WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/2000/076740 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2000/003979
Veröffentlichungsdatum: 21.12.2000 Internationales Anmeldedatum: 04.05.2000
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 05.01.2001
IPC:
B29C 45/16 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
45
Formgebung durch Spritzgießen, d.h. Einpressen des erforderlichen Volumens der Formmasse durch eine Düse in eine geschlossene Form; Vorrichtungen hierfür
16
Herstellen von mehrschichtigen oder mehrfarbigen Gegenständen
Anmelder: EHRFELD, Wolfgang[DE/DE]; DE (UsOnly)
WEBER, Lutz[DE/DE]; DE (UsOnly)
INSTITUT FÜR MIKROTECHNIK MAINZ GMBH[DE/DE]; Carl-Zeiss-Straße 18-20 D-55129 Mainz, DE (AllExceptUS)
Erfinder: EHRFELD, Wolfgang; DE
WEBER, Lutz; DE
Allgemeiner
Vertreter:
INSTITUT FÜR MIKROTECHNIK MAINZ GMBH; Carl-Zeiss-Straße 18-20 D-55129 Mainz, DE
Prioritätsdaten:
199 26 181.409.06.1999DE
Titel (EN) MAGAZINE FOR MICROSTRUCTURED MOULDED PARTS AND METHOD FOR THE PRODUCTION THEREOF
(FR) MAGASIN POUR PIECES MOULEES MICROSTRUCTUREES ET PROCEDE DE PRODUCTION DUDIT MAGASIN
(DE) MAGAZIN FÜR MIKROSTRUKTURIERTE FORMTEILE UND VERFAHREN ZU DESSEN HERSTELLUNG
Zusammenfassung:
(EN) Disclosed is a method for moulding at least one microstructured part and storing at least one microstructured moulded part in the form of a magazine/moulded part composite structure, in addition to a magazine comprising at least one microstructured moulded part which is provided in the form of a magazine/moulded part composite structure. At least one microstructured part is moulded in the first step of the inventive method, involving the use of an initially closed mould which comprises at least one first and one second half-mould. Both half-moulds are opened in the second step, whereby the moulded part remains in the first half-mould. In the third step, at least the second half-mould is replaced by at least one other half-mould. In the fourth step, the magazine is moulded using the first half-mould with the moulded part and the other half-mould. In the fifth and final step, the magazine and the moulded part are jointly removed from the mould to form a magazine/moulded part composite structure. According to the invention, it is also possible to produce the magazine before the moulded part according to the design of the microcomponents and the magazine. The inventive method, which preferably includes the use of a dual component injection moulding process, makes it possible to produce several moulded parts or microcomponents and integrate them into a magazine/moulded part composite structure without any post-machining, enabling the manufacture of magazines and microcomponents of various heights. Since the magazine exclusively binds the microcomponents to lateral, base or front surfaces, it is possible to obtain an extremely precise, fully automatic assembly of said microcomponents using a gripper element.
(FR) L'invention concerne un procédé de moulage d'au moins une pièce à mouler microstructurée et d'entreposage de cette pièce moulée sous la forme d'un ensemble magasin-pièce moulée, ainsi qu'un magasin comportant au moins une pièce moulée microstructurée et se présentant sous la forme d'un ensemble pièce moulée-magasin. Au cours d'une première étape, le moulage d'au moins un pièce à mouler microstructurée s'effectue au moyen d'un moule tout d'abord fermé, qui présente au moins un premier et un deuxième demi-moule. Au cours d'une deuxième étape, les deux demi-moules sont ouverts, la pièce moulée restant dans le premier demi-moule. Au cours de la troisième étape, au moins le deuxième demi-moule est remplacé par au moins un autre demi-moule. Au cours de la quatrième étape, le moulage du magasin s'effectue au moyen du premier demi-moule comportant la pièce moulée et de l'autre demi-moule. Enfin, au cours de la cinquième étape, le magasin et la pièce moulée sont démoulés simultanément, sous la forme d'un ensemble magasin-pièce moulée. Selon l'invention, il est également possible de produire le magasin avant la pièce moulée, en fonction de la structure souhaitée des microcomposants et du magasin. Ce procédé, faisant appel à une technique de moulage par injection de deux composants, permet de produire directement plusieurs pièces moulées ou microcomposants et de les entreposer sous la forme d'un ensemble magasin-pièce moulée, sans usinage ultérieur. Ce procédé permet de réaliser un magasin et des microcomposants présentant différentes hauteurs. Le magasin reliant les microcomposants uniquement à des parties de surfaces latérales, inférieures ou frontales, il est possible de monter les microcomposants de manière très précise et entièrement automatique, au moyen d'un élément de préhension.
(DE) Es wird ein Verfahren zur abformtechnischen Herstellung und Magazinierung von mindestens einem mikrostrukturierten Formteil als Magazin-Formteil-Verbund sowie ein Magazin mit mindestens einem mikrostrukturierten Formteil, das als Magazin-Formteil-Verbund vorliegt, beschrieben. Im ersten Schritt erfolgt die abformtechnische Herstellung mindestens eines mikrostrukturierten Formteils unter Verwendung eines zunächst geschlossenen Werkzeuges, welches mindestens eine erste und eine zweite Werkzeughälfte aufweist. Im zweiten Schritt werden die beiden Werkzeughälften geöffnet, wobei das Formteil in der ersten Werkzeughälfte verbleibt. Im dritten Schritt wird zumindest die zweite Werkzeughälfte gegen zumindest eine weitere Werkzeughälfte gewechselt. Im vierten Schritt erfolgt die abformtechnische Herstellung des Magazins unter Verwendung der das Formteil aufweisenden ersten Werkzeughälfte und der weiteren Werkzeughälfte. Schließlich erfolgt im fünften Schritt das gemeinsame Entformen des Magazins und des Formteils als Magazin-Formteil-Verbund. Erfindungsgemäß können je nach Ausgestaltung der Mikrobauteile und des Magazins auch zuerst das Magazin und danach die Mikrobauteile hergestellt werden. Das Verfahren, wobei vorzugsweise ein Zweikomponenten-Spritzgußverfahren zum Einsatz kommt, ermöglicht die direkte Herstellung von mehreren Formteilen bzw. Mikrobauteilen und deren Magazinierung in Form eines Magazin-Formteil-Verbundes ohne Nachbearbeitung, wobei unterschiedliche Bauhöhen von Magazin und Mikrobauteilen gefertigt werden. Da das Magazin die Mikrobauteile lediglich an Teilen der Seiten-, Boden- oder Stirnfläche anbindet, ist hierdurch eine sehr präzise vollautomatische Montage der Mikrobauteile mittels einem Montagegreifer ermöglicht.
front page image
Designierte Staaten: JP, US
Europäisches Patentamt (EPO) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)