In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Dienstag 25.01.2022 um 12:00 PM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2001045124 - DRUCKTASTE FÜR RAST- UND TASTFUNKTION

Veröffentlichungsnummer WO/2001/045124
Veröffentlichungsdatum 21.06.2001
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2000/012506
Internationales Anmeldedatum 11.12.2000
IPC
H01H 13/56 2006.1
HSektion H Elektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
HElektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen für Notfälle oder Störungsfälle
13Schalter mit geradlinig bewegbarem Betätigungsteil oder Teilen, die nur zum Drücken oder Ziehen in einer Richtung ausgebildet sind, z.B. Druckknopfschalter
50mit einem einzigen Betätigungsglied
56wobei der Kontakt nach der nächstfolgenden Anwendung der Betätigungskraft in seinen ursprünglichen Zustand zurückkehrt
CPC
H01H 13/564
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
13Switches having rectilinearly-movable operating part or parts adapted for pushing or pulling in one direction only, e.g. push-button switch
50having a single operating member
56the contact returning to its original state upon the next application of operating force
562making use of a heart shaped cam
564convertible to momentary push button switches
Anmelder
  • MOELLER GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • BONN, Alfred [DE]/[DE] (UsOnly)
  • WIESE, Artur [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • BONN, Alfred
  • WIESE, Artur
Gemeinsamer Vertreter
  • MOELLER GMBH
Prioritätsdaten
199 60 695.116.12.1999DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DRUCKTASTE FÜR RAST- UND TASTFUNKTION
(EN) PUSH-KEY WITH LOCK-IN AND TOUCH FUNCTION
(FR) BOUTON POUSSOIR AVEC FONCTION D'ENCLIQUETAGE ET DE TOUCHE
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft eine Drucktaste für Rast- und Tastfunktion und dient zur Betätigung von Kontaktelementen. Die Drucktaste (2) besteht aus einem hohlzylindrischen Gehäuse (4), einem darin längsverschieblich und unverdrehbar geführten Schaltstößel (6), Federmitteln sowie Anschlagmitteln (18, 20) für die Einnahme der Ruhestellung. An der Innenwand (24) des Gehäuses (4) sind eine annähernd herzförmige Rastkulisse (28) für die Rastfunktion und eine parallel zu dieser und zur Betätigungsrichtung (16) verlaufende Längsnut (30) für die Tastfunktion ausgebildet. An einem offenen Ringelement (42), das auf dem Schaltstößel (6) in sich verdrehbar gelagert ist, steht radial nach außen ein Führungsstift (44) ab. Dieser kann mittels eines in eine Zutrittsöffnung (46) des Gehäuses (4) greifenden Werkzeuges von der Rastkulisse (28) in die Längsnut (30) oder umgekehrt umgesetzt werden.
(EN) The invention relates to a push-key with lock-in and touch function that is used to actuate contact elements. The push-key (2) comprises a housing (4) in the form of a hollow cylinder and a switch tappet (6) that can be lengthwise displaced therein and that is non-rotationally guided. The push-key is further provided with spring elements and striking means (18, 20) to return the key to the rest position. An approximately heart-shaped lock-in gate (28) for the lock-in function and a longitudinal groove (30) for the touch function extending parallel to said gate and to the actuation device (16) are disposed on the inner wall (24) of the housing (4). A guide pin (44) projects radially outwards from an open ring element (42) that is mounted on the switch tappet (6) so that it can be twisted in itself. Said guide pin can be moved from the lock-in gate (28) to the longitudinal groove (40) or vice versa by means of a tool that engages in an entry opening (46) of the housing (4).
(FR) L'invention concerne un bouton poussoir ayant une fonction d'encliquetage et de touche, et servant à l'actionnement d'éléments de contact. Le bouton poussoir (2) est composé d'un boîtier cylindrique creux (4), d'un coulisseau de commande (6) anti-torsion pouvant être déplacé longitudinalement dans le boîtier, de moyens ressorts et de moyens de butée (18, 20) servant à la mise en position de repos. Une coulisse d'encliquetage (28) quasiment cardioïde destinée à la fonction d'encliquetage, et une encoche longitudinale (30) destinée à la fonction touche s'étendant parallèlement à ladite coulisse et au dispositif d'actionnement (16), sont formées sur la paroi intérieure (24) du boîtier (4). Une tige de guidage (44) s'étend radialement en saillie par rapport à un élément annulaire ouvert (42), logé de manière rotative sur le coulisseau de commande (6). Cette tige de guidage peut être déplacée de la coulisse d'encliquetage (28) vers l'encoche longitudinale (30) ou inversement au moyen d'un outil en prise dans une ouverture d'accès (46) du boîtier (4).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten