WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2001089075) VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG DER POLRADLAGE EINER ELEKTRISCHEN MASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/2001/089075    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/DE2001/001122
Veröffentlichungsdatum: 22.11.2001 Internationales Anmeldedatum: 23.03.2001
IPC:
H02P 6/18 (2006.01)
Anmelder: ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart (DE) (For All Designated States Except US).
KOELLE, Gerhard [DE/DE]; (DE) (For US Only).
PUSHKOLLI, Begir [--/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: KOELLE, Gerhard; (DE).
PUSHKOLLI, Begir; (DE)
Prioritätsdaten:
100 23 908.0 16.05.2000 DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG DER POLRADLAGE EINER ELEKTRISCHEN MASCHINE
(EN) METHOD FOR DETERMINING THE POLE-WHEEL POSITION OF ELECTRIC MACHINERY
(FR) PROCEDE POUR DETERMINER LA POSITION DU ROTOR D'UN MOTEUR ELECTRIQUE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Die Erfindung bezieht sich auf ein Verfahren zur Ermittlung der Polradlage an elektrischen Maschinen (1), wie beispielsweise Drehstromgeneratoren mit Puls-Wechsel-Richtern. Diese umfassen eine Läufer-Erregung (2) und einen mit Induktivitäten (4.1, 4.2, 4.3 bzw. 20, 21, 22) versehenen Ständer (4). Ständerausgangsseitig ist zwischen zwei Stehklemmen (5) eine Wechselstromquelle (7) aufgenommen. Mittels erster und zweiter Schaltelemente (15, 16) kann in zwei Stränge (13 bzw. 14) verzweigt werden, in denen die jeweiligen Strangspannungsverläufe (17, 18) gemessen werden, aus deren Überlagerung eine eindeutige Bestimmung der Läufer bzw. Polradlage (11) ermöglicht.
(EN)The invention relates to a method for determining the pole-wheel position in electric machinery (1), for example alternators comprising pulse-width-modulation inverters. Said generators comprise a rotor excitation element (2) and a stator (4) that is provided with inductances (4.1, 4.2, 4.3 and 20, 21, 22). An alternating current source (7) is accommodated on the output side of the stator, between two stationary terminals (5). First and second switching elements (15, 16) are used to branch into two phase belts (13 or 14), in which the respective phase-belt voltage characteristics (17, 18) are measured. The superposition of the latter permits the position of the rotor or pole-wheel (11) to be unequivocally determined.
(FR)L'invention concerne un procédé permettant de déterminer la position du rotor sur des moteurs électriques (1), tels que des alternateurs à courant alternatif avec des onduleurs à modulation de largeur d'impulsion. Ces derniers comprennent un élément d'excitation du rotor (2) et un stator (4) muni d'inductances (4.1, 4.2 et 20,21,22). Côté sortie du stator, il est prévu une source de courant alternatif (7) logée entre deux bornes stationnaires (5), qui peut être ramifiée en deux branches (13 et 14) au moyen de premiers et de seconds éléments de commutation (15,16), branches dans lesquelles sont mesurées les courbes de tension par phase d'enroulement (17,18) dont la superposition permet de déterminer clairement la position du rotor (11).
Designierte Staaten: JP, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)