In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000038474 - TIEFTON-MEMBRANLAUTSPRECHER

Veröffentlichungsnummer WO/2000/038474
Veröffentlichungsdatum 29.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/DE1999/004073
Internationales Anmeldedatum 21.12.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 23.06.2000
IPC
H04R 1/28 2006.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
RLautsprecher, Mikrofone, Schallplatten-Tonabnehmer oder ähnliche akustische, elektromechanische Wandler; Hörhilfen für Schwerhörige; Großlautsprecheranlagen
1Einzelteile und Einzelheiten von Wandlern
20Anordnungen zum Erhalten einer bestimmten Frequenzcharakteristik oder bestimmter Richteigenschaften
22zum Erhalten nur einer bestimmten Frequenzcharakteristik
28Halterungen oder Kapselungen von Wandlern ausgebildet für einen bestimmten Übertragungsfrequenzgang; Umformerkapselungen mit mechanischen oder akustischen Impedanzen, z.B. mit Resonator, mit dämpfenden Mitteln
H04R 7/04 2006.01
HElektrotechnik
04Elektrische Nachrichtentechnik
RLautsprecher, Mikrofone, Schallplatten-Tonabnehmer oder ähnliche akustische, elektromechanische Wandler; Hörhilfen für Schwerhörige; Großlautsprecheranlagen
7Membranen für elektromechanische Wandler; Konen
02gekennzeichnet durch die Konstruktion
04Ebene Membranen
CPC
H04R 1/2819
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
RLOUDSPEAKERS, MICROPHONES, GRAMOPHONE PICK-UPS OR LIKE ACOUSTIC ELECTROMECHANICAL TRANSDUCERS; DEAF-AID SETS; PUBLIC ADDRESS SYSTEMS
1Details of transducers, ; loudspeakers or microphones
20Arrangements for obtaining desired frequency or directional characteristics
22for obtaining desired frequency characteristic only
28Transducer mountings or enclosures modified by provision of mechanical or acoustic impedances, e.g. resonator, damping means
2807Enclosures comprising vibrating or resonating arrangements
2815of the bass reflex type
2819for loudspeaker transducers
H04R 7/04
HELECTRICITY
04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
RLOUDSPEAKERS, MICROPHONES, GRAMOPHONE PICK-UPS OR LIKE ACOUSTIC ELECTROMECHANICAL TRANSDUCERS; DEAF-AID SETS; PUBLIC ADDRESS SYSTEMS
7Diaphragms for electromechanical transducers
02characterised by the construction
04Plane diaphragms
Anmelder
  • ZÜRN, Joachim [DE/DE]; DE (AllExceptUS)
  • SCHÄFER, Norbert [DE/DE]; DE
Erfinder
  • SCHÄFER, Norbert; DE
Vertreter
  • MÜLLER, Hans ; Lerchenstrasse 56 D-74074 Heilbronn, DE
Prioritätsdaten
198 59 046.621.12.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) TIEFTON-MEMBRANLAUTSPRECHER
(EN) LOW-FREQUENCY DIAPHRAGM SPEAKER
(FR) HAUT-PARLEUR A MEMBRANE DE GRAVES
Zusammenfassung
(DE)
Ein Tiefton-Membranlautsprecher besitzt ein Gehäuse (10), dessen Gehäusewandungen (13, 14, 15) ein Volumen (25) umschliessen, welches auf der Rückseite seiner Membran (3) ausgebildet ist. In einer das Volumen (25) begrenzenden Fläche der Gehäusewandungen (13, 14, 15) ist eine Öffnung (23) vorhanden. Das Volumen (25) ist so klein vorhanden, dass die Resonanzfrequenz, bei der die Schwingungen des Verstärkers den Schwingungen der Membran (3) grössenmässig entsprechen, oberhalb von 200 Hz (Hertz), insbesondere oberhalb von 1000 Hz (Hertz), liegt und sich damit im Frequenzbereich eines Mittelton- oder Hochton-Lautsprechers befindet. Dabei ist die Öffnung (23) so ausgebildet, dass bei jeder Frequenz des Tiefton-Membralautsprechers Luft aus dem Volumen mit grosser Luftgeschwindigkeit heraustritt.
(EN)
The invention relates to a low-frequency diaphragm speaker comprising a housing (10) whose sides (13, 14, 15) enclose a space (25) which is embodied at the rear of a diaphragm (3). An opening (23) is situated in a surface of the sides (13, 14, 15) delimiting the space (25). The space (25) is so small that the resonance frequency at which the vibrations of the amplifier correspond to those of the diaphragm (3) in terms of amplitude is above 200 Hz (hertz), notably above 1,000 Hz (hertz), and thus in the frequency range of a midrange or high-frequency loudspeaker. The opening (23) is configured such that at each frequency of the low-frequency diaphragm speaker air exits the space at high air speed.
(FR)
L'invention concerne un haut-parleur à membrane de graves comprenant un boîtier (10) dont les parois (13, 14, 15) entourent un volume (25) placé au dos de la membrane (3). Une ouverture (23) est pratiquée dans une surface des parois (13, 14, 15) délimitant le volume (25). Le volume (25) est petit de telle façon que la fréquence de résonance à laquelle les vibrations de l'amplificateur correspondent en termes de taille aux vibrations de la membrane (3), est supérieure à 200 Hz (Hertz), notamment supérieure à 1000 Hz (Hertz), se situant donc dans la plage de fréquence d'un haut-parleur de médium ou d'aigu. L'ouverture (23) est conçue de telle façon qu'à chaque fréquence du haut-parleur à membrane de graves de l'air sort du volume à une grande vitesse.
Auch veröffentlicht als
DE19982826
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten