In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000036620 - VORRICHTUNG ZUR ÜBERTRAGUNG EINER BEWEGUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2000/036620
Veröffentlichungsdatum 22.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/DE1999/004023
Internationales Anmeldedatum 14.12.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 13.06.2000
IPC
F16H 21/44 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
HGetriebe
21Hebelgetriebe, mit oder ohne Gleitstücke
10bei denen jede Bewegung in oder parallel zu einer einzigen Ebene erfolgt
44zum Übertragen einer schwingenden oder einer hin- und hergehenden Bewegung, zum Umwandeln einer schwingenden in eine hin- und hergehende Bewegung und umgekehrt
H01H 3/46 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
HElektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen für Not- oder Störungsfälle
3Mechanismen zum Betätigen von Kontakten
32Antriebsmechanismen, d.h. zum Übertragen einer Antriebskraft auf die Kontakte
46unter Verwendung einer Stab- oder Hebelverbindung, z.B. Kniegelenk
H01H 9/56 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
HElektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen für Not- oder Störungsfälle
9Einzelheiten von Schaltern, soweit nicht von H01H1/-H01H7/96
54Schaltungsanordnungen, die nicht für eine besondere Anwendung der Schaltvorrichtung ausgebildet und die anderweitig nicht aufgeführt sind
56zum Sicherstellen des Schaltvorgangs an einem vorgegebenen Punkt der Wechselstromperiode
H01H 33/02 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
HElektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen für Not- oder Störungsfälle
33Hochspannungs- oder Hochstromschalter mit Lichtbogenlöschung oder Einrichtungen zum Verhindern von Lichtbögen
02Einzelheiten
CPC
F16H 21/44
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
HGEARING
21Gearings comprising primarily only links or levers, with or without slides
10all movement being in or parallel to a single plane
44for conveying or interconverting oscillating or reciprocating motions
H01H 3/46
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
3Mechanisms for operating contacts
32Driving mechanisms, i.e. for transmitting driving force to the contacts
46using rod or lever linkage, e.g. toggle
H01H 33/022
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
33High-tension or heavy-current switches with arc-extinguishing or arc-preventing means
02Details
022particular to three-phase circuit breakers
H01H 9/563
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
9Details of switching devices, not covered by groups H01H1/00 - H01H7/00
54Circuit arrangements not adapted to a particular application of the switching device and for which no provision exists elsewhere
56for ensuring the operation of the switch at a predetermined point in the cycle
563for multipolar switches, e.g. different timing for different phases, selecting phase with first zero-crossing
Y10T 292/1015
YSECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
292Closure fasteners
08Bolts
096Sliding
1014Operating means
1015Link and lever
Y10T 292/28
YSECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
292Closure fasteners
28Extension link
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2 D-80333 München, DE (AllExceptUS)
  • MALNER, Bernd [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • SCHIMMELPFENNIG, Jens [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • KUNTZE, Torsten [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • MALNER, Bernd; DE
  • SCHIMMELPFENNIG, Jens; DE
  • KUNTZE, Torsten; DE
Gemeinsamer Vertreter
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT; Postfach 22 16 34 D-80506 München, DE
Prioritätsdaten
198 59 815.716.12.1998DE
199 02 833.815.01.1999DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG ZUR ÜBERTRAGUNG EINER BEWEGUNG
(EN) DEVICE FOR TRANSMITTING A MOVEMENT
(FR) DISPOSITIF DE TRANSFERT DE MOUVEMENT
Zusammenfassung
(DE)
Bei einer Vorrichtung zur Übertragung einer Bewegung, welche in Abhängigkeit von einer ersten translatorischen Bewegung eines ersten Ankoppelelementes (1), an das ein erstes Bauelement (2) ankoppelbar ist, eine translatorische Bewegung eines zweiten Ankoppelelementes (3), an das ein zweites Bauteil (4) ankoppelbar ist, bewirkt, ist erfindungsgemäß vorgesehen, daß das erste und das zweite Ankoppelelement (1, 3) mittels eines ersten starren Elementes (7) beweglich miteinander verbunden sind und daß das erste Ankoppelelement mit einem ersten ortsfest gelagerten Hebel (8) und das zweite Ankoppelelement (3) mit einem zweiten ortsfest gelagerten Hebel (10) verbunden ist. Durch die Anordnung wird erreicht, daß bei der Bewegungsübertragung die Bewegung des zweiten Bauteils (4) zunächst retardiert und später wieder entsprechend beschleunigt werden kann oder umgekehrt.
(EN)
The invention relates to a device for transmitting a movement which effects a translatory movement of a second coupling movement (3) with which a second part (4) is coupled, in dependence on a first coupling element (1) with which a first part (2) is coupled. According to the invention, said first and second coupling elements (1, 3) are moveably interconnected by a first rigid element (7). The first coupling element is connected to a first fixed lever (8) and the second coupling element (3) is connected to a second fixed lever (10). This arrangement ensures that when the movement is transmitted, the movement of the second part (4) can be slowed at first and accelerated again later or vice versa, accordingly.
(FR)
L'invention concerne un dispositif de transfert d'un mouvement qui, en fonction d'un premier mouvement de translation d'un premier élément de couplage (1) auquel un premier composant (2) peut être relié, provoque un mouvement de translation d'un deuxième élément de couplage (3) auquel un deuxième composant (4) peut être relié. Selon l'invention, le premier et le deuxième élément de couplage (1, 3) sont reliés de façon mobile par un premier élément rigide (7). Le premier élément de couplage est relié à un premier levier monté stationnaire (8) et le deuxième élément de couplage (3) à un deuxième levier monté stationnaire (10). Grâce à cette disposition, lors du transfert de mouvement, le mouvement du deuxième composant (4) est d'abord retardé puis il est réaccéléré de façon correspondante ou inversé.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten