WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2001089828) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES BAUTEILS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/2001/089828    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/EP2001/005653
Veröffentlichungsdatum: 29.11.2001 Internationales Anmeldedatum: 17.05.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    28.11.2001    
IPC:
B32B 15/08 (2006.01)
Anmelder: BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Petuelring 130 80809 München (DE) (For All Designated States Except US).
ALDERSLEY, Nicholas [GB/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: ALDERSLEY, Nicholas; (DE)
Vertreter: SCHERNHAMMER, Herbert; c/o BMW AG Patentabteilung AJ-3 80788 München (DE)
Prioritätsdaten:
100 25 119.6 20.05.2000 DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES BAUTEILS
(EN) METHOD FOR PRODUCING A COMPONENT
(FR) PROCEDE DE FABRICATION D'UN COMPOSANT
Zusammenfassung: front page image
(DE)Zur Herstellung eines Bauteils aus einem thermoplastischen Kunststoff, insbesondere für ein Fahrzeug, wird die Oberfläche des Bauteils mit einem Werkstoff geringer Schichtstärke überzogen. Anschließend erfolgt der Auftrag einer dekorativen Oberflächenschicht zumindest auf die Sichtfläche des Bauteils. Durch die Beschichtung des Bauteils wird eine Behinderung der Wärmeausdehnung des thermoplastischen Werkstoffs erreicht.
(EN)The invention relates to the production of a thermoplastic synthetic component, especially for a motor vehicle. The surface of the component is covered with a thin-layered material. A decorative surface coating is subsequently applied to at least one visible area of said component. The coating of the component prevents thermal dilation of the thermoplastic material.
(FR)L'invention concerne un procédé de fabrication d'un composant en plastique thermoplastique, particulièrement destiné à un véhicule. Ledit procédé consiste à revêtir la surface du composant d'un matériau de faible épaisseur de couche, puis à appliquer une couche de surface décorative au moins sur la partie visible du composant. Le revêtement du composant permet d'entraver la dilatation thermique du matériau thermoplastique.
Designierte Staaten: US.
European Patent Office (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)