marcus; DE
HASSENPFLUG, Peter; DE
CARDENAS, Carlos; DE
THORN, Matthias; DE
WOLF, Ivo; DE
BRAUN, Volker; DE
GIESS, Christoph; DE
EVERS, Harald; DE
LAMADE, Wolfram; DE
MEINZER, Hans-Peter; DE
Vertreter:
CASTELL, Klaus ; Liermann-Castell Gutenbergstrasse 12 52349 Düren, DE
Prioritätsdaten:
100 52 516.423.10.2000DE
100 52 519.923.10.2000DE
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR NAVIGATION BEI MEDIZINISCHEN EINGRIFFEN BZW. ZUR FIXATION EINER NICHT-KNÖCHERNEN STRUKTUR
(EN) METHOD AND DEVICE FOR NAVIGATION DURING MEDICAL INTERVENTIONS OR FOR LOCALISING A NON-OSSEOUS STRUCTURE
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF DE NAVIGATION LORS D'INTERVENTIONS MEDICALES ET DE LOCALISATION D'UNE STRUCTURE NON OSSEUSE
Zusammenfassung:
(DE) Bei einem Verfahren zur Navigation bei medizinischen Eingriffen an nicht-knöchernen Strukturen werden vor einem Eingriff statische bilddaten der nicht-knöchernen Struktur aufgenommen und gespeichert, während des Eingriffs dynamische Bilddaten der nicht-knöchernen Struktur aufgenommen und gespeichert und aus den Bilddaten der nicht-knöchernen Struktur aufgenommen und gespeichert und aus den Bilddaten Substrukturen extrahiert. Durch Vergleich der Substruktur bei den statischen Bilddaten mit der Substruktur bei den dynamischen Bilddaten kann die Lage wenigstens eines interessierenden Teilbereiches der nicht-knöchernen Struktur während des medizinischen Eingriffs ermittelt und ausgegeben werden, wodurch eine sehr genaue Navigation möglich wird. Vorzugsweise handelt es sich bei den Substrukturen um Gefässe. Die Integration der Erfindung in medizinische Abläufe wird dadurch gewährleistet, dass erfindungsgemäss das Wirkungsfeld medizinischer Instrumente und das Erfassungsfeld der bildgebenden Sensoren zueinander in Beziehung gesetzt werden.
(EN) The invention relates to a method for navigating during medical interventions in non-osseous tissue, whereby, prior to the intervention, static image data of the non-osseous material is recorded and stored, during the intervention, dynamic image data of the non-osseous material is recorded and stored and sub-structures are extracted from said image data. The position of at least one interesting partial region of the non-osseous material can be determined and given during the medical intervention, by means of a comparison of the substructure in the static image data with the substructure in the dynamic image data, whereby a very precise navigation is made possible. Said substructures are preferably vessels. According to the invention, the integration of the invention in medical procedures may be guaranteed, whereby the effective scope of medical instruments and the image field of the image producing sensors are kept in a relationship to each other.
(FR) L'invention concerne un procédé permettant, lors d'interventions médicales, d'explorer des structures non osseuses. Selon ce procédé, des données d'image statiques de la structure non osseuse sont enregistrées et mémorisées avant une intervention, des données d'image dynamiques de la structure non osseuse sont enregistrées et mémorisées pendant l'intervention puis des sous-structures sont extraites de ces données d'image. En comparant la sous-structure selon les données d'image statiques avec la sous-structure selon les données d'image dynamiques, on peut déterminer et sortir la position d'au moins une région partielle intéressante de la structure non osseuse pendant l'intervention médicale, ce qui permet une navigation très précise. Lesdites sous-structures sont de préférence des vaisseaux. Cette invention est intégrée dans des processus médicaux, de manière que, selon ladite invention, le champ d'action des instruments médicaux et le champ de détection des capteurs délivrant des images sont mis en relation.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BR, BY, BZ, CA, CH, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DK, DM, DZ, EC, EE, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, HR, HU, ID, IL, IN, IS, JP, KE, KG, KP, KR, KZ, LC, LK, LR, LS, LT, LU, LV, MA, MD, MG, MK, MN, MW, MX, MZ, NO, NZ, PH, PL, PT, RO, RU, SD, SE, SG, SI, SK, SL, TJ, TM, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VN, YU, ZA, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (GH, GM, KE, LS, MW, MZ, SD, SL, SZ, TZ, UG, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, MD, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP1328209AU2002215823