In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Sonntag 05.04.2020 um 10:00 AM MESZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000037454 - VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON 3-ISOCHROMANON

Veröffentlichungsnummer WO/2000/037454
Veröffentlichungsdatum 29.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1999/009544
Internationales Anmeldedatum 07.12.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 07.06.2000
IPC
C07D 311/76 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
07Organische Chemie
DHeterocyclische Verbindungen
311Heterocyclische Verbindungen, die sechsgliedrige Ringe mit 1 Sauerstoffatom als einziges Ring- Heteroatom enthalten, die mit carbocyclischen Ringen kondensiert sind
02ortho- oder peri-kondensiert mit carbocyclischen Ringen oder Ringsystemen
76Benzo pyrane
CPC
C07D 311/76
CCHEMISTRY; METALLURGY
07ORGANIC CHEMISTRY
DHETEROCYCLIC COMPOUNDS
311Heterocyclic compounds containing six-membered rings having one oxygen atom as the only hetero atom, condensed with other rings
02ortho- or peri-condensed with carbocyclic rings or ring systems
76Benzo[c]pyrans
Anmelder
  • BAYER AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; D-51368 Leverkusen, DE (AllExceptUS)
  • EICHINGER, Wolfram [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • KÄSBAUER, Josef [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • KLAUSENER, Alexander [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • EICHINGER, Wolfram; DE
  • KÄSBAUER, Josef; DE
  • KLAUSENER, Alexander; DE
Gemeinsamer Vertreter
  • BAYER AKTIENGESELLSCHAFT; D-51368 Leverkusen, DE
Prioritätsdaten
198 58 738.418.12.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON 3-ISOCHROMANON
(EN) METHOD FOR PRODUCING 3-ISOCHROMANONE
(FR) PROCEDE DE PRODUCTION DE 3-ISOCHROMANONE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein Verfahren zur Herstellung von gegebenenfalls substituiertem 3-Isochromanon der Formel (I) bereitgestellt, bei dem 2-Halogenmethylphenylacetonitrile der Formel (II) mit einer Halogenwasserstoffsäure umgesetzt werden, wobei R1, R2, R3 und R4 gleich oder verschieden sind und H, Halogen, OH oder OR5, wobei R5 für C1-C4-Alkyl steht, bedeuten oder R1 und R2 oder R2 und R3 oder R3 und R4 gemeinsam einen C3- oder C4-Alkylenrest oder einen C3- oder C4-Alkenylrest bilden und X für Chlor oder Brom steht.
(EN)
The invention relates to a method for producing possibly substituted 3-isochromanone of the formula (I), according to which 2-halogen methyl phenyl acetonitriles of the formula (II) are reacted with a halogen acid. In said formulas R1, R2, R3 and R4 are identical or different and represent H, halogen, OH or OR5, R5 representing a C1-C4-alkyl, or R1 and R2 or R2 and R3 or R3 and R4 together form a C3- or C4-alkyl rest or a C3- or C4-alkylene rest and X is chlorine or bromine.
(FR)
L'invention concerne un procédé de production de 3-Isochromanone éventuellement substituée de la formule (I). Ce procédé consiste à faire réagir du 2-halogénméthylphénylacetonitrile de la formule (II) avec un halogénure d'hydrogène, où R1, R2, R3 et R4 sont identiques ou différents et représentent H, halogène, OH ou OR5, R5 représentant alkyle C1-C4, ou bien R1 et R2 ou R2 et R3 ou R3 et R4 forment ensemble un reste d'alkyle C3 ou C4 ou un reste d'alcylène C3 ou C4 et X représente du chlore ou du brome.
Auch veröffentlicht als
DE19982749
GBGB0115218.0
SE01019892
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten