In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2001014765 - FEDER-DÄMPFERSYSTEM MIT DIFFERENZROLLBALG

Veröffentlichungsnummer WO/2001/014765
Veröffentlichungsdatum 01.03.2001
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2000/008233
Internationales Anmeldedatum 23.08.2000
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 16.02.2001
IPC
B60G 11/26 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
GRadaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
11Federnde Radaufhängungen, gekennzeichnet durch Anordnung, Lage oder Bauart der Federn
26nur mit Druckmittelfedern, z.B. hydropneumatische Federn
B60G 15/08 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
GRadaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
15Federnde Radaufhängungen, gekennzeichnet durch Anordnung, Lage oder Bauart einer Baueinheit von Feder und Schwingungsdämpfer, z.B. Teleskop- Federbeine
08mit Strömungsmittelfeder
B60G 15/12 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
GRadaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
15Federnde Radaufhängungen, gekennzeichnet durch Anordnung, Lage oder Bauart einer Baueinheit von Feder und Schwingungsdämpfer, z.B. Teleskop- Federbeine
08mit Strömungsmittelfeder
12und einem Dämpfer mit strömungsfähigem Dämpfungsmittel
F16F 9/06 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
FFedern; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
9Federn, Schwingungsdämpfer, Stoßdämpfer oder ähnlich gebaute Bewegungsdämpfer mit einer Flüssigkeit oder einem entsprechenden Medium als Dämpfungsmittel
06mit Gas und Flüssigkeit
F16F 9/084 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
FFedern; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
9Federn, Schwingungsdämpfer, Stoßdämpfer oder ähnlich gebaute Bewegungsdämpfer mit einer Flüssigkeit oder einem entsprechenden Medium als Dämpfungsmittel
06mit Gas und Flüssigkeit
08in einer Kammer mit einer biegsamen Wand
084mit einer Gasfeder mit einer biegsamen Wand, wobei die Wand das Dämpfungsfluid nicht berührt, d.h. außen am Dämpferzylinder angeordnet ist
F16F 9/32 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder Maschineneinheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
FFedern; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
9Federn, Schwingungsdämpfer, Stoßdämpfer oder ähnlich gebaute Bewegungsdämpfer mit einer Flüssigkeit oder einem entsprechenden Medium als Dämpfungsmittel
32Einzelheiten
CPC
B60G 11/265
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
GVEHICLE SUSPENSION ARRANGEMENTS
11Resilient suspensions characterised by arrangement, location or kind of springs
26having fluid springs only, e.g. hydropneumatic springs
265hydraulic springs
B60G 15/08
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
GVEHICLE SUSPENSION ARRANGEMENTS
15Resilient suspensions characterised by arrangement, location or type of combined spring and vibration damper, e.g. telescopic type
08having fluid spring
B60G 15/12
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
GVEHICLE SUSPENSION ARRANGEMENTS
15Resilient suspensions characterised by arrangement, location or type of combined spring and vibration damper, e.g. telescopic type
08having fluid spring
12and fluid damper
B60G 2202/154
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
GVEHICLE SUSPENSION ARRANGEMENTS
2202Indexing codes relating to the type of spring, damper or actuator
10Type of spring
15Fluid spring
154with an accumulator
B60G 2202/24
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
GVEHICLE SUSPENSION ARRANGEMENTS
2202Indexing codes relating to the type of spring, damper or actuator
20Type of damper
24Fluid damper
B60G 2202/31
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
GVEHICLE SUSPENSION ARRANGEMENTS
2202Indexing codes relating to the type of spring, damper or actuator
30Spring/Damper and/or actuator Units
31with the spring arranged around the damper, e.g. MacPherson strut
Anmelder
  • DAIMLERCHRYSLER AG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • CONTITECH LUFTFEDERSYSTEME GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • ACKER, Bernd [DE]/[DE] (UsOnly)
  • GÖNNHEIMER, Peter [DE]/[DE] (UsOnly)
  • KLANDER, Hans-Peter [DE]/[DE] (UsOnly)
  • MELJNIKOV, Darko [DE]/[DE] (UsOnly)
  • RÖMER, Matthias [DE]/[DE] (UsOnly)
  • RÖSS, Karl-Heinz [DE]/[DE] (UsOnly)
  • RUTZ, Rüdiger [DE]/[DE] (UsOnly)
  • WINKLER, Martin [DE]/[DE] (UsOnly)
  • BANK, Christoph [DE]/[DE] (UsOnly)
  • CERNY, Paul [DE]/[DE] (UsOnly)
  • THUROW, Gehard [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • ACKER, Bernd
  • GÖNNHEIMER, Peter
  • KLANDER, Hans-Peter
  • MELJNIKOV, Darko
  • RÖMER, Matthias
  • RÖSS, Karl-Heinz
  • RUTZ, Rüdiger
  • WINKLER, Martin
  • BANK, Christoph
  • CERNY, Paul
  • THUROW, Gehard
Vertreter
  • DAHMEN, Toni
Prioritätsdaten
100 24 571.419.05.2000DE
199 39 969.724.08.1999DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FEDER-DÄMPFERSYSTEM MIT DIFFERENZROLLBALG
(EN) SPRING-AND-SHOCK ABSORBER SYSTEM WITH DIFFERENTIAL U-BELLOWS
(FR) SYSTEME AMORTISSEUR A RESSORT ET SOUFFLET A RAYONS DIFFERENTIELS
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein kombiniertes Feder-Dämpfersystem zur Abstützung von Radaufhängungen oder Achsen an einem Fahrzeugaufbau mit einem zwischen einer radtragenden oder radführenden Anbindung und einer fahrzeugaufbauseitigen Anbindung angeordneten Schlauchrollbalg, der zwischen einer Aussenglocke (30) und einem Abrollkolben (50) angeordnet ist, wobei zum einen die Aussenglocke und der Abrollkolben (50) jeweils über der Höhe des entsprechenden Bauteils zumindest bereichsweise variierende Durchmesser der den Schlauchrollbalg kontaktierenden Wandungen haben und zum anderen beide Enden des Schlauchrollbalgs am Abrollkolben an Abschnitten unterschiedlichen Durchmessers abdichtend befestigt sind, wobei der untere Befestigungsabschnitt einen grösseren Durchmesser als der obere Befestigungsabschnitt hat. Dazu wird ein Schlauchrollbalg verwendet, der als Differenzrollbalg (11) ausgebildet ist, dessen Balgraum (5) mit einem Fluid befüllt ist und mit einem fahrwerk- und/oder fahrzeugseitig gelagerten Hydrospeicher (70) kommuniziert. Mit der vorliegenden Erfindung wird ein kombiniertes Feder-Dämpfersystem entwickelt, das einen reibungsarmen Verdränger in schlanker Bauweise beinhaltet.
(EN)
The invention relates to a combined spring-and-shock absorber system for supporting wheel suspensions or axles on a vehicle body. The inventive system comprises tubular U-bellows that are arranged between a wheel-carrying or wheel-controlling connection and a connection facing the vehicle body. The tubular U-bellows are arranged between an outer bell (30) and a rolling-piston (50). The walls of the outer bell (30) and the rolling-piston (50) have at least partially varying diameters over the height of the corresponding component respectively, said walls contacting the tubular U-bellows. Both ends of the tubular U-bellows are sealingly fixed to the rolling-piston at sections having different diameters. The lower fixing section has a greater diameter than the upper fixing section. Tubular U-bellows are used which are embodied as differential U-bellows (11). The chamber (5) of said bellows is filled with a fluid and communicates with a hydraulic accumulator (70) which is mounted on the undercarriage and/or the vehicle. The present invention relates to a combined spring-and-shock absorber system which contains a displacing element causing little friction and requiring little space.
(FR)
La présente invention concerne un système amortisseur à ressort combiné servant à supporter les suspensions ou les essieux d'une structure d'automobile. Le système comporte un soufflet tubulaire se trouvant entre un élément de raccordement de suspension ou de guidage de roue et un élément de raccordement placé côté structure d'automobile. Ledit soufflet est situé entre une cloche extérieure (30) et un piston de déroulement. D'une part, la cloche extérieure et le piston de déroulement (50) présentent chacun, sur la hauteur de la pièce correspondante, un diamètre, variable au moins dans certaines zones, des parois venant en contact avec le soufflet tubulaire, et d'autre part, les deux extrémités du soufflet au voisinage du piston de déroulement sont fixées hermétiquement au niveau de zones à diamètre variable, la zone de fixation inférieure présentant un diamètre supérieur à celui de la zone de fixation supérieure. Pour cela, le soufflet tubulaire utilisé est un soufflet à rayons différentiels (11) dont la cavité (5) est remplie d'un liquide et communique avec un accumulateur hydraulique (70) se trouvant côté châssis et/ou côté véhicule. La présente invention constitue un développement d'un système amortisseur à ressort combiné avec un élément de déplacement mince fonctionnant avec peu de frottements.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten