In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000038482 - FLACHE BELEUCHTUNGSVORRICHTUNG UND BETRIEBSVERFAHREN

Veröffentlichungsnummer WO/2000/038482
Veröffentlichungsdatum 29.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/DE1999/003591
Internationales Anmeldedatum 11.11.1999
IPC
F21V 8/00 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
21Beleuchtung
VFunktionsmerkmale oder Einzelheiten von Leuchten oder Beleuchtungssystemen; bauliche Kombinationen von Leuchten mit anderen Gegenständen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
8Verwendung von Lichtleitern, z.B. Faseroptikeinrichtungen, in Beleuchtungsvorrichtungen oder -systemen
CPC
G02B 6/0071
GPHYSICS
02OPTICS
BOPTICAL ELEMENTS, SYSTEMS, OR APPARATUS
6Light guides
0001specially adapted for lighting devices or systems
0011the light guides being planar or of plate-like form
0066characterised by the light source being coupled to the light guide
007Incandescent lamp or gas discharge lamp
0071with elongated shape, e.g. tube
Anmelder
  • PATENT-TREUHAND-GESELLSCHAFT FÜR ELEKTRISCHE GLÜHLAMPEN MBH [DE/DE]; Hellabrunner Strasse 1 D-81543 München, DE (AllExceptUS)
  • VOLLKOMMER, Frank [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • HITZSCHKE, Lothar [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • VOLLKOMMER, Frank; DE
  • HITZSCHKE, Lothar; DE
Gemeinsamer Vertreter
  • PATENT-TREUHAND-GESELLSCHAFT FÜR ELEKTRISCHE GLÜHLAMPEN MBH; Postfach 22 16 34 D-80506 München, DE
Prioritätsdaten
198 58 810.021.12.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FLACHE BELEUCHTUNGSVORRICHTUNG UND BETRIEBSVERFAHREN
(EN) FLAT LIGHTING DEVICE AND METHOD FOR OPERATING
(FR) DISPOSITIF D'ECLAIRAGE PLAT ET PROCEDE POUR LE FAIRE FONCTIONNER
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine flache Beleuchtungsvorrichtung (1) mit einer Lichtleiterplatte (2) und mindestens zwei elektrischen Lichtquellen (3, 4), die geeignet sind, im Betrieb Licht in eine Lichtleiterplatte (2) einzukoppeln. Eine erste Lichtquelle (3) ist benachbart zu der Lichtleiterplatte (2) angeordnet und eine zweite Lichtquelle (4) ist bezüglich der Lichtleiterplatte (2) hinter der ersten Lichtquelle (3) angeordnet derart, daß zumindest ein Teil des von der zweiten Lichtquelle (4) während des Betriebs emittierten Lichts durch die erste Lichtquelle (3) hindurch in die Lichtleiterplatte (2) hinein gelangen kann. In einem Dimmbetrieb ist die der Lichtleiterplatte (2) nächstbenachbarte erste Lichtquelle (3) ausgeschaltet und schwächt den von der zweiten Lichtquelle (4) in die Lichtleiterplatte (2) einzukoppelnden Lichtstrom ab. Auf diese Weise ist auch eine extreme Dimmung möglich, ohne daß die Lichtquelle ihre elektrischen bzw. lichttechnischen Eigenschaften ändert.
(EN)
The invention relates to a flat lighting device (1) comprising a light-conducting plate (2) and at least two electrical light sources (3, 4) which can be used to couple light into a light-conducting plate (2). A first light source (3) is adjacent to the light-conducting plate (2) and a second light source (4) is arranged behind the first light source (3), as seen from the light-conducting plate (2), in such a way that the light which is emitted from the second light source (4) during operation can enter at least partially the light-conducting plate (2) by traversing the first light source (3). In dimming operation, the first light source (3) which is closest to the light-conducting plate (2) is switched off and softens the light flux which is to be coupled from the second light source (4) into the light-conducting plate (2). In this way, extreme dimming is possible without the light source changing its electrical or luminous characteristics.
(FR)
La présente invention concerne un dispositif d'éclairage plat (1) pourvu d'une plaque guide d'ondes optiques (2) et d'au moins deux sources de lumière (3, 4) électriques pouvant, en cours de fonctionnement, injecter de la lumière dans une plaque guide d'ondes optiques (2). Une première source de lumière (3) est placée à côté de la plaque guide d'ondes optiques (2), et une seconde source de lumière (4) est, par rapport à la plaque guide d'ondes optiques (2), placée derrière la première source de lumière (3), de telle sorte qu'au moins une partie de la lumière émise par la seconde source de lumière (4) pendant le fonctionnement peut parvenir à la plaque guide d'ondes optiques (2) en traversant la première source de lumière (3). En mode éclairage réduit, la première source de lumière (3), qui est placée le plus près de la plaque guide d'ondes optiques (2), est coupée et affaiblit le courant de lumière à injecter par la seconde source de lumière (4) dans la plaque guide d'ondes optiques (2). De cette façon on peut obtenir un éclairage extrêmement réduit sans modification des caractéristiques électriques ou relatives à la technique d'éclairage de la source lumineuse.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten