WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO2001064970) VERFAHREN UND ANLAGE ZUM FEUERBESCHICHTEN VON METALLISCHEN BÄNDERN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2001/064970 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2001/002104
Veröffentlichungsdatum: 07.09.2001 Internationales Anmeldedatum: 24.02.2001
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 28.09.2001
IPC:
C23C 2/40 (2006.01)
Anmelder: BRISBERGER, Rolf[DE/DE]; DE (UsOnly)
DE KOCK, Peter[DE/DE]; DE (UsOnly)
SMS DEMAG AKTIENGESELLSCHAFT[DE/DE]; Eduard-Schloemann-Strasse 4 40237 Düsseldorf, DE (AllExceptUS)
Erfinder: BRISBERGER, Rolf; DE
DE KOCK, Peter; DE
Vertreter: VALENTIN, Ekkehard; Valentin, Gihske, Grosse Hammerstrasse 2 57072 Siegen, DE
Prioritätsdaten:
100 09 823.101.03.2000DE
Titel (EN) METHOD AND INSTALLATION FOR HOT DIP COATING METAL STRIPS
(FR) PROCEDE ET INSTALLATION DE REVETEMENT PAR TREMPE DE BANDES METALLIQUES
(DE) VERFAHREN UND ANLAGE ZUM FEUERBESCHICHTEN VON METALLISCHEN BÄNDERN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for hot dip coating metal strips, especially hot-rolled steel strip, in which the metal strip is first transformed into an continuous strip in an unwinding station with an adjoining welding machine. The continuous strip is then subjected to a downstream modifying process which comprises a primary pickle and a secondary pickle; and in a final treatment stage in the hot dip coating part, guiding the continuous strip through a melt bath. According to the inventive method, the continuous strip is transported directly into a pickle in a first treatment step. This results in a less complex, variable coating process. In an installation which is suitable for carrying out the inventive method, the primary pickle in situated in the run-in part and is separated from the hot dip coating part by run-in reservoirs.
(FR) L'invention concerne un procédé de revêtement par trempé de bandes métalliques, notamment d'une bande d'acier laminée à chaud. Selon ce procédé, la bande métallique est d'abord transformée en une bande continue dans une station débitrice dotée d'une machine à souder adjacente. Ensuite, la bande continue est soumise à un procédé d'affinage aval comportant un décapage principal et un décapage ultérieur. Enfin, la bande continue traverse un bain de fusion dans l'élément de revêtement par trempé. Pour obtenir un procédé de revêtement plus varié à faible coût, la bande continue est amenée, dans un premier temps, directement dans un agent corrosif. Dans une installation appropriée à l'application de ce procédé, le décapage principal est effectué dans l'élément d'entrée et découplé de l'élément de revêtement par trempé par le réservoir d'entrée.
(DE) Bei einem Verfahren zum Feuerbeschichten von metallischen Bändern, insbesondere von warmgewalztem Stahlband, bei dem das Metallband in einer Abwickelstation mit sich anschliessender Schweissmaschine zunächst in ein Endlosband überführt und das Endlosband dann einem nachgeschalteten Veredelungsprozess unterworfen wird, der eine Haupt- sowie eine Nachbeize und in einem letzten Behandlungsschritt im Feuerbeschichtungsteil das Hindurchführen des Endlosbandes durch ein Schmelzbad vorsieht, wird mit verringertem Aufwand ein variablerer Beschichtungsprozess ermöglicht, wenn das Endlosband in einem ersten Behandlungsschritt direkt in eine Beize transportiert wird. Bei einer zum Durchführen des Verfahrens geeigneten Anlage ist die Hauptbeize im Einlaufteil und von dem Feuerbeschichtungsteil durch Einlaufspeicher entkoppelt angeordnet.
Designierte Staaten: BR, CA, CN, JP, KR, MX, US
Europäisches Patentamt (EPO) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE, TR)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)